Vernachlässigung

Krisenteam des Jugendamtes gestartet

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 06.07.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Jugendamt | Friedrichshain-Kreuzberg. Am 1. Juli hat der neu entstandene Krisendienst des Jugendamtes seine Arbeit aufgenommen. Alle Meldungen über Verdacht auf Gefahren für das Kindeswohl, also zum Beispiel Misshandlungen oder Vernachlässigungen, werden dort geprüft und bearbeitet. Auf diese Weise soll es schnell möglich sein, vor Ort die Situation einzuschätzen und entsprechend darauf zu reagieren. Mit dem Krisenteam wird außerdem der...

Kinderwohlgefährdung: mehr gemeldete Fälle als im Vorjahr

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 28.01.2016 | 76 mal gelesen

Neukölln. Im vergangenen Jahr sind dem Neuköllner Bezirksamt wesentlich mehr Kinderwohlgefährdungen als 2014 gemeldet worden. Das muss aber aber nicht heißen, dass die Situation tatsächlich schlimmer geworden ist.Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) vermutet: Die Neuköllnerinnen und Neuköllner greifen inzwischen häufiger zum Telefon, wenn sie mitbekommen, dass Nachbarn oder Bekannte schlecht mit ihren Kinder umgehen. Genau 1337...

St. Joseph-Krankenhaus wird Standort für eine Kinderschutzambulanz

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 25.01.2016 | 103 mal gelesen

Berlin: St. Joseph Krankenhaus Tempelhof | Tempelhof. Das „Netzwerk Kinderschutz“ soll verstärkt werden. Mitte Januar haben Berlin und fünf Kliniken, darunter das Tempelhofer St. Joseph-Krankenhaus, eine Rahmenvereinbarung für die Einrichtung von fünf Kinderschutzambulanzen abgeschlossen.Mit den fünf regionalen Kinderschutzambulanzen in Wedding, Neukölln, Buch, Westend und Tempelhof soll eine „berlinweite Versorgung mit kompetenten Anlaufstellen für die Beurteilung...

Eingreiftruppe für Kinder

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 06.01.2016 | 34 mal gelesen

Berlin: Jugendamt Marzahn-Hellersdorf | Marzahn-Hellersdorf. Das Jugendamt hat ein Kriseninterventionsteam ins Leben gerufen. Es greift seit Jahresbeginn ein, wenn das Kindeswohl wegen Vernachlässigung oder Gewalt bedroht ist. Acht neue Mitarbeiter wurden fest eingestellt. Dreieinhalb Stellen wurden zusätzlich allerdings nur befristet geschaffen. Das Kriseninterventionsteam soll die Mitarbeiter der Regionalen Sozialen Dienste des Jugendamtes entlasten. Es nimmt...

2 Bilder

Willkommen Wonneproppen: Stadtrat besucht frisch gebackene Eltern

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 14.11.2015 | 183 mal gelesen

Spandau. Wenn die Behörde an der Tür klingelt, verheißt das oft nichts Gutes. Doch in diesem Fall gratulierte das Gesundheitsamt frisch gebackenen Eltern zum ersten Kind.Frank Bewig (CDU) klingelt an einem Altbau in der Bismarckstraße. Bewig ist Gesundheitsstadtrat und hat heute mit zwei Sozialarbeiterinnen vom Kinder- und Jugendgesundheitsdienst seinen Besuch angekündigt. Patrick Heck öffnet die Tür. Er und seine Frau Kira...