Schmierereien

Angriff auf Gebäude

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 28.09.2017 | 18 mal gelesen

Friedrichshain. In der Nacht vom 26. zum 27. September haben Unbekannte mehrere Sachbeschädigungen begangen. Sie bewarfen ein Wohnhaus in der Schreinerstraße sowie ein Geschäft in der Boxhagener Straße mit Pflastersteinen. Durch den Angriff wurden mehrere Scheiben beschädigt. Außerdem wurden mehrere Schriftzüge an ein Gebäude in der Rigaer Straße gesprüht. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

Staatsschutz ermittelt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 04.09.2017 | 13 mal gelesen

Spandau. Wegen fremdenfeindlicher Parolen ermittelt jetzt der Polizeiliche Staatsschutz. Unbekannte hatten die Herrentoilette der Polizeikantine an der Charlottenburger Chaussee mit Parolen beschmiert. Der Hinweis ging am 4. September bei der Polizei ein. Die Kriminialpolizei sicherte Spuren, anschließend wurden die Schmierereien beseitigt. Ermittelt wird jetzt wegen des Verdachts der Beschimpfung von Religionsgesellschaften...

Rechte Schmierereien: Schaukasten der Stolpersteininitiative Stierstraße besudelt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 03.08.2017 | 26 mal gelesen

Berlin: Schaukasten Stolpersteininitiative Stierstraße | Friedenau. Es ist nun schon der vierte Vorfall dieser Art. In der Nacht vom 25. auf den 26. Juli wurde erneut der Schaukasten der Initiativgruppe Stolpersteine Stierstraße beschmiert.Dieses Mal schrieben der oder die Täter das Wort „Lüge“ auf den Informationskasten vor der Philippus-Kirche. Die Abgeordnete von Friedenau, Senatorin Dilek Kolat (SPD), sah sich durch die neuerliche Attacke veranlasst, ihren lange geplanten...

4 Bilder

Abscheu und Empörung: Homophober Angriff auf Restaurant sorgt für Bestürzung

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 24.07.2017 | 87 mal gelesen

Charlottenburg. In der Nacht zum 19. Juli ist das Restaurant „Mondo Pazzo“ in der Schlüterstraße an der Hauswand und davor auf dem Gehweg mit homophoben Parolen beschmiert worden. Auch das Auto des Betreibers wurde in Mitleidenschaft gezogen.Die Tat wurde zur Anzeige gebracht, am Freitag nach dem Vorfall war der Chef des Lokals außer Haus und kein Mitarbeiter zu einer Aussage bereit. „Kein Kommentar“, hieß es freundlich, aber...

Mahnmal geschändet

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 17.03.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Mahnmal Adass Jisroel | Hansaviertel. Mahnmal und Gedenkstele der jüdischen orthodoxen Gemeinde Adass Jisroel in Siegmunds Hof am Wullenwebersteg sind kurz vor dem Schabbat am 11. März mit Schmierereien geschändet worden. Die Täter sind bislang unbekannt. Der religionspolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion Volker Beck sprach von einer „Bedrängung der jüdischen Gemeinschaft durch antijudaistische Fanatiker“. An der Stelle von Mahnmal und...

Rechte Parolen an Häusern

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 09.11.2016 | 10 mal gelesen

Hellersdorf. Unbekannte haben am Montag, 7. November, Parolen mit rechtsextremen Inhalten an Häusern an der Hoyerswerdaer Straße geschmiert. Die Schmierereien fanden sich in Hauseingängen, an Briefkästen, Balkonverglasungen und Hauswänden. Die Schriftzüge in unterschiedlichen Farben waren teilweise bis zu zwei Meter hoch. Auch am Bauzaun für die neue Flüchtlingsunterkunft an der Albert-Kuntz-Straße wurden Parolen gefunden....

Attacke auf Ausstellung

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 08.11.2016 | 74 mal gelesen

Kreuzberg. Auf die Ausstellung von Irmela Mensah-Schramm im Rathaus Kreuzberg hat es wenige Tage nach der Eröffnung einen Übergriff gegeben. Unbekannte haben die bisher beschriebenen Seiten aus dem Gästebuch herausgerissen und sollen dort "Alles Lüge" hineingeschrieben haben. Außerdem sei ein Bild abgehängt worden. Entdeckt wurde die Attacke am Abend des 3. November Auch ihre "Visitenkarte" haben der oder die Täter...

1 Bild

Schmierereien an Stadtmöbeln: Bezirksamt lässt Parolen beseitigen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 25.10.2016 | 30 mal gelesen

Tiergarten. Die Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor ist prächtig und wird deshalb von zahlreichen Touristen besucht. Nicht in dieses Bild passen die parallel zur Prachtstraße im Tiergarten aufgestellten Mülltonnen. Sie sind mit islamfeindlichen Parolen beschmiert worden.Das ist auch den Bezirksverordneten aufgefallen. Angesichts dieser Intoleranz beschloss die BVV ein Ersuchen an das Bezirksamt, die...

8 Bilder

Zaun an der East Side Gallery ist nicht schön, aber bewährt sich

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 16.06.2016 | 151 mal gelesen

Berlin: East Side Gallery | Friedrichshain. An einem Bild hat es jemand geschafft, einen Liebesschwur anzubringen: "Serenda und Jano" ist dort zu lesen. Solche Hinterlassenschaften sind aber inzwischen die Ausnahme an der East Side Gallery.Denn seit vergangenem Jahr sorgt ein Zaun für Abstand, der sich nahezu durchgehend entlang der Mühlenstraße zieht. Wo er fehlt, wie auf den ersten Metern nach der Oberbaumbrücke, bietet sich der Anblick, der einst auf...

Schmierereien am Schulgebäude

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 19.04.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Gemeinschaftsschule Campus Rütli | Neukölln. Unbekannte haben fremdenfeindliche Schriftzüge an der Gemeinschaftsschule des Campus Rütli in der Rütlistraße angebracht. Ein Mitarbeiter alarmierte am Morgen des 8. April die Polizei, nachdem er zwei mehrere Meter große Schriftzüge an einem Gebäude entdeckt hatte. Die Schmierereien müssen zwischen Donnerstagnachmittag und den frühen Morgenstunden am Freitag entstanden sein. Der Hausmeister entfernte die Schriftzüge...

4 Bilder

Einen Zaun an der Mauer: Die East Side Gallery soll besser geschützt werden

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 06.11.2015 | 174 mal gelesen

Berlin: East Side Gallery | Friedrichshain. Die Aktion startete am Morgen des 4. November. Mitarbeiter des Grünflächenamtes begannen gegen 7 Uhr damit, einen Bauzaun vor der East Side Gallery entlang der Mühlenstraße aufzubauen.Das etwa zwei Meter hohe Hindernis wurde zunächst im westlichen Abschnitt zwischen Stralauer Platz und dem Hinkel-Hochhaus aufgestellt. Es verläuft gut eine Armbreite von der Mauer entfernt auf dem Gehweg. und soll die dort...

Verunziert wurde eine Stadtbahn

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 28.07.2014 | 18 mal gelesen

Schöneberg. Vier Sprayer haben in der Nacht des 25. Juli eine am Bahnhof Schöneberg abgestellte S-Bahn besprüht.Sie brachten auf rund 15 Quadratmetern Zugfläche Farbe auf. Mitarbeiter der DB-Sicherheit beobachteten die Aktion und alarmierten die Bundespolizei. Als die Sicherheitskräfte die Männer stellen wollten, versuchten sie zu flüchten. Ein Sprüher konnte entkommen. Er wurde bisher noch nicht ermittelt. Die drei anderen...