Stadtentwicklung

2 Bilder

Ortszentrum Zehlendorf: CDU-Fraktionschef Torsten Hippe hofft auf Senatsgelder

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Zehlendorf | am 18.05.2017 | 68 mal gelesen

Berlin: Rathaus Zehlendorf | Zehlendorf. Das Ortszentrum zwischen dem S-Bahnhof Zehlendorf und der alten Dorkirche soll attraktiver werden. Dazu gibt es Ideen der Bürgerinitiative und Diskussionen im Ausschuss für Stadtentwicklung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV).Verkehrslösungen stehen an erster Stelle, es folgen ein attraktiver Marktplatz, ein zweiter Ausgang zur S-Bahn, Radwege und die Umgestaltung des Dorfangers. Der Vorsitzende des...

Bürgermeister im Mittwochssalon

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Heinersdorf | am 18.05.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Alte Apotheke | Heinersdorf. Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) ist zu Gast beim nächsten Mittwochssalon der Zukunftswerkstatt Heinersdorf am 31. Mai um 20 Uhr in der Alten Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112. Das Thema des Abends lautet „Politischer Aufbruch in Pankow?“. Benn wird unter anderem zu aktuellen Beschlüssen der BVV, geplanten städtebaulichen Vorhaben und zur Bürgernähe der Verwaltung Stellung nehmen. Weitere Informationen gibt...

2 Bilder

Blumen, Guides und Qualitätstourismus: Kurfürstendamm wird Vorzeigestraße 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 17.05.2017 | 186 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Berlin mag zum Biertrinken locken, zum Shoppen beim Wochenendtrip oder zum Abtanzen: Der Kurfürstendamm ist für alle da. Und er steckt wieder einmal in Veränderungen. Ein Überblick.„Mich siehst Du“, sagt der Glockenturm zum Besucher. Ein Spruch auf orangefarbener Plane über der aktuellen Baustelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Ein Hinweis auf den Evangelischen Kirchentag von 24. bis 28. Mai...

2 Bilder

Im neuen Quartier Bundesallee entstehen auch Wohnungen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 15.05.2017 | 252 mal gelesen

Berlin: Quartier Bundesallee | Wilmersdorf. „Momente Berlin“ nennt Projektentwickler SSN die nächste Ausbaustufe seines neuen Quartiers anstelle des früheren Jobcenters an der Bundesallee/Ecke Nachodstraße. Dabei handelt es sich um 73 Wohnungen im Hinterland der Berliner Volksbank, die hier ihren neuen Sitz bezieht.Wenn an einer der verkehrsreichsten Ecken Wilmersdorfs die Fahrgeräusche nie ganz verklingen, bekommt man davon nur wenige Meter dahinter...

Chancen für Spandau

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 13.05.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Restaurant Stammhaus | Siemensstadt. Berlin wächst: Was bedeutet das für Spandau und welche Chancen ergeben sich daraus? Über diese Fragen wollen Baustadtrat Frank Bewig (CDU) und Matthias Brauner, Vorsitzender des Forums Stadtentwicklung der CDU Berlin, am 22. Mai mit Spandauern diskutieren. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Restaurant „Stammhaus“ am Rohrdamm 24b. Einladende sind die CDU-Ortsverbände Siemensstadt, Klosterfelde, Zitadelle...

FDP und CDU fordern Untersuchungsausschusses ​zum WOGA-Komplex

Der WOGA-Komplex am oberen Kurfürstendamm bietet schon seit geraumer Zeit viel ​Diskussionsstoff. Der Innenhof ​des Komplexes mit den Tennisplätzen, welche seit 2007 außer Betrieb ​sind, wurde verkauft und beplant. Jüngst wurde ​vom Bezirksamt gegen den Willen der Anwohner ​und einem BVV-Beschluss aus der letzten Legislaturperiode dem ​Stadtentwicklungsamt aufgetragen, ​den Bauantrag zur Bebauung der Fläche zu bewilligen....

2 Bilder

Bezirk gibt Gloria-Palast und Tennisplätze am Ku’damm auf

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 12.05.2017 | 248 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Kurswechsel in Sachen Denkmalschutz: Das Bezirksamt wollte den Gloria-Palast erst unbedingt schützen – aber wird nun einem Abriss zustimmen. Und die sicher geglaubten Tennisplätze im Woga-Komplex haben als Freifläche wohl ausgedient.Wer ein Denkmal renovieren will, muss gemeinhin beachten, welche Farbe zulässig ist und welche Veränderung tabu. Wer ein Denkmal abreißen oder überbauen möchte, muss...

2 Bilder

Am Tag der Städtebauförderung stellen sich Projekte der Stadterneuerung vor

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 07.05.2017 | 130 mal gelesen

Moabit. „Städtebauförderung spielt in Berlin eine zentrale Rolle für ein gutes Miteinander in den Quartieren und trägt zu aktiven und stabilen Nachbarschaften bei“, sagt Senatorin Katrin Lompscher (Die Linke). Wie es funktioniert, ist beim bundesweiten Tag der Städtebauförderung am 13. Mai zu begutachten. Moabit und das Hansaviertel stehen mit vielen Angeboten auf dem Veranstaltungsprogramm. Sich informieren, Gemeinschaft...

2 Bilder

Akten statt Bildung: Rathausanbau weiter außen vor

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 07.05.2017 | 85 mal gelesen

Berlin: Rathaus Tempelhof | Tempelhof. „Erst kam das Haus, dann kam der Rat. Der Rat zog aus, es blieb das Haus“, reimte einst der in Künstlerkreisen hoch geschätzte Dichter und Kneipenlyriker Cesar. Ein Vierzeiler, wie für das Rathaus Tempelhof erdacht.Bis 2001, bis zur Bezirksfusion mit Schöneberg, beherbergte das Mitte der 1930er Jahre gebaute Rathaus am Tempelhofer Damm 165, die dann ins Rathaus Schöneberg umgezogene Bezirksverwaltung samt der...

4 Bilder

Die „Perle“ ist fertig: Genossenschaft weiht zwei neue Wohnhäuser ein

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Rosenthal | am 06.05.2017 | 216 mal gelesen

Rosenthal. Die Wohnungsbaugenossenschaft DPF machte sich anlässlich ihres 60. Geburtstags selbst ein „Geburtstagsgeschenk“. Sie weihte ihre beiden neuen Häuser in der Mittelstraße 2-3 ein.In diesen entstanden moderne Wohnungen, die vor allem für Familien gedacht sind. Genossenschaftsvorstand Roland Henke berichtet, dass die DPF im Vorfeld des Bauprojektes eine Umfrage unter ihren Mitgliedern durchführt habe. Dabei wurde...

1 Bild

Gut angelegtes Geld: Senat lädt zum Tag der Städtebauförderung am 13. Mai ein

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 05.05.2017 | 61 mal gelesen

Pankow. Zum diesjährigen Tag der Städtebauförderung am 13. Mai lädt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen stadtweit zu 45 Veranstaltungen ein. Drei davon finden in Pankow statt. Eine beginnt um 15 Uhr auf dem Fröbelplatz gegenüber dem Bezirksamt. Dort wird zunächst der mit Fördermitteln neu gestaltete große Spielplatz eröffnet. Danach sind Interessierte zu einer Planungswerkstatt für die benachbarte Grünfläche...

4 Bilder

Von der „BahnBrache“ des Rangierbahnhofes Charlottenburg zum Naturschutzgebiet „StadtWildnis“ im »WestkreuzPark« 3

Joachim Neu
Joachim Neu | Charlottenburg | am 03.05.2017 | 362 mal gelesen

Berlin: Westkreuzpark | Vorab: Empfehlung einer Workshopreihe Warum nicht: Zoologische Außenstelle - statt Immobilien-Klötze? Utopie oder realistische Perspektive? Seit einigen Wochen liegen zwei Gutachten zur weiteren "Behandlung" des Westkreuz Areals vor: (a) die Ergebnisse des AIV Wettbewerbes und (b) die Vorschläge aus der Machbarkeits- studie des Büros Fugmann/Janotta im Auftrag des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf Während die...

1 Bild

Wohnhaus statt Grünfläche? Gerüchte über Neubauvorhaben verunsichern Anwohner

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 28.04.2017 | 465 mal gelesen

Pankow. Anwohner der Kavalier- und der Wolfshagener Straße sind verunsichert. Zieht die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau in absehbarer Zeit in ihrem Kiez einen Neubau hoch? Werden dort eine Grünfläche und ein Spielplatz zerstört?Das wird den Anwohnern jedenfalls auf einem Blatt mitgeteilt, das sie kürzlich in ihren Briefkästen fanden. Darin wenden sich zwei Anwohner an die Nachbarn. Das Bezirksamt habe bereits zugestimmt. Etwa...

Elisabethaue schützen?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 28.04.2017 | 22 mal gelesen

Berlin: Elisabethaue | Blankenfelde. Seitdem die Berliner Regierungsparteien in ihrem Koalitionsvertrag festgeschrieben haben, dass die Planungen für die Elisabethaue nicht weiter verfolgt werden sollen, liegt das Projekt auf Eis. Der vorherige SPD-CDU-Senat hatte vor, auf dieser landeseigenen Fläche ein neues Wohnquartier mit bis zu 5000 Wohnungen zu errichten. Dagegen gab es von Anwohnern und Bezirkspolitikern erheblichen Widerstand. Doch noch...

3 Bilder

Wohnen auf Zeit: „The Fritz“ bietet Mikro-Apartments für Berufseinsteiger und Pendler

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 27.04.2017 | 200 mal gelesen

Berlin: The Fritz | Moabit. Die Vermarktung von „The Fritz“ hat begonnen. Der geplante 18-Geschosser im neuen Wohnquartier „Mittenmang“ an der Lehrter Straße besteht aus 266 sogenannten Mikro-Apartments. Gedacht sind sie ausschließlich für ein Wohnen auf Zeit. Vermarkter ist Zabel Property. Der Immobilienhändler ist hauptsächlich im Luxussegment unterwegs. Zuletzt machte er mit dem „High Park“ genannten Wohnturm nahe dem Potsdamer Platz auf sich...

1 Bild

Ideen für Hohenschönhausen: Die Linke lädt zu Diskussionen ein

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Malchow | am 21.04.2017 | 84 mal gelesen

Berlin: Anna-Seghers-Bibliothek | Neu-Hohenschönhausen. Am 26. April diskutiert Die Linke über die Gestaltung des Zentrums von Neu-Hohenschönhausen. Am 17. Mai beleuchtet der Wissenschaftler Andrej Holm das Thema Stadtentwicklung.Mit gleich zwei Veranstaltungen lädt Die Linke in Lichtenberg zur Diskussion über die Zukunft einer sozialen Stadtentwicklung ein. Am 26. April diskutieren Bürgermeister Michael Grunst und die Abgeordnete Ines Schmidt (beide...

10 Bilder

Ein Park für die Cité Foch? Wäldchen soll umgestaltet werden/Start ist noch offen

Berit Müller
Berit Müller | Wittenau | am 18.04.2017 | 69 mal gelesen

Berlin: Cité Foch | Wittenau. Noch ist nicht klar, wann es losgeht und wer das Ganze bezahlen soll: Wie das Wäldchen in der Cité Foch nach seiner Umgestaltung zum Park samt Spielplatz und Wegenetz einmal aussehen könnte, stellten Landschaftsarchitekten jetzt trotzdem schon vor.Gegenüber klafft die Baugrube, auf der früher das Einkaufs- und Gemeindezentrum der Cité Foch stand; Wege und Wiesen sind mit Tretminen übersät, obendrein ist das Gelände...

1 Bild

Politik gibt die Theater auf: Umbauplan fürs Ku’damm-Karree in der BVV durch

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 13.04.2017 | 220 mal gelesen

Berlin: Ku'damm-Karree | Charlottenburg. Bedenkenträgerei beigelegt: Mit Ausnahme der CDU billigen alle Fraktionen in der BVV den finalen Plan zur Belebung des Ku’damm-Karrees. Zudem gilt eine Ersatzspielstätte für die Komödie am Kurfürstendamm als gesichert: das Schiller-Theater. Wenn sich der Vorhang im Mai 2018 für immer senkt, steht der Komödie am Kurfürstendamm eine Art Seelenwanderung bevor. Sie zieht nach über 90 Jahren aus ihren Stammräumen...

Einladung zur Stadtwerkstatt

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 12.04.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: St. Nikolai Gemeinde Spandau | Spandau. Um die Gestaltung von Gebäuden und Freiflächen in der Altstadt geht es in der dritten Stadtwerkstatt im Rahmen des Förderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ am 24. April von 18.30 bis 21.30 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen St. Nikolai Kirche am Reformationsplatz 8. Vertreter des Bezirksamtes, des beauftragten Planungsbüros Herwarth + Holz und des Altstadtmanagements informieren und diskutieren über Mängel...

1 Bild

Spitzenpreise in Schmargendorf: Kunden für Luxusimmobilien entdecken idyllische Lagen des Bezirks

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 12.04.2017 | 233 mal gelesen

Schmargendorf. Wenn am Kurfürstendamm und in Grunewald die Preise für Eigentumswohnungen kaum noch Steigerungen zulassen, finden Investoren in Schmargendorf noch Raum zur Entfaltung. In einem neuen Marktreport gehört der Ortsteil zu den Aufsteigern des Jahres.Ein bisschen bescheidener wohnen als in Dahlem oder Grunewald, aber kaum weniger kommod. Das konnten sich Schmargendorfer bisher zugute halten. Nun nimmt der...

2 Bilder

Ziemlich begehrt: Bis 2018 entstehen im Finnländischen Grund 194 Wohnungen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 11.04.2017 | 316 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Die Bauarbeiten am neuen Wohnquartier im Finnländischen Grund gehen voran. Immerhin sollen die Wohnungen Anfang 2018 bezugsfertig ein. Bereits jetzt kann die David Borck Immobiliengesellschaft vermelden, dass die Wohnungen begehrt sind. In den Häusern 4 bis 9 sind bereits alle verkauft, in den anderen drei sind nur noch wenige frei. Die Baufläche zwischen Bornholmer und Finnländischer Straße – zu DDR-Zeiten...

7 Bilder

Upper West: Hochhausensemble am Breitscheidplatz schon zum Teil eröffnet

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 10.04.2017 | 390 mal gelesen

Berlin: Upper West | Charlottenburg. Ein Start in mehreren Etappen – mit dieser Taktik bringt Projektentwickler Strabag das Upper West als neues Wahrzeichen der City West in Stellung. Schon Anfang April eröffnete Motel One den Betrieb auf 18 Etagen. Die Skybar unterm Dach lässt dagegen noch auf sich warten.Es geschah ohne große Gesten. Gleich nachdem der Bauzaun Ende März verschwunden war, standen die ersten Gäste von Motel One im Foyer des Upper...

1 Bild

Reisegruppe Heimweh! Berlin - Eine Performative Stadtrundfahrt von und mit Geflüchteten in Berlin

STUDIO URBANISTAN
STUDIO URBANISTAN | Moabit | am 07.04.2017 | 57 mal gelesen

Berlin: Zentrum für Kunst und Urbanistik ZK/U | Willkommen in Berlin! 365/24 Kreativität, Siegessäule, Vielfalt, Gedächtniskirche, Alex, Szene-Clubs, Brandenburger Tor und Kiezkultur. Erleben Sie - Entdecken Sie - Genießen Sie Berlin von seiner besten Seite! Willkommen in Berlin. Was heißt das aber für einen Menschen, der aus seiner Heimat geflüchtet ist und nun hier lebt, seit einem Jahr oder zehn? Welche Erlebnisse spielen eine Rolle? Welche Orte haben Bedeutung? Wer...

Film zum Bauboom am Zoo

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 06.04.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. In der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, laufen in der Reihe „Schaufenster des Westens“ am Donnerstag, 13. April, ab 18 Uhr Bildaufnahmen aus dem Landesarchiv Berlin, die die Zeit von 1950 bis 58 beschreiben, als zum Beispiel das Hotel Kempinski oder das Café Kranzler neu entstanden. Einführende Worte geben Stadtentwicklungsexperten im Gespräch mit Museumsdirektorin Sabine Witt. Der Eintritt ist frei. tsc

1 Bild

Lärm um neuen Spielplatz: Umbau des Olivaer Platzes verzögert sich schon wieder

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 05.04.2017 | 166 mal gelesen

Berlin: Olivaer Platz | Wilmersdorf. Verkehrsdebatten, Runde Tische, Kompromisse: Es kostete den Bezirk zehn Jahre, um die Neugestaltung des Olivaer Platzes zu regeln. Jetzt droht der Plan ausgerechnet am neuen Spielplatz zu scheitern. Denn der Verkehrslärm auf der leergeräumten Fläche dröhnt für Kinderohren zu laut.Auf Fortschritt folgt Rückschlag – so geht das beim Umbau des Olivaer Platzes seit einer Dekade. Und bei der Korrektur von Fehlern...