Wanderausstellung

1 Bild

Patienten erzählen: Ausstellung macht an der Charité Station

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 04.07.2017 | 68 mal gelesen

Berlin: Charité Campus Virchow-Klinikum | Wedding. Eine Wanderausstellung mit 33 bewegenden Patientengeschichten aus den 33 deutschen Universitätskliniken wird bis zum 31. Juli am Charité-Campus Virchow-Klinikum am Augustenburger Platz 1 (in der Glashalle, Geländeadresse Mittelallee 10) gezeigt.Der Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD) präsentiert mit der Ausstellung Erfahrungsberichte von Patienten. „Die Geschichten bewegen, weil diese 33 kleinen...

Was heißt schon alt: Wanderausstellung im Rathaus Tiergarten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 17.06.2017 | 64 mal gelesen

Berlin: Rathaus Tiergarten | Moabit. Das Bundesfamilienministerium hat einen Foto- und Videowettbewerb ausgelobt, der sich mit Fragen wie „Wie alt ist alt?“, „Bis wann ist man noch jung?“ und „Wie sieht das Leben im Alter tatsächlich aus?“ beschäftigt. Eine Auswahl von Profi- und Amateurbeiträgen ist vom 23. Juni bis 25. Juli im Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, zu sehen. Die Bilder zeigen Porträts von Senioren, alte Menschen bei der Arbeit,...

Friedenau barrierefrei

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 31.05.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Stadteiltreff Der Nachbar | Friedenau. Seit einem Jahr setzt sich eine Gruppe bürgerschaftlich Engagierter aus dem Nachbarschaftshaus Friedenau für den Abbau unterschiedlichster Barrieren im Stadtteil ein. Im Rahmen dieser Aktivitäten entstand die Foto-Ausstellung „Friedenau barrierefrei“. Sie ist als Wanderausstellung konzipiert. Bis 31. Juli wird sie im Stadtteiltreff „Der Nachbar“, Cranachstraße 7, gezeigt. Der Treff ist montags von 14.30 bis 16.30...

1 Bild

Ein Stück Normalität: Ausstellung „KinderKünsteMobil“ in der Karl-Marx-Straße

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 09.04.2017 | 30 mal gelesen

Berlin: C&A Gebäude Karl-Marx-Straße | Neukölln. Das KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße 3 begann im Sommer vorigen Jahres mit einem ungewöhnlichen Projekt: Künstler arbeiteten mit 148 Flüchtlingskindern aus sechs Berliner Notunterkünften und ihren Familien in Workshops, um sie an Kunst und Kultur heranzuführen. Wie kann man kleinen Kindern und ihren Eltern, die aus Krisen- und Kriegsgebieten nach Deutschland geflohen sind und in einer Berliner...

Ausstellung zu Adolf Reichwein

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 16.03.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Adolf-Reichwein-Schule | Neukölln. Eine Wanderausstellung zum Leben und Wirken von Adolf Reichwein (1898 bis 1944) haben Schüler der Adolf-Reichwein-Schule in der Sonnenallee 188 mit einem Lehrer und einem Mitarbeiter des Vereins Vincentino erarbeitet. Sie ist in den Räumen des künftigen Eltern-Kinder-Cafés zu sehen. Die Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums beschäftigen sich schon seit Jahren sehr intensiv mit dem Leben und Wirken...

Wanderausstellung "Was heißt schon alt?" im Gymnasium

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Nikolassee | am 23.02.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Dreilinden-Gymnasium | Nikolassee. Die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ macht bis 10. März Station im Dreilinden-Gymnasium. Zu sehen sind Bilder von älteren Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen.Entstanden sind diese Portraits in einem Video- und Fotowettbewerb, den das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend innerhalb des Programms „Altersbilder“ ausgeschrieben hatte. Die Exponate sollen Besucher dazu einladen,...

Kämpfende Hütten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 16.05.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Zentrum für Kunst und Urbanistik ZK/U | Moabit. „Kämpfende Hütten“ heißt die Wanderausstellung eines Kollektivs politischer Aktivisten, die auf Initiative des Runden Tisches gegen Gentrifizierung am 19. Mai im Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U), Siemensstraße 27, gezeigt wird. Die fünfteilige Schau zu städtischem Protest in Berlin von 1872 bis heute wird um 19 Uhr eröffnet. Sie dauert bis 29. Mai und ist donnerstags und freitags von 12.30 bis 20 Uhr sowie ...

Mehr aus Minijobs machen

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Fennpfuhl | am 03.02.2016 | 70 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Fennpfuhl | Lichtenberg. „Warum Minijobs? Mach mehr draus!“ lautet eine berlinweite Kampagne, die mit einer Wanderausstellung nun auch Lichtenberg erreichen wird. Das Besondere: Dazu gibt es fachmännische Beratung. Das Thema Arbeit, Lohn und „davon leben können“ wird von einer Wanderausstellung aufgegriffen. Die Ausstellung zieht durch die Bezirke und wird am Montag, 29. Februar, auch in Lichtenberg ankommen. Unter dem Motto „Warum...

Ausstellung über Menschenhandel

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 08.11.2015 | 80 mal gelesen

Berlin: Platz der Luftbrücke | Tempelhof. Im Polizeipräsidium, Platz der Luftbrücke 6, wird am 18. November um 10 Uhr die Wanderausstellung „Moderne Sklaven unter uns“ zum Europäischen Tag gegen Menschenhandel eröffnet. „Menschenhandel ist eine moderne Form der Sklaverei und stellt eine schwere Verletzung grundlegender Menschenrechte dar. Betroffene Kinder, Frauen und Männer werden durch Drohung, Gewalt und Erniedrigung in einen Zustand völliger...

Marienfelder Ansichten

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 28.10.2015 | 13 mal gelesen

Berlin: Kita Vier Jahreszeiten | Marienfelde. Noch bis zum 10. November wird in der Kita „Vier Jahreszeiten“, Luckeweg 15, die vom Quartiersbüro W40 initiierte Wanderausstellung „Marienfelder Quartiersansichten“ gezeigt. Thema ist die Geschichte der Großwohnsiedlung Waldsassener Straße. Der Eintritt ist frei. Das Quartiersbüro hatte die Bewohner aufgerufen, Fotos, Zeitungsausschnitte und Erinnerungen zur Siedlung für das Projekt zur Verfügung zu stellen....

Marienfelder Ansichten

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 14.10.2015 | 36 mal gelesen

Berlin: Kita "Vier Jahreszeiten | Marienfelde. Die vom Quartiersbüro W40, Waldsassener Straße 40, initiierte Wanderausstellung „Marienfelder Quartiersansichten" wird vom 26. Oktober bis 10. November in der Kita „Vier Jahreszeiten“ am Luckeweg 15 gezeigt. Thema ist die Geschichte der Großwohnsiedlung Waldsassener Straße. Der Eintritt ist frei. Das Quartiersbüro hatte die Bewohner aufgerufen, Fotos, Zeitungsausschnitte und Erinnerungen zur Siedlung für das...

4 Bilder

Die Route der Befreiung: Alliierten-Museum präsentiert Wanderausstellung

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 07.07.2015 | 291 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Der Weg der Alliierten zur Befreiung Europas von der NS-Herrschaft ist der Kernpunkt der Europäischen Wanderausstellung „Routes of Liberation. European Legacies oft he Second World War“. Die Exposition macht jetzt Station im Alliierten-Museum. Die Schau erinnert an den Einmarsch der amerikanischen, britischen und französischen Truppen in Berlin. Der Zweite Weltkrieg und die Folgen für Europa werden gezeigt....

Seifenblasen, Schach und Spaß

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Friedrichshain | am 24.07.2014 | 7 mal gelesen

Friedrichshain. Seit dem 28. Juli an sind alle Kinder an der Fredersdorfer Straße 28 willkommen. Auf sie warten viele Sport- und Spielangebote.Die Ferienspiele laufen bis zum 19. August, immer montags und dienstags von 15 bis 19 Uhr. Für alle Altersgruppen wird etwas geboten, und es kostet keinen Cent. Organisiert wird das Ganze vom Bürgerkomitee Friedrichshain, Jugendclubs und anderen Organisationen. Die Mädchen und...

Indianische Schmuckstücke in Britz

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Britz | am 16.04.2014 | 14 mal gelesen

Britz. Mit einer Wanderausstellung im Schloss Britz wird in Europa erstmals die Sammlung "Silberschmiedekunst der Mapuche-Indianer" der Universidad Católica de Temuco in Chile gezeigt.Rund 100 Schmuckstücke, die vor allem die Ausstattung der Mapuche-Frauen umfasst, sind in der Ausstellung mit dem Titel "Die Träume des Rütrafe - Silberschmuck der Mapuche" zu sehen. Die Sammlung entstammt der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts...