Wartezeit

Mehr Personal zeigt Wirkung: Bürgerämter verkürzen Wartezeit

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 13.01.2017 | 30 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Die Lage in den drei Bürgerämtern hat sich deutlich entspannt. Mussten Kunden, die online einen Termin buchten, bisher durchschnittlich zwei Monate warten, können sie jetzt bereits nach rund vier Wochen einen Personalausweis beantragen oder sich ummelden.Der Grund für die Besserung: Der alte Senat hat im vergangenen Jahr berlinweit 50 neue Stellen für die Bürgerämter geschaffen – auf Steglitz-Zehlendorf...

Mehr Mitarbeiter im Amt: Kürzere Wartezeiten für Einwohner

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 29.08.2016 | 38 mal gelesen

Neukölln. Im Amt für Bürgerdienste wurden 20 neue Mitarbeiter eingestellt. Damit arbeiten ab 1. September 140 Personen in dem Bereich. Im Fachbereich Bürgeramt sind es 62 Mitarbeiter und im Fachbereich Wohnungsamt 29 Kollegen. Von den 20 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind 14 Frauen und sechs Männer. Sieben neue Mitarbeiter sind derzeit noch Auszubildende, die sich in ihrem letzten Ausbildungspraktikum im Bürgeramt...

Stadtrat denkt über die Schließung einer Einrichtung nach

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 28.08.2014 | 38 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Terminbuchung spart Zeit. Damit wirbt das Bezirksamt auf seiner Homepage. Es fordert die Bürger auf, den Besuch im Bürgeramt online anzumelden. Doch damit sind lange Wartezeiten längst nicht vorbei.Ein Blick an einem zufällig ausgewählten Tag in die Warteräume der Bürgerämter in Helle Mitte, in der Marzahner Promenade und im Biesdorf-Center bestätigt dies. Besonders in dringenden Fällen erweist sich das...

1 Bild

Bürgerämter durch Umstellung auf Terminbetrieb entlastet

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 18.08.2014 | 65 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Seitdem mit Beginn des Augusts nur noch angemeldete Kunden erscheinen dürfen, hat sich das Chaos in den Bürgerämtern gelegt. Eine Nachlese der Schwierigkeiten im Ausschuss für Beschwerden macht deutlich, dass der Service für Spontankunden nicht haltbar war.Eigentlich wollte Brigitta Topp nur ihren neuen Wohnort melden. Doch der Weg zum Stempel im Bürgeramt in den Wilmersdorfer Arcaden geriet für...