Versicherungsschutz

Sturmschäden sofort melden

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 19.01.2016 | 25 mal gelesen

Wenn ein Sturm tobt, kann das mitunter fatale Folgen haben. Betroffene sollten ihren Versicherer dann unverzüglich informieren, damit sie den vollen Versicherungsschutz nicht gefährden. Das ist telefonisch oder per Mail möglich. Es reiche aber, sich innerhalb von zwei bis drei Tagen an den Versicherer zu wenden, sagt Elke Weidenbach von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Denn eine genaue Frist gibt es dafür nicht....

Ohne Führerschein

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 30.09.2015 | 76 mal gelesen

Tegel. Bei Alkohol- und Drogenkontrollen der Polizei auf der Bundesautobahn 100 fiel den Beamten am 25. September ein Autofahrer im Bereich Tegel auf. Kurz vor 23 Uhr fuhr der 58-jährige in Höhe der Anschlussstelle Holzhauser Straße mit entsiegelten Kennzeichen. Eine anschließende Überprüfung ergab, dass der Fahrer zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne...

Wer hilft, ist versichert

Anne Langert
Anne Langert | Friedrichshain | am 15.09.2015 | 614 mal gelesen

Berlin. Wer das Land Berlin bei der Hilfe in der aktuellen Flüchtlingssituation ehrenamtlich unterstützt, ist im Rahmen dieser Hilfeleistung automatisch gesetzlich unfallversichert. Voraussetzung für den Schutz ist, dass die Hilfsleistung im Auftrag oder mit Zustimmung des Bezirksamtes oder des Landes Berlin ausgeübt wird. „Gibt jemand in einer Flüchtlingsunterkunft nur Kleidung ab, ist er nicht versichert“, erläutert...

1 Bild

Mit dem Pkw auf die Rennstrecke

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 12.04.2015 | 126 mal gelesen

Sie nennen sich Trackdays, Touristen- oder Publikumsfahrten. Allen ist gemeinsam, dass sie auf einer Rennstrecke stattfinden - und dass gerast werden darf, wenn auch ohne Zeitmessung. Allerdings sollte man dafür gut vorbereitet sein."Das Auto sollte allgemein in einem guten Zustand sein, denn Fahrten auf Rennstrecken sind für einen Wagen sehr belastend", sagt Hans-Gerd Brauneiser von der Rheinland-Garage in Köln. Er...

1 Bild

Voller Schutz durch gesetzliche Unfallversicherung

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 29.07.2014 | 116 mal gelesen

Heimarbeit liegt im Trend. Wie alle Beschäftigte, genießen Heimarbeiter den vollen Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Berufsgenossenschaft sichert die Beschäftigten gegen die Folgen von Arbeitsunfällen einschließlich der Unfälle auf dem Weg zur Arbeit oder zurück und von Berufskrankheiten ab."Der Versicherungsschutz schließt alle mit der Arbeit im Zusammenhang stehenden Wege ein, wie etwa zur Materialbeschaffung...