Wasserschutzpolizei

1 Bild

Boote bleiben oft am Steg: Jedes Polizeiboot fällt im Schnitt 111 Tage im Jahr aus

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 06.11.2017 | 284 mal gelesen

Baumschulenweg. Wundern Sie sich auch, warum Sie selbst im Sommer nur selten eines der blauen Boote der Wasserschutzpolizei auf Spree und Dahme sehen? Vielleicht waren die Boote der Wache in Baumschulenweg gerade nicht seeklar. Die 16 Boote der Berliner Wasserschutzpolizei fallen nämlich im Durchschnitt 111 Tage pro Jahr aus. Das wurde jetzt durch eine Anfrage des SPD-Innenexperten Tom Schreiber im Berliner...

Polizeikontrolle auf dem Wasser

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 14.06.2017 | 46 mal gelesen

Baumschulenweg. Im Rahmen einer länderübergreifenden Kontrolle auf Wasserstraßen wurden vom 25. Mai bis 5. Juni auch in Berlin verstärkt Hobbykapitäne und Berufsschiffer kontrolliert. Insgesamt nahmen die Beamten 683 Wasserfahrzeuge in Augenschein, darunter 75 Fahrzeuge von Berufsschiffern und 608 Boote von Hobbykapitänen. Die Beamten fertigten 95 Ordnungswidrigkeitsanzeigen sowie 76 Verwarnungen mit einer Geldbuße. Ein...

Polizeikontrolle auf dem Wasser

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 24.05.2017 | 23 mal gelesen

Baumschulenweg. Die Beamten der Wache der Wasserschutzpolizei in Baumschulenweg sind im Rahmen einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle noch bis 5. Juni verstärkt auf den Gewässern im Bezirk unterwegs. Neben der Kontrolle der Berufsschifffahrt wird auch besonderes Augenmerk auf die Freizeitkapitäne gelegt. Dabei werden Führerscheine und vorgeschriebene Ausrüstungsgegenstände sowie Einhaltung des Alkoholverbots...

1 Bild

Feiern, staunen und genießen: Offene Tür der Feuerwache Spandau-Süd

Christian Schindler
Christian Schindler | Wilhelmstadt | am 22.05.2017 | 173 mal gelesen

Berlin: Feuerwache Spandau-Süd | Wilhelmstadt. Die Feuerwache Spandau-Süd, Betckestraße 13, lädt am Sonnabend, 27. Mai, von 10 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein.Es gibt ein Familien- und Kulturfest und viele Informationen rund ums Retten. Organisiert hat das der Förderverein. Hüpfburgen und Schminktische stehen bereit, Jugendfeuerwehren zeigen ihr Können.Die Feuerwehr selbst bietet Fahrten auf einem Löschboot an, historische Fahrzeuge können besichtigt...

Lebensgefahr auf dem Eis

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 12.01.2017 | 29 mal gelesen

Treptow-Köpenick. An einigen Stellen auf Gewässern im Bezirk haben sich bereits Eisdecken gebildet. Allerdings sind diese noch viel zu dünn, bei Betreten besteht Lebensgefahr. Auf dem Langen See und auf der Spree zwischen Dahmemündung und Kraftwerk Klingenberg ist besonders dringend vom Betreten des Eises abzuraten. Um die Versorgung des Kraftwerks mit Kohle zu sichern, wird hier durch Eisbrecher die Fahrrinne offengehalten....

5 Bilder

Mit dem Boot auf Verbrecherjagd: Arbeiten bei der Wasserschutzpolizei

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 15.02.2016 | 155 mal gelesen

Als am Himmel dunkle Gewitterwolken aufziehen, muss Polizeioberkommissar Stefan Yongsing-Yü kurz vor Dienstschluss noch einmal ran."Wir müssen schauen, dass keiner mehr auf dem Wasser ist", sagt Yongsing-Yü. Er befürchtet, dass einige es nicht ans Ufer schaffen. Nach einiger Zeit entdeckt er zwei Sportler, die versuchen, ans Ufer zu gelangen. Der Polizeioberkommissar und sein Kollege geleiten die beiden sicher an...

Einsatz wegen einer Puppe

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 13.01.2016 | 25 mal gelesen

Friedrichshain. Am 9. Januar gegen 6 Uhr früh meldeten Anwohner der Polizei, dass sie in Höhe der Schillingbrücke einen menschlichen Körper in der Spree entdeckt hätten. Die alarmierten Beamten stellten allerdings schnell fest, dass es sich dabei um eine Puppe handelte. Um weitere Anrufe auszuschließen, wurde sie mit Hilfe der Wasserschutzpolizei geborgen. tf

Kanufahrer aus Havel gerettet

Christian Schindler
Christian Schindler | Kladow | am 19.10.2015 | 115 mal gelesen

Kladow. Die Wasserwacht hat am 18. Oktober zwei Kanufahrer aus der Unterhavel gerettet. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die beiden Männer gegen 15 Uhr in einem Kanu mit Außenbordmotor auf der Unteren Havelwasserstraße unterwegs. Der 32-jährige Bootsführer gab gegenüber Wasserschutzpolizisten an, dass er sich mit seinem 33 Jahre alten Angelkameraden in dem Boot befand, als sie eine ungeschickte Bewegung gemacht haben...

Ausflugsschiff rammt Tretboot

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Wannsee | am 27.08.2015 | 105 mal gelesen

Wannsee. Am Sonntag, 23. August, wurde die Wasserschutzpolizei in Wannsee alarmiert. Ein 59-jähriger Schiffsführer, der gegen Mittag mit einem Fahrgastschiff auf dem Wannsee in Höhe Heckeshorn unterwegs war, stieß mit einem Tretboot zusammen. Das Tretboot kippte durch den Aufprall um. Die Insassen, zwei Männer und eine Frau, alle 27 Jahre alt, fielen ins Wasser. Die Frau und ein Mann wurden bei der Kollision leicht verletzt....

2 Bilder

Badeverbot in der Spree: Bereits mehrere Tote durch Missachtung der Vorschriften

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 13.08.2015 | 1700 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Wir hatten es kurz vermeldet: Am 6. August war am Netto-Parkplatz in der Schnellerstraße ein Mann zum Baden in die Spree gesprungen und gestorben. Er ist nicht der einzige Badetote in diesem Jahr, der sein Schicksal durch einen Gesetzesverstoß erleidet. In der gesamten Spree in der Innenstadt ist das Baden nämlich verboten. In die Fluten steigen darf man nach Badegewässerverordnung des Senats nur an...

1 Bild

Henry Dieckow leitet die Berliner Wasserschutzpolizei

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Baumschulenweg | am 29.04.2015 | 388 mal gelesen

Baumschulenweg. Seit September 2014 hat die Wasserschutzpolizei einen neuen Chef. Polizeidirektor Henry Dieckow ist Chef von 185 Mitarbeitern und für die Sicherheit auf Spree, Dahme, Havel, Müggelsee und Wannsee verantwortlich.Von seinem Arbeitsplatz am Anfang der Baumschulenstraße blickt er direkt auf die Spree. Den Polizeiberuf hat der heute 58-Jährige gebürtige Berliner von der Pike auf gelernt. "Nach dem Abitur und einem...

Vermisste Frau tot geborgen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 05.03.2015 | 54 mal gelesen

Friedrichshain. Die Wasserschutzpolizei hat am Freitag, 27. Februar, im Bereich des Osthafens eine leblose Person aus der Spree geborgen. Bei der Toten handelt es sich um eine 21-jährige Frau, die am 4. Januar nach einem Streit mit ihrem Freund (21) von der Parkwegbrücke ins Wasser gesprungen war. Sie galt seither als vermisst. Ihr Freund hatte noch vergeblich versucht, sie zu retten, und war ebenfalls in die Spree...

Dramatische Rettung auf der Dahme

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Schmöckwitz | am 30.10.2014 | 55 mal gelesen

Schmöckwitz. Ein dramatischer Schiffsunfall auf der Dahme hielt die Wasserschutzpolizei mehrere Stunden in Atem.Ein fast 150 Meter langer Schubverband hatte am 25. Oktober gegen 9.25 Uhr bei Nebel auf Höhe der Insel Großer Rohrwall ein entgegenkommendes Ruderboot gerammt. Die Besatzung wurde erst darauf aufmerksam, als Teile des Vierers und Personen im Wasser auf der Backbordseite auftauchten. Der Kapitän ließ das Schiff...