Sonny Thet

Gottesdienst der Nationen

Christian Schindler
Christian Schindler | Märkisches Viertel | am 10.05.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Evangelische Apostel-Johannes-Gemeinde | Märkisches Viertel. Einen „Gottesdienst der Nationen“ feiern die Kirchengemeinden des Märkischen Viertels gemeinsam am Pfingstmontag, 16. Mai, um 11 Uhr. Gastgeber ist in diesem Jahr die Evangelische Apostel-Johannes-Gemeinde, Dannenwalder Weg 167. Die Predigt hält der Pastoralreferent der katholischen Gemeinde St. Martin, Dietmar Swaton. Bei gutem Wetter findet der ökumenische Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Menschen...

Buchlesung mit Musik

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 04.04.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Bezirkszentrlbibliothek Mark Twain | Marzahn. Der Autor Bernd Kebelmann und Sonny Thet sind Gäste der nächsten Veranstaltung „Lebende Bücher“ am Donnerstag, 14. April, um 20 Uhr in der Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“, Marzahner Promenade 52-54. Kebelmann stellt sein Buch „Lied vom Mangobaum“ vor. Es handelt von dem Kambodschaner Sonny Thet, der am Königshof von Phnom Penh Hofmusiker war und 1969 zum Musikstudium nach Weimar geschickte wurde. Es rettete ihm...

Königliches Cello im Buchladen

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 21.11.2015 | 23 mal gelesen

Berlin: Primobuch | Steglitz. In der Buchhandlung Primobuch, Herderstraße 24, gibt es am Sonnabend, 28. November, 20 Uhr, ein besonderes Konzert. Der Solo-Cellist Sonny Thet spielt seinen unverwechselbaren Stil, der die Khmer-Pentatonik mit europäischer Klassik, Jazz- und Rockelementen verbindet. Sonny Thet wurde 1954 im Königreich Kambodscha geboren und wurde im Alte von 15 Jahren von Prinz Sihanouk zum Studium der europäischen Musik nach...

Sonny Thet in der Musikfabrik

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 13.04.2015 | 11 mal gelesen

Berlin: Blackmore’s Musikfabrik | Schmargendorf. "Cello Royal" nennt sich das Programm des Musikers Sonny Thet, zu erleben in Blackmore’s Musikfabrik, Warmbrunner Straße 52, am Sonntag, 19. April, ab 19 Uhr. Der gebürtige Kambodschaner ist zumeist als Cellist tätig, gilt aber als Multitalent an vielen Instrumenten. Wie er stilistisch zwischen Jazz, Klassik und Rock pendelt, erleben Gäste bei einem Eintritt von 19 Euro. Thomas Schubert / tsc