Steuerrecht

Tipps zum Steuerrecht

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Lichterfelde | am 14.11.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: GUZSZ | Lichterfelde. Am Dienstag, 22. November, bietet das Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrum Steglitz-Zehlendorf (GUZSZ) 30-minütige Kurzberatungen zum Thema Steuerrecht an. Expertin vor Ort von 16 bis 18 Uhr ist die Steuerberaterin Brigitte Märtens. Die Beratungen finden im Goerzwerk, Raum 4666, Goerzallee 299, statt. Um Anmeldung per E-Mail an kontakt@guzsz.de wird gebeten. uma

Reinigung senkt Steuerlast

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 15.12.2015 | 64 mal gelesen

Die Aufwendungen für eine Reinigungskraft können sich steuermindernd auswirken. Denn Steuerpflichtige können 20 Prozent der Kosten in ihrer Einkommensteuererklärung angeben – pro Jahr sind aber höchstens 510 Euro abzugsfähig. Das gilt für Hauseigentümer, Mieter und Heimbewohner. Darauf weist die Bundessteuerberaterkammer hin. Damit das Finanzamt die Kosten steuerlich anerkennt, sollten Steuerpflichtige aussagekräftige...

Freibeträge gelten zwei Jahre

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 11.12.2015 | 18 mal gelesen

Arbeitnehmer mussten bislang Freibeträge jährlich neu beantragen. Seit dem 1. Oktober sind diese erstmals zwei Jahre lang gültig. Derzeit beantragte Freibeträge gelten also längstens bis zum 31. Dezember 2017. Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuervereine (NVL) aus Berlin hin. Davon können Steuerzahler profitieren, die höhere Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen haben. mag

Info ans Finanzamt: Einsatzdauer für Leiharbeiter

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 11.12.2015 | 34 mal gelesen

Leiharbeitnehmer sind laut Arbeitsvertrag meist in ganz Deutschland einsetzbar. Die jeweilige Einsatzstelle einschließlich der Einsatzdauer wird in der Regel schriftlich mitgeteilt.Doch Vorsicht: Wird die Einsatzdauer in dem Schreiben nicht konkret angegeben, können Beschäftigte unter Umständen nicht mehr die vollen Fahrtkosten geltend machen, erklärt der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL).Der Hintergrund: In den...

Strafbefreiende Selbstanzeige: wenn nicht jetzt, wann dann ?

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Spandau | am 20.08.2014

Die aktuellen Ereignisse haben gezeigt, dass die strafbefreiende Selbstanzeige zukünftig auf dem Prüfstand steht. Es steht sicherlich zu befürchten, dass die Messlatte für eine Strafbefreiung deutlich höher gehängt wird. Diskutiert wird, ob ab einer bestimmten Größenordnung die Selbstanzeige überhaupt nicht mehr zum Tragen kommt, oder ob ggf. der Zeitraum der nachträglich notwendigen Deklaration für ggf. bis zum Zeitpunkt der...