Schauspielerin

4 Bilder

Volksschauspielerin Agnes Kraus wohnte einst im Hans-Loch-Viertel

Berit Müller
Berit Müller | Friedrichsfelde | am 26.11.2017 | 57 mal gelesen

Als der Kiez rund um die Sewanstraße noch Hans-Loch-Viertel hieß – in den 1970er- und 80er-Jahren – sah man die bekannte Schauspielerin oft dort spazieren. Ohne Sonnenbrille oder sonstigen Mummenschanz. Agnes Kraus (1911-1995) kam in natura nicht anders daher, als in ihren Rollen. 20 Jahre lang lebte sie mitten im Friedrichsfelder Wohngebiet. In Erinnerung geblieben ist Agnes Kraus vor allem durch Fernsehkomödien, in denen...

1 Bild

Die Autorin und Schauspielerin ARIANE VON NIEPELLO

Uwe Marcus Magnus Rykov
Uwe Marcus Magnus Rykov | Charlottenburg | am 04.10.2017 | 65 mal gelesen

Ariane von Niepello studierte in Berlin vier Jahre Schauspielerei. Ihr Bestreben ist es, sämtliche Methoden der Schauspielkunst zu ergründen, um jene der großen Theatermethologen zu verstehen, sie zu begreifen und diese schließlich zu Verinnerlichen. Bereits vor ihrer Berliner Zeit hatte sie sich in jungen Jahren entschieden, eine Tanz- und Gesangsausbildung zu absolvieren. Ihr Weg führte sie nach Eutin, Bad Malente. In...

Chris Doerk liest aus Kuba-Buch

Berit Müller
Berit Müller | Fennpfuhl | am 22.09.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Anton-Saefkow-Bibliothek | Fennpfuhl. Die Sängerin, Schauspielerin und Autorin Chris Doerk ist am Montag, 25. September, um 19 Uhr zu Gast in der Anton-Saefkow-Bibliothek. Sie liest dort aus ihrem Buch „La casita“, das sich um Kuba dreht. Dort hat die Künstlerin viele Jahre ihres Lebens verbracht. Seit Ende der 1970er-Jahre war der am Strand von Cojimar liegende Ort La casita ihr Lebensmittelpunkt. In ihren Geschichten erzählt Chris Doerk von Menschen,...

Verflimmerter Donnerstag

Berit Müller
Berit Müller | Karlshorst | am 12.06.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Zum nächsten „Verflimmerten Donnerstag“ lädt am Donnerstag, 15. Juni, ab 19.30 Uhr der Salon am Fenster im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowstraße 112 ein. Anlass ist der 80. Geburtstag der Schauspielerin Annekathrin Bürger. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt stellt die populäre Mimin in einem DEFA-Film aus dem Jahr 1962 vor. Regie führte Joachim Kunert. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro. Karten und...

1 Bild

Von Halliwood nach Hollywood

Theater Adlershof
Theater Adlershof | Adlershof | am 31.05.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Theater Adlershof | Lesung mit Franziska Troegner Franziska Troegner ist eine der vielseitigsten deutschen Schauspielerinnen. Die Berlinerin steht seit mehr als 40 Jahren auf der Bühne und wirkte in über 100 TV- ("Hallervorden’s Spottlight", "Der Landarzt", "Tatort") und Kinoproduktionen mit. 2004 rief sogar die Traumfabrik Hollywood! Unter der Regie von Tim Burton spielte sie an der Seite von Johnny Depp. Anhand ihrer im Verlag Das Neue...

Brigitte Grothum im Gespräch

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Friedrichshagen | am 07.05.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Kino Union | Friedrichshagen. Im Rahmen der neuen Gesprächsreihe „Friedrichshagener Schäferstündchen“ ist am 14. Mai um 11 Uhr die Schauspielerin Brigitte Grothum zu Gast im Kino Union, Bölschestraße 69. Moderator Alexander G. Schäfer wird sie zu ihrem Leben befragen und es gibt Ausschnitte aus ihren zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen. Karten kosten im Vorverkauf elf, an der Tageskasse 13 Euro, Informationen unter  65 01 31 41....

"Um sechse bei Werner": Schauspielerin Walfriede Schmitt liest aus ihrem Debütroman

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Malchow | am 20.01.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Anna-Seghers-Bibliothek | Neu-Hohenschönhausen. Wie lebendig das Kiezleben sein kann, das zeigt die als Schauspielerin bekannt gewordene Berliner Autorin Walfriede Schmitt in ihrem Debütroman "Gott ist zu langsam: Also denn um sechse bei Werner". Am 27. Januar liest sie von 19 Uhr an in der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2 Auszüge aus ihren Roman. Der Eintritt kostet vier, ermäßigt drei Euro. Weitere Informationen gibt es unter...

Gedenktafel für Elisabeth Bergner

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 19.05.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Faradayweg 15 | Dahlem. Am 12. Mai, genau 30 Jahre nach ihrem Tod, wurde die Schauspielerin Elisabeth Bergner mit einer Gedenktafel an ihrem ehemaligen Wohnhaus im Faradayweg 15 geehrt.Bergner, geboren 1897 in Drohobycz in Galizien, Österreich-Ungarn, feierte 1917 ihren ersten großen Erfolg am Berliner Lessing-Theater im Shakespeare-Stück „Wie es euch gefällt“. Als Jüdin von den Nationalsozialisten angefeindet, wanderte sie 1933 zuerst nach...