Steuern

1 Bild

Bomben im Boden des Preußenparks? Kampfmittelexperten werden die Thai-Wiese untersuchen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 11.09.2016 | 184 mal gelesen

Berlin: Preußenpark | Wilmersdorf. Wenn Bauarbeiter Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg finden, hat das oft eine Evakuierung zur Folge. Auch im Preußenpark, den jüngere Berliner oft nur noch Thai-Park nennen, stecken vielleicht 70 Jahre alte Sprengsätze im Boden. Doch es droht wohl keine Gefahr.„Blindgängerverdachtspunkt“ – ein Behördenwort wie es im Buche steht. Was es bezeichnet, können aufmerksame Nutzer der Preußenparks in Kürze selbst...

Bund der Steuerzahler Deutschland

Pamela Raabe
Pamela Raabe | Mitte | am 11.07.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Bund der Steuerzahler | Bund der Steuerzahler Deutschland, Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin, www.steuerzahler.deDer Bund der Steuerzahler Deutschland e.V. – Deutsches Steuerzahlerinstitut (DSi) ist von der Französischen Straße umgezogen in die Nähe der Bundespressekonferenz.

Wer eine Steuererklärung abgeben muss

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Lichtenberg | am 30.03.2016 | 16 mal gelesen

Die Steuererklärung gehört gewiss nicht zu den Arbeiten, die man gern erledigt. Doch der Aufwand kann sich lohnen. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes bekamen Arbeitnehmer in den vergangenen Jahre im Schnitt 873 Euro vom Finanzamt zurück.Viele Steuerzahler sind von Amts wegen zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet. Die Gründe sind im Einkommensteuergesetz (EStG) Paragraf 46 geregelt. Es gibt aber auch...

Nur amtliche Steuerformulare verwenden

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Lichtenberg | am 30.03.2016 | 11 mal gelesen

Die Steuererklärung muss auf den amtlichen Vordrucken abgegeben werden. Vordrucke und die Ausfüllanleitung gibt es beim Finanzamt oder im Internet unter www.formulare-bfinv.de. Der Bund der Steuerzahler weist ausdrücklich darauf hin, dass die Steuererklärung grundsätzlich elektronisch an das Finanzamt übersandt werden muss. Dafür könne das ELSTER-Portal der Finanzverwaltung (www.elster.de) genutzt werden. Arbeitnehmer und...

Null Zinsen, lohnt das Sparen noch?

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Lichtenberg | am 30.03.2016 | 6 mal gelesen

Schon wenige Tage nach der Leitzinssenkung flatterten bei privaten Sparern die Mitteilungen ihrer Geldinstitute ins Haus, dass zum Beispiel die Zinsen für Tagesgeld weiter gesenkt werden."Die anhaltende Niedrigzinsphase führt mittlerweile auch dazu, dass kräftig an der Entgeltschraube zu Girokonten oder Kreditkarten gedreht wird", berichtet Volker Schmidtke, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Berlin. Konservativer Anleger,...

Abgabefristen beachten: Mit Steuererklärung Geld zurückholen

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Lichtenberg | am 30.03.2016 | 9 mal gelesen

Wenn die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung für das Jahr 2015 besteht, muss sie bis zum 31. Mai 2016 beim Finanzamt vorliegen. Wer sich nicht selber an die Arbeit machen will, beauftragt einen Steuerberater. Dann muss die Steuerklärung bis zum 31. Dezember 2016 abgegeben werden.Wollen die Finanzbeamten die Unterlagen schon vorher sehen, müssen sie triftige Gründe, nennen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn sich...

Angemessen muss er sein: Dienstwagen für Freiberufler

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 04.02.2016 | 24 mal gelesen

Der Dienstwagen von Selbstständigen sollte angemessen sein. Andernfalls können die Kosten für das Fahrzeug nicht in voller Höhe beim Finanzamt geltend gemacht werden.Das zumindest entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München (Az.: VIII R 20/12), wie die "Neue juristische Wochenschrift" berichtet. In dem Fall hatte ein freiberuflicher Tierarzt unter anderem einen Ferrari geleast, für den er ein Fahrtenbuch führte. Danach...

Auszahlung einer Abfindung

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 04.02.2016 | 14 mal gelesen

Arbeitnehmer können vom Arbeitgeber nicht verlangen, dass er Abfindungen brutto auszahlt. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Hamm (Az.: 18 Sa 984/14). Abfindungszahlungen hätten den Zweck, künftige Einbußen beim Einkommen auszugleichen. Daher seien sie wie Einkommen zu behandeln. In dem verhandelten Fall einigte sich ein gekündigter Mitarbeiter mit...

Steuerbelege aufbewahren

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 26.01.2016 | 27 mal gelesen

Privatpersonen müssen Rechnungen und Belege eigentlich nicht archivieren. Wurden sie dem Finanzamt vorgelegt und ist der Steuerbescheid in Ordnung, können sie entsorgt werden, erklärt der Bund der Steuerzahler. Allerdings: Wurde die Steuererklärung elektronisch abgegeben und wurden keine Belege nachgesendet, sollten diese mindestens bis zur Bestandskraft des Steuerbescheides aufbewahrt werden. mag

1 Bild

Das senkt die Steuern: Zinsen aus Rentennachzahlungen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 19.01.2016 | 100 mal gelesen

Zinseinnahmen aus Rentennachzahlungen müssen beim zuständigen Finanzamt angegeben werden – bislang wurden sie wie die Renteneinkünfte versteuert.Durch eine Entscheidung des Bundesfinanzhofes (Az.: VIII R 18/12) können sie nun aber wie Kapitaleinkünfte besteuert werden. Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuervereine hin.Rentner sollten prüfen, ob es für sie günstiger ist, wenn sie die Nachzahlungszinsen als...

1 Bild

Steuervorteile sichern: Zunächst ältere Wertpapiere verkaufen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 06.01.2016 | 52 mal gelesen

Anleger sollten auch beim Verkauf von Wertpapieren auf eine langfristige Strategie setzen. Dann können sie nicht nur wirtschaftlich, sondern auch steuerlich profitieren.Wer bereits seit vielen Jahren in seinem Depot Aktien hat, kann die sogenannte Fifo-Regel anwenden. Die Abkürzung steht für "First in, first out" und besagt: Anleger sollten zuerst ältere Wertpapiere verkaufen, wenn sie Gewinne realisieren wollen. Darauf macht...

Flüchtlingshilfe mit Steuervorteil

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 04.01.2016 | 19 mal gelesen

Wer Geld an Organisationen der Flüchtlingshilfe spendet, kann auch steuerlich profitieren: Für Spenden aus dem Zeitraum vom 1. August 2015 bis 31. Dezember 2016 gilt unabhängig vom überwiesenen Betrag der vereinfachte Spendenabzug. Das geht aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums hervor (Az.: IV C 4 - S 2223/07/0015 :015). Als Nachweis reicht ein Bareinzahlungsbeleg oder eine Buchungsbestätigung des Kreditinstitutes,...

Zuschuss vom Chef

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 25.08.2015 | 54 mal gelesen

Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter auch mit Zuschüssen zur Kinderbetreuung unterstützen. Werden diese Leistungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gezahlt, bleiben die Leistungen steuerfrei. Darauf weist der Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg hin. Der Arbeitnehmer muss allerdings nachweisen, dass das Geld für die entsprechenden Zwecke verwendet wurde. Die Nachweise werden als Belege beim Lohnkonto...

1 Bild

Ihr Steuerberater in Reinickendorf

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Reinickendorf | am 20.05.2015

Als Ihr Steuerberater in Reinickendorf bin ich nicht nur seit über 16 Jahren Ihr kompetenter Ansprechpartner für Ihre Steuerangelegenheiten, sondern stehe Ihnen auch bei wichtigen Entscheidungen im betrieblichen oder privaten Bereich mit steuerlichen Rat und Auskunft zur Verfügung. Wir betreuen Einzelpersonen, Gewerbebetriebe sowie Angehörige der freien Berufe. Unser Leistungsspektrum reicht von der klassischen...

Tücken der Erbschaftsteuererklärung

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Frohnau | am 20.05.2015

Im Gegensatz zur Einkommensteuererkärung, die einmal im Jahr abgegeben wird, trifft die Abgabepflicht einer Erbschaftsteuererklärung viele Betroffene selten im Leben. Bereits aus diesem Grunde verfügen die Wenigsten über entsprechende Kenntnisse und dies bedingt erhebliche Fehler, die sodann kostenintensiv sind. Das Erbschaftsteuerrecht bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, Verbindlichkeiten geltend zu machen,...

Miethöhe nicht zu niedrig ansetzen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.01.2015 | 101 mal gelesen

Wer Immobilien an nahe Angehörige vermietet, darf nicht zu wenig Miete verlangen. Sonst lassen sich Kosten für die Immobilien nicht beim Finanzamt geltend machen.Ein steuerlicher Abzug in voller Höhe ist nur möglich, wenn die gezahlte Miete mindestens 66 Prozent der ortsüblichen Miete beträgt. Beträgt sie weniger, können die Kosten nur anteilig geltend gemacht werden. Beträgt die Miete zum Beispiel nur 40 Prozent der...

Beruflicher Umzug

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 15.01.2015 | 58 mal gelesen

Ein Umzug für den Job mindert die Steuerlast. Viele Umzugskosten können beim Finanzamt geltend gemacht werden, erklärt die Lohnsteuerhilfe Bayern (Lohi). So sind die Kosten für die Demontage und Montage von Möbeln, das Ein- und Auspacken sowie Befördern des gesamten Umzugsguts inklusive Packmaterial in voller Höhe als Werbungskosten absetzbar. Außerdem beteiligt sich das Finanzamt an vielen weiteren Aufwendungen. Dazu gehören...

Steuern und Rente: Wann sind wie viel Steuern fällig?

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Reinickendorf | am 22.05.2014

Jedes Jahr wächst der steuerpflichtige Anteil auf die Rente. Wer in diesem Jahr in den Ruhestand geht, muss bereits 66 Prozent seiner Rente versteuern. Klar im Vorteil ist, wer sich rechtzeitig über Steuersparmöglichkeiten für Rentner informiert. "Eigentlich ist die zunehmende Besteuerung der Rente ungerecht, weil viele Rentner ihre Rentenversicherungsbeiträge kaum absetzen konnten", sagt Frau Dolge, Beratungsstellenleiterin...

Worauf das Finanzamt achtet

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.05.2014 | 48 mal gelesen

Ausgaben für Firmenwagen können steuerlich abgesetzt werden. Entscheidet sich ein Selbstständiger oder ein Unternehmen dabei für einen Oldtimer, muss die Behörde das Fahrzeug als Dienstwagen anerkennen.Wird ein Klassiker als Geschäftsfahrzeug eingesetzt, muss er sich für diese Nutzung auch eignen. Das kann etwa bei Hochzeitsplanern der Fall sein, bei denen ausgefallene Autos gerne von Kunden genutzt werden. Wichtig zu...

Riester-Beiträge absetzen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 31.03.2014 | 44 mal gelesen

Beiträge zur Riester-Rente können die Steuerlast mindern. Darauf weist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hin. Denn der Staat fördert die Riester-Rente einerseits über die jährlichen Zulagen und andererseits über den Sonderausgabenabzug in der Steuererklärung. Dabei prüft das Finanzamt im Rahmen der Günstigerprüfung, ob über die Zulage hinaus eine Steuerersparnis als Sonderausgabenabzug gewährt werden...

Es darf auch weniger sein

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 31.03.2014 | 43 mal gelesen

Die verkürzte Form der Steuererklärung ist nur für Arbeitnehmer vorgesehen, die ihre Steuererklärung nicht online abgeben und die neben ihrem Gehalt keine weiteren Einkünfte und keine besonderen Werbungskosten oder außergewöhnliche Ausgaben haben. "Es lassen sich nur einige Sachverhalte eintragen, aber nicht alle", heißt es beim Bund der Steuerzahler. So bestehe zum Beispiel keine Möglichkeit, Unterstützungsleistungen...