Rollstuhlfahrer

Keine Hürden mehr für den Rollator: Ideen für eine barrierearme Gropiusstadt

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Gropiusstadt | am 27.10.2016 | 16 mal gelesen

Berlin: Interkultureller Treffpunkt | Gropiusstadt. Das Landschaftsarchitektenbüro „gruppe F“ lädt interessierte Bewohner am 2. November um 10 Uhr in den Interkulturellen Treffpunkt im Gemeinschaftshaus ein. Vorgestellt werden Ergebnisse des Beteiligungsprozesses für eine „Barrierearme Gropiusstadt – Für die Teilhabe von Allen“.Der demografische Wandel macht sich zunehmend auch in der Gropiusstadt bemerkbar. Immer mehr ältere Menschen sind mit einem Rollator...

Besonderer Wohnbedarf in Spandau

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | am 30.09.2016 | 299 mal gelesen

Es gibt Sozialwohnungen, die nur an Wohnberechtigungsschein-Inhaber mit besonderem Wohnbedarf vermietet werden dürfen. Zu den Berechtigten für einen Wohnberechtigungsschein (WBS) mit besonderem Wohnbedarf können bspw. Personen mit nachgewiesener Schwerbehinderung (Grad der Behinderung von 50 und darüber), Personen in Einrichtungen der sozialen Wohnhilfe oder sonstigen Behelfsunterkünften (z.B. Frauenhäusern,...

1 Bild

Skate- und Lauf-Biathlon am 11. September 2016 erstmals auch für Rollstuhlfahrer

Michael Nittel
Michael Nittel | Schmargendorf | am 27.08.2016 | 74 mal gelesen

Berlin: Horst-Dohm-Eisstadion | Wilmersdorf. Unter der Schirmherrschaft des DJK-Sportverbandes Berlin und gefördert von der Aktion Mensch veranstalten der Skate- und Rollsportclub (SCR) und die Schützengilde Berlin am Sonntag, 11. September, zum 7. Mal einen Skate-, Lauf-und Rollstuhl-Biathlon. Wie es die neue Namensgebung schon verrät, werden in diesem Jahr im Horst-Dohm-Eisstadion erstmals auch Rollstuhlfahrer an den Start gehen können. Entsprechend wird...

3 Bilder

AG Mobilität forder mehr Einsatz für Barrierefreiheit

Karla Rabe
Karla Rabe | Zehlendorf | am 28.06.2016 | 40 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Die ehrenamtliche Arbeitsgemeinschaft AG Mobilität setzt sich für Menschen mit Behinderung und Einschränkungen der Mobilität ein. Am Donnerstag, 23. Juni, hatte die AG zu einer besonderen Aktion vor dem Rathaus Zehlendorf eingeladen. Während sich Bau- und Verkehrsstadtrat Michael Karnetzki (SPD) mit Simulationsbrille und Langstock zaghaft tastend über den Platz vor dem Rathaus Zehlendorf bis zum Eingang...

4 Bilder

Zu schmal, zu hoch, zu steil: Für behinderte Menschen wird Altstadt zum Hindernislauf 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 05.05.2016 | 238 mal gelesen

Spandau. Abschüssige Wege, hohe Bordsteine, stufige Geschäfte: Für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte birgt die Altstadt viele Barrieren. Der Behindertenbeauftragte Sargon Lang und 20 Spandauer haben sie getestet.Sie fallen Menschen, die gut zu Fuß sind, nicht sofort ins Auge. Aber trotzdem sind sie da: die Hindernisse und Stolperfallen. Die Altstadt Spandau ist voll davon. Sargon Lang, Spandaus Bezirksbeauftragter für...

Bordsteine absenken

Berit Müller
Berit Müller | Hermsdorf | am 24.04.2016 | 13 mal gelesen

Hermsdorf. Zu wenig abgesenkte Bordsteine, das grobe Kopfsteinpflaster, Unübersichtlichkeit an den Einmündungen: Die Wachsmuthstraße zu überqueren, ist besonders für Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte und Eltern mit Kinderwagen kein Vergnügen. Auf Antrag der SPD-Fraktion einigte sich der Bauausschuss jetzt darauf, dass Abhilfe her muss, weil die Straße besonders viele Anwohner nutzen, um zum S-Bahnhof Hermsdorf zu gelangen. Im...

Yogakurs für Rollstuhlfahrer

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 29.03.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: TurnhalleBerlin | Köpenick. Auch Rollstuhlfahrer sind nicht von sportlicher Betätigung ausgeschlossen. Jetzt gibt es sogar die Möglichkeit, Yogaübungen zu trainieren. Kursleiter ist Niami Rosenthal, Veranstalter ist die Volkshochschule Treptow-Köpenick. Der Kurs findet am 30. April ab 13 Uhr in der Schulturnhalle in der Grünen Trift 169 statt. Mitmachen können maximal zehn Teilnehmer, die Kursgebühr beträgt 16,86 Euro, ermäßigt 10,73 Euro....

Praktisches Training für Rollstuhlfahrer

Steffi Bey
Steffi Bey | Altglienicke | am 30.01.2016 | 42 mal gelesen

Berlin: Pflegewohnheim Altglienicke | Treptow-Köpenick. Rollstuhlfahrer sind zu einem Mobilitätstraining in das Pflegewohnheim Altglienicke, Venusstraße 28, eingeladen. Interessierte können während der Veranstaltung am 7. Februar von 10 bis 16 Uhr dort trainieren. Ziel des Kurses ist der sichere und möglichst selbstständige Umgang mit dem Rollstuhl im Alltag. „Deshalb stehen vor allem praktische Erfahrungen und Übungen im Mittelpunkt“, sagt eine Mitarbeiterin...

2 Bilder

Mit dem Lift auf die Bühne: Bürgersaal ist jetzt barrierefrei

Berit Müller
Berit Müller | Haselhorst | am 29.01.2016 | 65 mal gelesen

Berlin: Rathaus Spandau | Spandau. Der Bürgersaal im Rathaus Spandau hat einen Plattformlift für die Bühne bekommen. Damit verdient er nun das Prädikat „barrierefrei“.Behinderte Menschen können nur uneingeschränkt am öffentlichen Leben teilhaben, wenn Gebäude, Räume und Veranstaltungsorte keine unüberwindbaren Hindernisse für sie bergen. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) hat daher im Bürgersaal des Rathauses Spandau in der Carl-Schurz-Straße einen...

Barrieren abschaffen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 28.01.2016 | 31 mal gelesen

Berlin: Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg | Neu-Hohenschönhausen. Die Gleise der Straßenbahn am Übergang entlang der Zingster Straße sind für viele Rollstuhl- und Rollatorenfahrer ein echtes Hindernis. Denn die Roll-Räder passen an vielen Stellen genau in die Lücken zwischen den Gleisen und dem Straßenbelag, sodass Rollstuhl und Rollator hier oft feststecken und mühsam herausgehoben werden müssen. "Das ist für ältere und gehbehinderte Menschen nur schwer möglich",...

3 Bilder

Für Rollis zu schmal: Seniorin kommt mit Rollstuhl nicht in Sparkasse

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 27.10.2015 | 105 mal gelesen

Berlin: Sparkassen-Filiale | Haselhorst. Die Sparkassen-Filiale an der Gartenfelder Straße 86 ist nicht behindertengerecht. Das bemängeln besonders die Bewohner aus dem Seniorenwohnhaus im Kiez. Kurzfristig ist aber keine Lösung in Sicht.Monika Misch ist seit zwölf Jahren Kundin der Berliner Sparkasse. Einmal im Monat muss sie zur Bank, um Geld abzuheben und Rechnungen zu überweisen. Die neue Sparkassen-Filiale mit SB-Automaten an der Gartenfelder Straße...

Touren für Rollstuhlfahrer

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 04.09.2015 | 30 mal gelesen

Neukölln. Der Mobilitätshilfedienst bietet Stadtwanderungen für gehbehinderte Teilnehmer an. Die Rollstühle werden von ehrenamtlichen Kräften oder Schülern geschoben. Die Touren werden auch auf Barrierefreiheit getestet und es wird eine Dokumentation erstellt. Das Projekt wird von der Aktion Mensch gefördert. Weitere Informationen zu den Stadtführungen gibt es beim Mobilitätshilfedienst Neukölln, Allerstraße 39,  625 10 19,...

1 Bild

Lesung auf den Bürgersteig verlegt: Autor liest vor dem Kulturzentrum

Michael Uhde
Michael Uhde | Wilhelmstadt | am 18.08.2015 | 46 mal gelesen

Berlin: Kulturzentrum Gemischtes | Staaken. Autor Benjamin Schmidt präsentiert sich bei der Bürgersteiglesung im Kulturzentrum Gemischtes unter dem Titel "Gegenüber von Glücklich" sehr selbstironisch. Über Behinderte lachen? Geht ja gar nicht! Es sei denn, ein Betroffener tut es. Autor Benjamin Schmidt ist seit 2009 aufgrund einer inkompletten Querschnittlähmung abhängig von seinem Rollstuhl. Das hat jedoch nicht zu Frustration geführt, sondern seine...

Bahnhof monatelang ohne Aufzug: Fahrgäste zu Umwegen gezwungen

Michael Uhde
Michael Uhde | Staaken | am 22.07.2015 | 86 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Staaken | Staaken. Senioren, Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen fühlen sich von der Deutschen Bahn von der Teilnahme am Öffentlichen Personennahverkehr ausgeschlossen. Grund ist ein seit Monaten defekter Aufzug am Bahnhof Staaken an der Eichholzbahn. Die gute Nachricht vorab: Der Fahrstuhl am Bahnhof Staaken fährt wieder. Darüber informierte uns eine engagierte Staakenerin, die zuvor über Monate versucht hatte, die Deutsche...

Rampe am Computerspielemuseum

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 16.04.2014 | 10 mal gelesen

Friedrichshain. Auch Rollstuhlfahrer kommen jetzt problemlos ins Computerspielemuseum an der Karl-Marx-Allee 93a.Seit kurzem gibt es am Eingang eine Rampe, die das Überwinden der Treppenstufe möglich macht. Initiiert wurde der barrierefreie Zugang vom Netzwerk "Die Rampenleger". Das Museum musste nicht groß überzeugt werden. "Für uns ist es wichtig, dass jeder unsere Räume besuchen kann", erklärt Direktor Andreas...