Schutzräume

1 Bild

Schutzräume für Ältere: Seniorenvertretung will sich für Demenzkranke im Bezirk einsetzen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 11.05.2017 | 20 mal gelesen

Lichtenberg. In Charlottenburg und Pankow gibt es sie bereits: Schutzräume für an Demenz erkrankte Menschen. Die neu konstituierte Seniorenvertretung Lichtenberg möchte diese Idee diskutieren.„Wir wollen uns verstärkt dem Thema "Wachsende Stadt" widmen und uns damit auseinandersetzen, was diese Entwicklung gerade für Senioren und andere Generationen bedeutet“, sagt Renate Mohrs. Seit mehreren Jahren ist die 67-Jährige in der...

Rückzugsort für Schutzbedürftige

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 05.03.2016 | 33 mal gelesen

Berlin: LaGeSo | Moabit. Die Bezirksverordnetenversammlung pocht auf eine bessere Wartesituation vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo). Insbesondere Frauen sollen einen geschützten Rückzugsort haben. Wie Bürgermeister Christian Hanke (SPD) mitgeteilt hat, hat die Caritas auf dem LAGeSo-Gelände in Haus M eine Notunterkunft für schutzbedürftige Flüchtlinge und ihre Familien mit 30 Plätzen eingerichtet. Im medizinischen oder...

Hilfen für Demenzkranke verbessert: Qualitätsverbund Netzwerk im Alter zieht Bilanz

Michael Kahle
Michael Kahle | Weißensee | am 11.08.2015 | 112 mal gelesen

Pankow. Das vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte Projekt "Qualitätsverbund Netzwerk im Alter – Pankow zur Verbesserung der Hilfen für Menschen mit Demenz und deren Angehörige" blickt auf eine dreijährige erfolgreiche Arbeit zurück.Im Bezirk leben schätzungsweise über 4300 Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Fachleute rechnen damit, dass sich deren Zahl bis zum Jahr 2050 nahezu verdoppeln wird. Die überwiegende...

1 Bild

Neu: Einrichtungen betreuen Demenzkranke, die hilflos aufgegriffen werden

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 18.05.2015 | 169 mal gelesen

Neukölln. Werden demenzkranke Menschen hilflos auf der Straße aufgegriffen, ist die Polizei mit der Frage der Unterbringung meist überfordert. Das ändert sich ab sofort: Es gibt nun "Schutzräume".Rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland sind an Demenz erkrankt, bis 2050 wird sich ihre Zahl verdoppeln. Die betroffenen Menschen leiden unter dem Verlust ihrer geistigen Leistungsfähigkeit; Gedächtnis und Merkfähigkeit sind...

1 Bild

Pankow richtet acht Schutzräume für Demenzkranke ein

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 03.07.2014 | 138 mal gelesen

Pankow. Ab sofort gibt es im Bezirk Schutzräume für Menschen mit Demenz. Wenn Menschen von der Polizei angetroffen werden, die verwirrt und orientierungslos sind, werden sie bisher zu einer Polizeiwache gebracht. Die Polizei beginnt dann, in zeitaufwendigen Recherchen die Identität der Person zu ermitteln. Das braucht Zeit, die die betreffende Person auf der Polizeiwache bleiben muss.Allerdings stehen auf den Wachen weder...