Ulrike Almut Sandig

Literarischer Spaziergang

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 28.07.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Quartiersbüro Auguste-Viktoria-Allee | Reinickendorf. Die diesjährige Preisträgerin des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, Ulrike Almut Sandig, eröffnet am 6. August die Lesesaison in Reinickendorf-West. Um 15 Uhr bricht sie mit Interessierten vom Büro des Quartiersmanagements, Garf-Haeseler-Straße 17, zu einem literarischen Kiezspaziergang auf. Die Idee dabei: Nachbarn zeigen Autoren den Kiez, und die eingeladene Au­torin liest an einzelnen Haltepunkten...

Lyrik-Lesung für Poesie-Welttag

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 11.03.2017 | 12 mal gelesen

Berlin: Humboldt-Bibliothek | Tegel. Zum Welttag der Poesie am Dienstag, 21. März, lädt die Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, um 19.30 Uhr zu einer Lesung mit der Lyrikerin Ulrike Almut Sandig. Die Autorin stellt ihren aktuellen Gedichtband „Ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegt“ vor. Im Gespräch mit dem Leiter der Reinickendorfer Bibliotheken, Dirk Wissen, geht es um die Modernität...

Drei Lyriker in der Brotfabrik

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 03.12.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Brotfabrik | Weißensee. „Die tätowierten Freunde der Sterne“ ist der Titel einer Lesung am 9. Dezember um 19.30 Uhr im Neuen Salon der Brotfabrik, Caligariplatz 1. Mena Koller, Ulrike Almut Sandig und Mikael Vogel sind zu Gast. Die drei lyrischen Stimmen werden sich die galaktische Bühnensphäre der Brotfabrik teilen. Die Zuhörer erwartet ein Programm voller Wortklang und Klangpoesie, voller Lust am Sprechen und Schweigen. Der Eintritt...

1 Bild

Auf bestem Wege zur literarischen Institution: Alexander Graeff zieht erste Bilanz

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 13.11.2016 | 31 mal gelesen

Berlin: Brotfabrik | Weißensee. Die Brotfabrik hat sich inzwischen zu einem Treffpunkt für Literaturliebhaber entwickelt. Dieses Resümee kann Alexander Graeff ziehen. Vor etwas mehr als einem Jahr übernahm der Weißenseer Schriftsteller die Planung des Literaturprogramms im Kulturzentrum am Caligariplatz.Zuvor war er dort bereits drei Jahre lang mit der von ihm initiierten Reihe „Literatur in Weißensee“ unterwegs. In diese lädt er junge Autoren...