Ronald Kebelmann

2 Bilder

Rahnsdorfs Fährmann geht in Rente

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 18.10.2017 | 308 mal gelesen

Berlin: Ruderfähre F 24 | Rahnsdorf. Mit dem Saisonende auf der Ruderfähre F 24 Anfang Oktober hat Ronald Kebelmann (63) das Rentnerdasein erreicht. Künftig lässt er sich über die Gewässer schippern. „Ich habe 45 Arbeitsjahre hinter mir, die Lehrzeit zählt zum Glück mit, deshalb konnte ich jetzt in Rente gehen“, sagt Kebelmann. Er hatte zu DDR-Zeiten Maschinist für Wärmekraftwerke gelernt und war unter anderem bei der Bewag im Kraftwerk Klingenberg...

1 Bild

Fähre braucht noch Fahrgäste: weniger Passagiere wegen schlechtem Wetter

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 11.08.2016 | 309 mal gelesen

Rahnsdorf. Berlins einzige Ruderfähre, die F 24 im alten Fischerdorf, braucht noch Fahrgäste. Mehrere Wochenenden mit schlechtem Wetter haben für weniger Passagiere gesorgt.„Bisher sind erst 3700 Passagiere mitgefahren, außerdem wurden 1600 Fahrräder übergesetzt“, berichtet Stefan Förster vom Heimatverein Köpenick. Der Verein hatte sich nach Stilllegung der Verbindung durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt...

Fähre verkehrt noch nicht

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Grünau | am 22.05.2015 | 232 mal gelesen

Grünau. Die Fährverbindung zwischen Grünau und der Gaststätte "Schmetterlingshorst" bleibt vorerst Zukunftsmusik. Die Überfahrten am 3. Mai - Berliner Woche berichtete - waren nur als Test vorgesehen. Zurzeit sucht die Reederei Grimm & Lindecke noch eine Anlegemöglichkeit in Grünau. Der alte Anlegesteg der "Weißen Flotte" gehört heute der Stern und Kreis Schiffahrt, und der für die Sonderfahrten genutzte Steg der Union...

1 Bild

Senator nimmt historische Ruderfähre über die Müggelspree wieder in Betrieb

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 08.05.2015 | 151 mal gelesen

Rahnsdorf. Im Fischerdorf Rahnsdorf war mächtig was los am 1. Mai. Nicht nur weil Feiertag war, sondern Bürger und Vereine gemeinsam mit Senator Andreas Geisel die Inbetriebnahme der historischen Ruderfähre zur kürzesten Strecke der BVG feierten.Denn diese nahm nach einem Jahr Zwangspause wieder den Betrieb auf. Möglich gemacht hatten dass der Heimatverein Köpenick, der rund 18.000 Unterschriften dafür sammelte und dann sogar...

1 Bild

Ruderfähre ab 1. Mai zwischen Kruggasse und Spreewiesen unterwegs

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 23.04.2015 | 234 mal gelesen

Rahnsdorf. Das Engagement der Rahnsdorfer, die zwei Jahre lang für ihre Ruderfähre (F 24) kämpften, hat sich gelohnt. Ab 1. Mai fährt das Schiff - die Linie gibt es seit 1911 - wieder von der Rahnsdorfer Kruggasse bis zu den Müggelheimer Spreewiesen.Vor allem der Köpenicker Heimatverein hatte seit dem Bekanntwerden der Streckenstilllegung 2013 um den Bestand der vor allem bei Touristen beliebten Verbindung gekämpft. "Wir...