Schattenlichter

5 Bilder

Mit „Boeing Boeing“ bringt die Theatergruppe Schattenlichter eine Komödie auf die Bühne

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 06.02.2017 | 233 mal gelesen

Berlin: Paulus-Gemeindehaus | Zehlendorf. Berlin, 1995: Drei Flughäfen, drei Stewardessen – Lebemann Max lässt nichts anbrennen. Mit penibler Buchführung meistert er seinen amourösen Alltag und verhindert, dass sich die Damen begegnen. Aber dann geschieht Unvorhergesehenes. Mit „Boeing Boeing“ bringt die Theatergruppe Schattenlichter ihre 35. Inszenierung auf die Bühne des Paulus-Gemeindehauses. Auf dem Programm standen bereits Stücke von Autoren wie Max...

4 Bilder

Die Schattenlichter führen „Frau Müller muss weg“ auf

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 12.02.2016 | 174 mal gelesen

Berlin: Paulus-Gemeindehaus | Zehlendorf. „Mein Kind ist hochbegabt“, zetert die empörte Mutter. „Von wegen – Ihr Sohn hat das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom“, entgegnet kühl die Lehrerin. Auf der Bühne im Paulus-Gemeindehaus fliegen die verbalen Fetzen. Die Laienspielgruppe Schattenlichter probt ihr neues Theaterstück "Frau Müller muss weg“.Zum Inhalt: In einer Schule im Osten Deutschlands verabreden sich Eltern von Sechstklässlern zum Gespräch mit der...

2 Bilder

Schattenlichter feiern Jubiläum mit Lustspiel von Erich Kästner

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 16.02.2015 | 143 mal gelesen

Berlin: Paulus-Gemeindehaus | Zehlendorf. "Muss die Klingel so laut sein?" "Wann machen wir das Licht an?" Auf der Bühne im Paulus-Gemeindehaus proben die "Schattenlichter". In wenigen Tagen hat aber nicht nur ihr neues Stück Premiere, es gilt auch ein Jubiläum zu feiern: Die Laienspielgruppe wird 30 Jahre alt und präsentiert ihre 33. Aufführung.Die Wahl fiel auf "Verwandte sind auch Menschen", ein Lustspiel von Erich Kästner von 1937. Im Mittelpunkt...

1 Bild

Elke Brumm schrieb zwei Theaterstücke zum Mauerfall

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 20.10.2014 | 87 mal gelesen

Zehlendorf. Als die Mauer fiel war Elke Brumm gerade mal 18 Jahre alt und auf dem Weg zum Abitur. Seitdem hat sich vieles für die Zehlendorferin verändert, beruflich wie privat. Aber was sie immer noch manchmal fasziniert: "Ich arbeite in der Torstraße in Mitte und kann da ganz einfach hinfahren."Lange Wartezeiten und die beklemmende Stimmung an den Grenzübergängen kannte Elke schon als Kind, schließlich gab es Verwandte in...