Volksbegehren Flughafen Tegel

18 Prozent sind für Tegel

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 06.04.2017 | 44 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Beim Volksbegehren für die Offenhaltung des Flughafens Tegel war die Zustimmung im Bezirk besonders hoch. Laut der Abstimmungsleiterin lag die Quote der Unterstützer in Charlottenburg-Wilmersdorf bei 18,3 Prozent der Stimmberechtigten. In keinem anderen Bezirk gibt es für den Airport solchen Zuspruch. Insgesamt verbuchte die Initiative „Tegel bleibt offen“ 204.263 gültige Unterschriften und...

1 Bild

Volksbegehren für Tegel erfolgreich: In Reinickendorf zweithöchste Zustimmung

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 06.04.2017 | 193 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tegel | Reinickendorf. Das Volksbegehren zur Prüfung der Offenhaltung des Flughafens Tegel war erfolgreich – 204.263 gültige Unterschriften wurden eingereicht.Es hatte stotternd begonnen, in den letzten Wochen nahm es Fahrt auf: Das Volksbegehren „Berlin braucht Tegel“, maßgeblich unterstützt von FDP und AfD, war erfolgreich. Mit 204.263 gültigen Unterschriften reichten die Initiatoren über 30.000 Stimmen mehr ein, als notwendig...

Berlin braucht Tegel 1

Dieser Beitrag richtet sich an alle, die in Berlin wahlberechtigt sind! Liebe Berliner, es sind noch 6 Tage! Noch 6 Tage haben Sie die Möglichkeit, Ihr Votum für die Durchführung eines Volksbegehren für den Erhalt des Flughafens Tegel abzugeben. Es werden noch rund 32.000 Unterschriften benötigt. Das hört sich viel an - wenn man jedoch bedenkt, dass alleine in der letzten Woche gut 40.000 Unterschriften zusammengekommen...

Mehr Chancen zum Unterschreiben: Streit wegen Tegel-Volksbegehren 1

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 14.02.2017 | 273 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Noch bis 20. März läuft das Volksbegehren für den Weiterbetrieb des Flughafens Tegel.Unterschriften dafür werden an vielen Stellen gesammelt. Auch im Bürgeramt im Rathaus Friedrichshain können sie abgegeben werden. Dort befindet sich gleichzeitig das Bezirkswahlamt. Ansonsten ist das aber nirgendwo in der Verwaltung möglich. Das stört die FDP, die Mitinitiator der Pro-Tegel-Initiative ist. Sie...