STADTGESCHICHTEN e.V.

Seepferdchenpolizei auf einem Wörterriff: Vorschulkinder spielen im Atze Theater

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 21.05.2016 | 22 mal gelesen

Berlin: ATZE Musiktheater | Wedding. „Schulwegentdecker auf großer Fahrt unter Wasser“ heißt ein künstlerisches Vorschulprojekt, das die Theaterpädagogen, Musiker oder Filmemacher vom Stadtgeschichten e.V. mit Weddinger Kindern gemacht haben. Fünf Monate lang haben Vorschulkinder der Kitas Paradiesvögel, Märchenland, Ina.Kinder.Garten Grüntaler Straße und Schulkinder der Rudolf-Wissell-Grundschule in dem Projekt ihren Kiez erforscht und wurden so zu...

3 Bilder

Es funkelt am Westerwaldplatz: Stadtgeschichten e.V. setzt seine Aktionen fort

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | am 08.05.2016 | 31 mal gelesen

Falkenhagener Feld. Das Projekt „Westerwald – Nehmt Platz“ geht weiter. Nach ersten Aktionen soll der Platz in diesem Jahr atmosphärisch funkeln.Mitten im Herzen des Falkenhagener Feld liegt der Westerwaldplatz. Trotz seiner Präsenz zwischen Kirche, Klubhaus und Stadtteilbibliothek blieb der Platz lange unbelebt, kam eher trist und langweilig daher. Doch das ändert sich langsam. Denn mit temporären Aktionen lädt der...

Französische Spielstunde: Westerwaldplatz lädt zum Boulen ein

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | am 30.06.2015 | 57 mal gelesen

Berlin: Westerwaldplatz | Falkenhagener Feld. Der Westerwaldplatz wird am 11. Juli zum Boule-Platz. Anwohner können das beliebte französische Spiel unter Anleitung ausprobieren. Der Boule-Nachmittag beginnt um 14.30 Uhr mit Musik, Crêpes und vielem mehr. Alle Anwohner und Interessierten sind eingeladen, das französische Spiel einmal auszuprobieren. Ein erfahrener Boulespieler aus dem Kiez erklärt die Regeln und verrät Tricks. Wer will, kann sein...

1 Bild

Westerwaldplatz braucht Vielfalt statt Tristesse: Stadtplanerin im Interview 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | am 01.06.2015 | 86 mal gelesen

Falkenhagener Feld. Der Westerwaldplatz als öffentlicher Platz im Kiez wird von Anwohnern bisher kaum genutzt. Der Verein "STADGESCHICHTEN" will das ändern. Wie, erklärt Esther Blodau-Konick Volksblatt-Reporterin Ulrike Kiefert.Sie haben den gemeinnützigen "STADTGESCHICHTEN e.V." vor zwei Jahren mitbegründet. Wer sind die Macher dahinter? Esther Blodau-Konick: Wir sind ein siebenköpfiges Team aus Künstlern, Architekten und...