Umbenennung

Neuer Name für U-Bahnhof

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | vor 2 Tagen | 16 mal gelesen

Hellersdorf. Die U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße trägt seit 9. Dezember offiziell den Namen „Kienberg (Gärten der Welt)“. Mit der Umbenennung trägt die BVG der Tatsache Rechnung, dass der U-Bahnhof der wichtigste Zubringerbahnhof im Personennahverkehr während der internationalen Gartenausstellung 2017 sein wird. Die Gartenschau findet auf dem Gelände der Gärten der Welt, auf dem Kienberg und dem anliegenden Wuhletal statt....

2 Bilder

"Thielplatz" wird in "Freie Universität Berlin" umbenannt

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 22.07.2016 | 155 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Thielplatz | Dahlem. Der U-Bahnhof Thielplatz wird umbenannt. Ab Mitte Dezember tönt es dann aus den Lautsprechern: „Nächste Station Freie Universität Berlin“.Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung haben sich nach jahrelangen Debatten jetzt geeinigt. Die Umbenennung soll voraussichtlich zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember in Kraft treten.Die BVG hatte bis zuletzt aus Kostengründen einen neuen...

Neuer Name für Pallas-Park führt zur Debatte

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 01.04.2016 | 180 mal gelesen

Schöneberg. Der Pallas-Park wird nach dem NS-Opfer Lilli Flora Borchardt benannt. Ein anderes Opfer nationalsozialistischer Rassenpolitik bleibt, weil ein Mann, nach dem Wunsch von Rot-Grün, vorerst außen vor. Auch einen Kompromissvorschlag der CDU hat die Zählgemeinschaft aus SPD und Grünen abgelehnt. Der sah vor, die Grünanlage im Schatten des Pallasseums nach dem jüdischen Mädchen Lilli Flora zu benennen, den breiten...

1 Bild

Politikerinnen benennen Neuköllner Straße um 2

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 15.03.2016 | 133 mal gelesen

Neukölln. Eine halbe Stunde lang verwandelte sich die Wissmannstraße am 8. März in die Charlotte-Wolff-Straße. Die Grünen hatten die symbolische Umbenennung organisiert.Ausgestattet mit einer Stehleiter, einem Pappschild und Info-Blättern rückten Susanne Kahlefeld und Anja Kofbinger nebst etlichen Begleitern am späten Vormittag an. Die beiden Grünenpolitikerinnen sitzen für Nord-Neukölln im Abgeordnetenhaus. Ihnen ist der...

1 Bild

Ein Platz für Kirsten Heisig

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 07.03.2016 | 99 mal gelesen

Neukölln. Neukölln bekommt einen Kirsten-Heisig-Platz. Bürgermeisterin Franziska Giffey und Baustadtrat Thomas Bläsing (beide SPD) laden am Freitag, 11. März, um 13.30 Uhr zur Enthüllung der neuen Schilder ein.Ort des Geschehens ist der bisher namenlose Platz an der Ecke Kirchhof und Emser Straße (an der Feuerwehrwache). Kirsten Heisig, die sich 2010 das Leben genommen hatte, war seit 2008 als Jugendrichterin für den Bezirk...

2 Bilder

Neuer Name, mehr Produkte: "Brillen Outlet" heißt jetzt "Brillen Storlet"

Pamela Raabe
Pamela Raabe | Mitte | am 09.02.2016

Berlin: Brillen Storlet | Zehn Jahre existierte das Optikfachgeschäft unter dem Begriff "Brillen Outlet" in der Chausseestraße 26 in Mitte. Jetzt wurde es Zeit für eine umfangreiche Veränderung.Deshalb wurde der Betrieb nicht nur umgestaltet, sondern auch umbenannt und heißt seit Januar "Brillen Storlet". "Am Service und an der Qualität hat sich aber nichts geändert", so die Augenoptikermeisterin und neue Storeleiterin Rosemarie Hartmann. "Allerdings...

1 Bild

Sonntagstraße soll nach Motörhead-Sänger heißen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 21.01.2016 | 454 mal gelesen

Berlin: Sonntagstraße | Friedrichshain. In Schöneberg trommeln seit dem Tod von David Bowie Fans dafür, dass die Hauptstraße den Namen ihres Idols bekommt. In Friedrichshain gibt es ähnliche Aktivitäten, um eine Rockgröße auf diese Weise zu würdigen.Hier geht es um Lemmy Kilmister, dem Sänger der Band Motörhead. Der 70-Jährige war am 28. Dezember gestorben. Für ein Gedenken an ihn macht sich die KiezApp Friedrichshain, ein Nachbarschafts-, Gewerbe-...

9 Bilder

Akademie des Jüdischen Museums heißt jetzt nach W. Michael Blumenthal

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 11.01.2016 | 178 mal gelesen

Kreuzberg. Am 3. Januar wurde W. Michael Blumenthal, Gründungsdirektor des Jüdischen Museums, 90. Jahre alt. Vier Tage später gab es im Haus an der Lindenstraße das Geburtstagsfest mit einem besonderen Geschenk.Denn während der Veranstaltung wurde die Umbenennung der Jüdischen Akademie auf der gegenüber liegenden Straßenseite in W. Michael Blumenthal Akademie bekannt gegeben. Nach dem Ende der Feier war der neue Name bereits...

Schule gab sich neuen Namen

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 14.09.2015 | 83 mal gelesen

Berlin: Albrecht-von-Graefe-Schule | Kreuzberg. Seit dem 11. September heißt die Sekundarschule in der Graefestraße auch offiziell Albrecht-von-Graefe-Schule. Die Umbenennung erfolgte im Rahmen eines Schulfestes, an dem auch ein Nachfahre des Namensgebers teilgenommen hat. Der Mediziner Albrecht von Graefe (1828-1870) gilt als Pionier der Augenheilkunde. Nach ihm ist auch die Graefestraße benannt. Neben dem lokalen Bezug spielte auch Graefes Leben und Wirken...

1 Bild

Piraten in der BVV verlassen das Schiff

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 22.07.2015 | 882 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. 2011 waren sie mit fünf Bezirksverordneten angetreten. Nun, vierzehn Monate vor den nächsten Berlin-Wahlen, gibt es im Bezirk nur noch einen Piraten im Bezirksparlament. Michael Ickes ist der Letzte. Nachdem der Beppe Grillo der Tempelhof-Schöneberger Bezirkspolitik am 30. Juni vergangenen Jahres die Fraktion verlassen hatte, aber Pirat blieb, machten Jan-Ulrich Franz und Sven Wehrend als „Gruppe“...

Ehrung für Widerstandskämpferin

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 17.07.2015 | 76 mal gelesen

Berlin: Annedore-Leber-Park | Schöneberg. Die Grünfläche an der Torgauer Straße entlang der Ringbahn zwischen Cheruskerpark und Naumannstraße wird Annedore Leber gewidmet. Sie ist die Witwe des von den Nazis ermordeten SPD-Reichstagsabgeordneten und Widerstandskämpfers Julius Leber. Die Entscheidung fiel in der letzten Sitzung des Kulturausschusses vor der Sommerpause. Den Antrag hatte der SPD-Fraktionsvorsitzende Jan Rauchfuß eingebracht. Ihm schloss...

1 Bild

Umbenennung: Stadtrat schlägt Anwohnervotum zur Kretzerzeile vor

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 05.06.2015 | 64 mal gelesen

Staaken. Die Anlieger der Kretzerzeile sind verärgert. Die geplante Umbenennung ihrer Straße in "Maria-von-Maltzan-Weg" lehnen sie ab. Das Bezirksamt schlägt nun ein Anwohnervotum vor.Max Kretzer war ein deutscher Schriftsteller, der die soziale Not des Großstadtproletariats thematisierte. Einige seiner späten Werke weisen allerdings antisemitische Züge auf. Nach 1933 sympathisierte er gar offen mit den Nationalsozialisten....

Symbolischer Name für Straße

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 09.04.2015 | 43 mal gelesen

Friedrichsfelde. Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung von der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft fordert die Fraktion Die Linke, die Straße Alt-Friedrichsfelde umzubenennen. Sie soll wieder "Straße der Befreiung" heißen. Diesen trug die Straße zwischen den Jahren 1975 und 1992. Um der Forderung in der Bezirksverordnetenversammlung Nachdruck zu verleihen, will Die Linke am 21. April um 16 Uhr die Straße zunächst...

Einem-Schilder kommen weg

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 23.03.2015 | 26 mal gelesen

Schöneberg. Die Umbenennung der Einem- in Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße - Vorkämpfer der Emanzipationsbewegung der Homosexuellen - ist zwar schon am 17. Dezember 2013 gefeiert worden, doch die alten Schilder mit dem Namen des preußischen Kriegsministers hängen noch immer. Einem ist nur durchgestrichen. Das stört Melanie Kühnemann (SPD). Die Vorsitzende des Kulturausschusses in der BVV fordert vom zuständigen Stadtrat Daniel...

3 Bilder

U-Bahnhof Thielplatz: Anwohner äußern sich erstmals zur Umbenennung

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 16.03.2015 | 192 mal gelesen

Dahlem. Ist auf den Schildern im U-Bahnhof Thielplatz bald der Name "Freie Universität Berlin" zu lesen? Geht es nach FU-Präsident Peter-André Alt dürfte es darüber keine Zweifel geben. "Die FU gehört zu den vier besten in Deutschland, und sie hat weltweit einen guten Ruf, das sollten wir zeigen." Der neue Name hätte nicht nur Symbolkraft, sondern diene auch der Orientierung für die Studenten, erklärte Alt. "Hier ist das...

Namenssuche für Elkartweg

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 16.02.2015 | 61 mal gelesen

Spandau. Das Bezirksamt sammelt Namensvorschläge zur Umbenennung des Elkartwegs in Hakenfelde. Die begründeten Vorschläge können bis zum 13. März 2015 schriftlich bei der Liegenschaftsverwaltung des Bezirksamtes Spandau eingereicht oder an umbenennung@ba-spandau.berlin.de geschickt werden. Im weiteren Verfahren will das Bezirksamt den Anliegern der landeseigenen Privatstraße sowie der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau...

1 Bild

Grundschule wird umbenannt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 12.02.2015 | 265 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Die Turnvater-Jahn-Grundschule an der John-Schehr-Straße 38 erhält einen neuen Namen. Sie heißt künftig Bötzow-Grundschule.Diese Entscheidung war intensiv diskutiert worden. Schließlich fasste die Schulkonferenz ohne Gegenstimmen den Beschluss, dem Bezirksamt den neuen Namen vorzuschlagen. "Die Schule strebt eine Änderung an, weil sie sich nicht auf Dauer ausschließlich mit einem sportorientieren Profil...

Kleingartenanlage an der Togostraße wird nach jahrelangem Streit umbenannt

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Wedding | am 25.08.2014 | 195 mal gelesen

Wedding. Die Laubenpieper an der Togostraße feiern am Sonnabend, 30. August, den 75. Geburtstag ihrer Anlage. An diesem Tag geht auch ein jahrelanger Streit zu Ende. Bürgermeister Christian Hanke überreicht neue Eingangsschilder: Aus der "Dauerkolonie Togo" wird nun ein Dauer-Kleingartenverein.In der Vergangenheit gab es immer wieder Proteste aus der Bevölkerung. Den Erklärungen der Kleingärtner, der alte Name habe nichts mit...

3 Bilder

Umbenennung der Berliner Straße ist jetzt offiziell

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Heinersdorf | am 11.06.2014 | 121 mal gelesen

Heinersdorf. Die Berliner Straße in Heinersdorf heißt nun Tino-Schwierzina-Straße. "Mit der Namensgebung wird dem Wirken des aufrechten Menschen und Demokraten Tino-Antonio Schwierzina dauerhaft ein würdiges Andenken gesetzt", erklärte Bürgermeister Matthias Köhne (SPD) bei der Enthüllung des Straßenschildes an der Ecke Am Steinberg."In diesem Jahr jährt sich zum 25. Mal der Tag des Mauerfalls. Wir dürfen die nicht vergessen,...

Anwohnerin klagt gegen die Umbenennung der Einemstraße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 12.05.2014 | 30 mal gelesen

Tiergarten. Gegen die Umbenennung der Einem- in Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße ist beim Amtsgericht Klage eingereicht worden. Geklagt hat eine Anwohnerin der Einemstraße aus Tiergarten gegen die Entscheidung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), den Straßenabschnitt im Bezirk nach dem Mitbegründer der schwulen Emanzipationsbewegung, Karl-Heinrich-Ulrichs, zu benennen.Zur Begründung gibt die Klägerin an, dass die BVV gegen...

1 Bild

Monbijoutheater will auf Segellastkahn spielen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 30.04.2014 | 252 mal gelesen

Mitte. Zum 20. Geburtstag hat Kulturunternehmer Christian Schulz sein Hexenkessel Hoftheater in Monbijoutheater umbenannt. Jetzt will er auch dauerhaft vorm neuen Stadtschloss spielen.Auf dem Plakat haben die Grafiker das Theaterschiff "Marie" schon eingezeichnet. Vor der Kulisse des fertigen Stadtschlosses. Im Kupfergraben, direkt vor der Schlossbaustelle, auf der Uferseite am Schinkelplatz, will Christian Schulz ab Juli auf...

1 Bild

Hoher Besuch im Seniorenpflegeheim

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Rudow | am 28.04.2014

Nachdem der letzte Frosch im Terrarium des "Café Frosch" verstorben ist, wurde es Zeit, dem gemütlichen Café im Casa Reha Seniorenpflegeheim Gartenstadt einen neuen Namen zu geben. In einem demokratischen Prozess, an dem sich die 195 Bewohner, alle Mitarbeiter und Besucher mit Vorschlägen beteiligen konnten, wurde dieser gewählt. Die Mehrheitsentscheidung fiel dann auf den Namen "Café Harmonie". "Dieser Vorschlag kam von...

Tatmotiv ist wohl die Umbenennung der Einemstraße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 24.04.2014 | 5 mal gelesen

Schöneberg. Das Kreisbüro der SPD Tempelhof-Schöneberg in der Hauptstraße 100 ist verunstaltet worden."Gebt uns unsere Einemstraße zurück" stand auf einem selbst gefertigten Schild, mit dem die Tür des Büros am 14. April verunziert worden war. Daneben klebten weitere Zettel mit Informationen zu Karl von Einem. Tatmotiv für die Attacke ist für Tempelhof-Schönebergs Sozialdemokraten damit vermutlich die Umbenennung der...