Soziale Initiative Niederlausitz

Pudding war gestern

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 22.07.2016 | 13 mal gelesen

Berlin: Breslauer Platz | Friedenau. Auf Einladung des Kinder- und Jugendtheaters Morgenstern haben sich geflüchtete und einheimische Jugendliche zu Beginn der Sommerferien getroffen, um zu improvisieren, Körper und Stimme zu entdecken und Großes zu planen. Das Projekt lasse Raum für Utopien und Experimente des Zusammenlebens. „Pudding war gestern“, so die Theatermacher Pascale Senn Koch und Daniel Koch. Das Ergebnis des Projekts in Zusammenarbeit mit...

Flüchtlingsunterkünfte sind ans Netz gegangen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 29.03.2016 | 40 mal gelesen

Friedenau. Die Unterkunft für Flüchtlinge im Rathaus Friedenau ist in Betrieb. Betreiber ist die gemeinnützige „Soziale Initiative Niederlausitz“ (SIN) aus Cottbus. Vorerst befinden sich im ehemaligen Rathaus Familien, die bis vor kurzem in der Teske-Schule am Tempelhofer Weg untergebracht waren. Das frühere Dienstgebäude am Breslauer Platz wird noch bis Jahresende weiter zu einer Gemeinschaftsunterkunft für bis zu 400...

Partner in der Flüchtlingshilfe

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 04.02.2016 | 70 mal gelesen

Spandau. Das Netz der Flüchtlingshilfe im Bezirk wächst weiter. Die im Oktober begonnene Kooperation zwischen dem Bezirksamt und diversen Organisationen, die sich für Flüchtlinge engagieren, hat jetzt drei neue Partner: das Evangelische Johannesstift, die gemeinnützige Prisod GmbH und den Verein Soziale Initiative Niederlausitz, kurz SIN. Ziel der Zusammenarbeit ist es, das ehrenamtliche Engagement zugunsten von Flüchtlingen...

Ringnes-Halle für Flüchtlinge im Gespräch

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 10.09.2015 | 531 mal gelesen

Reinickendorf. Der Bezirk hat dem Senat die Sporthalle der Ellef-Ringnes-Grundschule, Im Erpelgrund 11-17, als mögliche Notunterkunft für Flüchtlinge angeboten. Dies teilte Stadtrat Uwe Brockhausen in Vertretung des erkrankten Sozialstadtrates Andreas Höhne (beide SPD) am 8. September im Sozialausschuss der Bezirksverordnetenversammlung mit. Zuvor hatte der Senat die Bezirke aufgefordert, Immobilien zu benennen, die sich...