Stolpersteine

1 Bild

Patenschaften für Stolpersteine: Erinnerung an Nazi-Opfer lebendig halten

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | vor 4 Tagen | 14 mal gelesen

Reinickendorf. Zwölf Paten kümmern sich ab sofort um 46 im Bezirk verlegte Stolpersteine. Die Urkunden überreichte die Arbeitsgemeinschaft Stolpersteine Reinickendorf in der Paul-Löbe-Oberschule am 16. Oktober. Mehr als 170 Stolpersteine erinnern in Reinickendorf an Menschen, ehemalige Nachbarn, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden. Sie waren jüdischen Glaubens, sie vertraten andere politische Ansichten und...

Stolpersteine als "Dienstleistung"

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 16.09.2017 | 34 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Frage der Finanzierung von Stolpersteinen im Bezirk scheint geklärt. Sie sollen im künftigen Doppelhaushalt höchstwahrscheinlich aus dem Posten "Dienstleistungen" des Amtes für Weiterbildung und Kultur bezahlt werden. Mit diesem Vorschlag des Grünen-Ausschussvorsitzenden Werner Heck kann sich anscheinend auch die Verwaltung anfreunden. Es soll dafür ein eigenes Unterkonto eingerichtet...

Stolpersteine in Moabit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 14.09.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Stolpersteine | Moabit. Unter Federführung des Vereins „Sie waren Nachbarn“ sind weitere Stolpersteine für Holocaust-Opfer in Moabit verlegt worden. An der Turmstraße 9 wird Margarete Regine Mann, Max Mann und Anna Blankenstein gedacht. Sie wurden 1942 nach Auschwitz beziehungsweise nach Riga deportiert. An der Dortmunder Straße 13 erinnern zehn kleine Bodendenkmäler an die Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns. Die Verlegung der...

Zehn neue Stolpersteine

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 11.09.2017 | 12 mal gelesen

Steglitz. Der Aktionskünstler Gunter Demnig hat in der Steglitzer Düppelstraße zehn neue Stolpersteine verlegt. Vor der Hausnummer 39a ist ein Messingquader für Walter Merory in den Gehweg eingelassen worden. Weitere neun Steine erinnern jetzt vor der Hausnummer 32 an die Familien Lewin, Ruhl und Friede. Informationen zu den Biographien der Menschen gibt es auf www.kirchenkreis-steglitz.de/erinnerung. KaR

1 Bild

"Traurig und peinlich": Im Haushaltsentwurf fehlt bisher Geld für die Stolpersteine

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 08.09.2017 | 138 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Es war eine kleine große Geste. Im März beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV), dass Nachkommen von in der Nazizeit ermordeten Menschen den Stolperstein, der zur Erinnerung an ihre Vorfahren gesetzt werden soll, künftig nicht mehr bezahlen müssen. Dem entsprechenden Antrag des CDU-Fraktionsvorsitzenden Timur Husein stimmten damals alle Fraktionen mit Ausnahme der AfD geschlossen...

Weitere Stolpersteine

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 06.09.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Platz der Vereinten Nationen | Friedrichshain. Am Freitag, 8. September, verlegt der Künstler Gunter Demnig erneut Stolpersteine zum Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus. Um 13 Uhr wird an der Nordwestseite des Platzes der Vereinten Nationen an Alice Berliner erinnert. Sie lebte dort im ehemaligen Haus Landsberger Straße 10. Am 1. März 1943 kam sie in das Vernichtungslager Auschwitz und wurde dort ermordet. Drei Stolpersteine werden ab 13.15 vor der...

4 Bilder

„Eine echte Neuköllner Familie“: Doris Prabhu erforschte die Geschichte 3

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 05.09.2017 | 258 mal gelesen

Neukölln. Der Künstler Gunter Demnig macht am Sonnabend, dem 9. September, eine Runde in Neukölln und verlegt Stolpersteine. Sie erinnern an Menschen, die von den Nationalsozialisten vertrieben, deportiert oder ermordet wurden. Sechs der Gedenktafeln sind den Recherchen von Doris Prabhu zu verdanken. Vor einigen Jahren zog sie in die Geygerstraße. Zuvor hatte sie in einem Viertel in Tiergarten gewohnt, wo es kaum...

1 Bild

Informationen über Nazi-Opfer: Stolpersteine werden gereinigt

Christian Schindler
Christian Schindler | Heiligensee | am 02.09.2017 | 48 mal gelesen

Berlin: Stolpersteine Familie Beuthke | Reinickendorf. Zum Aktiontag „Gemeinsame Sache“ veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Stolpersteine Reinickendorf am Sonnabend, 9. September, zwei Reinigungsaktionen von verlegten Stolpersteinen.Gabriele Thieme-Duske und Eckhard Rieke informieren am 9. September um 11.30 Uhr an der Ecke Quäkerstraße und Otisstraße über die Geschichte und das Schicksal der Mitglieder der so genannten Beuthke-Gruppe um Ernst Beuthke und seiner...

2 Bilder

Mitmachen beim Freiwilligentag

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Wannsee | am 28.08.2017 | 36 mal gelesen

Berlin: Villa Mittelhof | Steglitz-Zehlendorf. Müll sammeln, Blumen pflanzen oder gemeinsam backen sind nur einige Projekte am Berliner Freiwilligentag am 8. und 9. September. Im Südwesten ruft allein das Stadtteilzentrum Villa Mittelhof zu acht Aktionen auf. So steht am 8. September der Herbstputz im Mehrgenerationenhaus Phoenix auf dem Programm. In der Wilma-Rudolph-Oberschule sollen Blumenzwiebeln in die Erde. In der Villa Mittelhof werden Nachbarn...

Ausstellung über Stolpersteine

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 07.08.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. „Stolpersteine in Neukölln“ heißt die Ausstellung, die vom 14. August bis 11. September in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, zu sehen ist. Vorgestellt werden ausgewählte Menschen, für die ein Stein verlegt wurde. Außerdem zeigt sie Akteure, die sich für die Erinnerungsarbeit im Bezirk engagieren. Organisiert wurde die Schau vom Mobilen Museum Neukölln. Ein Begleitmagazin ist erhältlich. Geöffnet ist...

Einladen zu Stolpersteinen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 01.08.2017 | 14 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Verlegen von Stolpersteinen im Bezirk sollte besser publik gemacht werden. Das fordert ein Antrag der SPD-Bezirksverordneten Tessa Mollenhauer-Koch, dem auch die Linkspartei beitrat. Seniorenresidenzen, Schulen oder Jugendclubs, die sich in der Nachbarschaft befinden, sollten über das Einsetzen informiert und zu der Veranstaltung eingeladen werden. Stolpersteine werden in das Pflaster des Gehwegs...

Stolpersteinein Pankow

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 18.07.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Pankow | Pankow. Im Ortsteil hat sich vor einigen Jahren eine Gruppe gegründet, die sich um das Stolperstein-Projekt in Alt-Pankow und Niederschönhausen kümmert und die Verlegung neuer Gedenksteine initiieren möchte. Durch sie wird an Verfolgte und Opfer des Naziregimes erinnert. Die Gruppe trifft sich das nächste Mal zum Absprechen von Aktivitäten am 26. Juli um 18 Uhr im Stadtteilzentrum in der Schönholzer Straße 10. Dazu sind alle...

2 Bilder

Bewegende Stolpersteinverlegung in der Hauptstraße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 06.07.2017 | 128 mal gelesen

Berlin: Stolpersteine | Schöneberg. In einer bewegenden Zeremonie wurden am 30. Juni vor dem Haus in der Hauptstraße 5 zwei Stolpersteine verlegt. Sie erinnern an Marie Spiegelglas und ihre Schwester Margit Benedik.Die beiden Frauen wurden 1943 nach Auschwitz deportiert und vermutlich noch am Tag ihrer Ankunft ermordet.Zu der Stolpersteinverlegung des Künstlers Gunter Demnig waren Nachkommen der Ermordeten aus vielen Teilen der Welt gekommen,...

Sommerfest mit Nachbarn

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 01.06.2017 | 50 mal gelesen

Berlin: Hagenstraße | Lichtenberg. Nach längerer Pause steigt in diesem Jahr wieder das Sommerfest in der Hagenstraße – und zwar am Freitag, 9. Juni, von 15 bis 19 Uhr an der Ecke zur Fannigerstraße. Anlass ist der 126. Geburtstag von Frieda Rosenthal. Die Sozialarbeiterin und Politikerin wohnte in den 1930er-Jahren in der Fanningerstraße. In Karlshorst ist eine Straße nach ihr benannt. Stadträtin und Schirmherrin Birgit Monteiro (SPD) lädt zu...

Deportation aus dem Blindenwohnheim: Stolpersteine für ehemalige Bewohner

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 29.05.2017 | 60 mal gelesen

Berlin: Schlosspark Theater | Steglitz. Am Donnerstag, 1. Juni, verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig von 9 bis 9.30 Uhr zehn Stolpersteine vor dem ehemaligen jüdischen Blindenwohnheim in der Steglitzer Wrangelstraße 6–7. Am Nachmittag werden um 16 Uhr die Stolpersteine im Rahmen einer Gedenkveranstaltung im nahe gelegenen Foyer des Schlossparktheaters, Schloßstraße 48, offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Die Feier beginnt um 16 Uhr mit einer...

2 Bilder

Paten für Stolpersteine gesucht: Den Anfang machten Schüler der Paul-Löbe-Schule

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 23.05.2017 | 75 mal gelesen

Reinickendorf. Die Arbeitsgemeinschaft Stolpersteine Reinickendorf sucht Paten, die die 174 im Bezirk verlegten Erinnerungssteine an Opfer des Nationalsozialismus möglichst zweimal im Jahr säubern und polieren.Die ersten Paten sind junge Reinickendorfer. Schüler der Paul-Löbe-Schule beschäftigen sich regelmäßig mit der Zeit des Nationalsozialismus, organisieren auch Fahrten ins ehemalige Konzentrationslager Auschwitz. Jetzt...

Stolpersteinputz am Savignyplatz

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 16.05.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Savignyplatz | Charlottenburg. Um die „ideelle Würde“ von Stolpersteinen zu wahren, bittet die Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes Anwohner des Savignyplatzes um Hilfe bei einer Putzaktion. Sie startet am Montag, 22. Mai, ab 18 Uhr auf dem Savignyplatz/Ecke Grolmanstraße, und soll dafür sorgen, dass die Messingschilder im Boden, mit denen man früherer jüdischer Anwohner gedenkt, wieder glänzen. Unabhängig von dieser Aktion putzen...

Stolpersteine werden geputzt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 13.05.2017 | 13 mal gelesen

Pankow. Zu einer Putzaktion laden die Stolpersteingruppe Pankow und der Freundeskreis Pankow-Ashkelon am 20. Mai ein. An vier Orten werden ab 11 Uhr über 50 Stolpersteine gereinigt. Helfer sind dazu willkommen. Treffpunkte sind an der Friedenskirche Niederschönhausen, an der Kirche auf dem Pankower Anger, auf dem Garbátyplatz sowie an der Brotfabrik an der Prenzlauer Promenade. Im Anschluss ab circa 12.30 Uhr treffen sich die...

3000. Stolperstein im Bezirk verlegt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 12.05.2017 | 27 mal gelesen

Charlottenburg. Kein anderer Bezirk war bis zum Holocaust so geprägt vom jüdischen Leben. Und kein anderer pflegt das Gedenken an die früheren Nachbarn so intensiv wie Charlottenburg-Wilmersdorf. Nun verlegte die örtliche Initiative den 3000. Stolperstein in Erinnerung an Elfriede Alexander, die in der Mommsenstraße 47 lebte. Ihre Nachfahren reisten aus Hawaii und Großbritannien an, um mit Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD)...

3 Bilder

Erinnerung an die Familie Jonas: Konfirmanden erforschten jüdische Biografien 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 02.05.2017 | 88 mal gelesen

Berlin: Haus der Familie Jonas | Spandau. Die Konfirmationsgruppe der Luthergemeinde und die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau haben die Geschichte der jüdischen Spandauer Familie Jonas erforscht, an die vor der Roonstraße 16 drei Stolpersteine erinnern.Es lief alles gut für Oskar Jonas. Geboren am 8. Januar 1880 in Schloppe in Westpreußen, das heute Polen ist, kam er als junger Mann in die noch selbstständige havelländische Stadt Spandau. 1908 findet sich...

Putzaktion für Stolpersteine

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 29.04.2017 | 17 mal gelesen

Berlin: Historischer Ort Krumpuhler Weg | Tegel. An den bundesweiten Putzaktionen von Stolpersteinen rund um den 8. Mai, den Tag des Endes des Zweiten Weltkriegs, beteiligt sich auch die SPD Borsigwalde/Tegel-Süd. Sie freut sich über weitere Helfer, die sich am Sonnabend, 6. Mai, um 13 Uhr am Historischen Ort Krumpuhler Weg (Eingang des ehemaligen NS-Zwangsarbeiterlagers in der Siedlung Waldidyll), Billerbecker Weg 123A treffen. Dann werden die 20 in Borsigwalde,...

Wer hilft beim Projekt Stolpersteine? Ehrenamtliche Unterstützer gesucht

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 17.04.2017 | 73 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Teutoburger Platz | Prenzlauer Berg. Zum Thema „Stolpersteine in Prenzlauer Berg“ findet am 24. April im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz ein Treffen mit allen statt, die sich für diese kleinen Gedenksteine interessieren.Ab 17.30 Uhr werden sich die Teilnehmer des Treffens im Stadtteilzentrum in der Fehrbelliner Straße 92 dazu austauschen, wie man das Projekt „Solpersteine“ noch besser ehrenamtlich unterstützen kann. Der Künstler Gunter...

Zehn Stolpersteine erinnern an fünf Jungen und jüdische Familie

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 08.04.2017 | 50 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Vor dem Haus Kinderschutz in der Claszeile 57 in Zehlendorf wurden am 29. März und vor dem Haus Cimbernstraße 3 in Nikolassee am 1. April Stolpersteine verlegt. An der Recherche waren Emil-Molt-Schüler, das Kulturamt sowie der Historiker Hans H. Lembke beteiligt.Die Steine in der Claszeile 57 wurden für fünf neun- bis 13-jährige Jungen verlegt. Ihr Schicksal haben Emil-Molt-Schüler in Kooperation mit dem...

2 Bilder

Gedenken an die Familie Silbermann

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 29.03.2017 | 221 mal gelesen

Berlin: Lindenthaler Allee 29 | Zehlendorf. Die AG Spurensuche der evangelischen Kirchengemeinde Schlachtensee hat den Lebens-und Leidensweg der jüdischen Familie Silbermann unter den Nazis recherchiert. Am Freitag, 31. März, 17 Uhr werden vor dem ehemaligen Wohnhaus der Familie in der Lindenthaler Allee 29 fünf neue Stolpersteine verlegt.Louis Leyser Silbermann und sein Bruder Max hatten in den 1930er-Jahren eine Seidenwaren-Manufaktur. Louis versuchte...

Gedenkfeier für jüdische Familie

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 28.03.2017 | 18 mal gelesen

Berlin: Haus der Familie Jonas | Spandau. Eine Gedenkfeier für die jüdische Familie Jonas findet am 6. April vor dem Haus an der Roonstraße 16 statt. Dort werden Stolpersteine verlegt, die an das Schicksal der Familie erinnern sollen. Die Konfirmandengruppe der evanglischen Luther-Gemeinde hat sich intensiv mit Else und Oskar Jonas sowie ihrem Sohn Kurt beschäftigt. Kurt Jonas konnte rechtzeitig aus Deutschland fliehen. Else und Oskar Jonas jedoch wurden von...