Weltkulturerbe

Leben im Weltkulturerbe

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Britz | am 31.07.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhofs Parchimer Allee | Britz. Eine Führung mit dem Historiker Henning Holsten durch das Leben im Weltkulturerbe Hufeisensiedlung bietet das Museum Neukölln am 7. August um 14 Uhr an. Hufeisen, Rote Front und bunte Haustüren – die architektonischen Wahrzeichen der Großsiedlung sind weltbekannt. Doch wer zog in den 1920er Jahren ins heutige Weltkulturerbe? Und wie erlebten Bewohner die großen politischen Umbrüche? Die Führung wirft einen Blick hinter...

2 Bilder

Das Kurfürstentor des Jagdschlosses Glienicke droht zu verfallen

Michael Kahle
Michael Kahle | Wannsee | am 07.10.2015 | 184 mal gelesen

Berlin: Jagdschloss Glienicke | Wannsee. Der Architekturstreit um die Neugestaltung der Gartenfront des Jagdschlosses Glienicke ist kaum ausgestanden, da gerät das zum Weltkulturerbe der Unesco zählende Anwesen erneut in die Negativschlagzeilen.Das Kurfürstentor bietet einen beklagenswerten Anblick. Es wurde von Ferdinand von Arnim im neobarocken Stil errichtet und war ursprünglich das Haupttor zur Vorfahrt zum Jagdschloss Glienicke, Königstraße 36. Das im...

Die Brücke von Mostar

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Lichterfelde | am 11.09.2015 | 30 mal gelesen

Berlin: Mehrgenerationenhaus Phoenix | Zehlendorf. Im Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228, steht am Freitag, 18. September, um 19 Uhr eine Lesung mit Mesud Prolić auf dem Programm. Der Berliner Journalist liest über die von der Unesco als Weltkulturerbe ausgezeichnete Brücke von Mostar. Die Alte Brücke, Stari most, verband seit ihrer Errichtung im 16. Jahrhundert die katholischen Kroaten und die orthodoxen Serben in der bosnischen Stadt Mostar. Während...

2 Bilder

Power für den Tower

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 27.07.2015 | 297 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tempelhof | Tempelhof. In der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt knallten die Korken: Beim Wettbewerb um die Mittel des Bundesprogramms "Nationale Projekte des Städtebaus 2015" war Berlin in Tempelhof und Tiergarten gleich zweimal erfolgreich. Erstens erhält das Projekt "Tower Tempelhof" eine Förderung des Bundes von vier Millionen Euro, die durch das Land Berlin um weitere zwei Millionen Euro ergänzt werden soll....

Vorhaben Bachstraße: Bezirk weist Bedenken der Denkmalpflege zurück

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 18.05.2015 | 104 mal gelesen

Hansaviertel. Dieses Mal sind es nicht Anwohnerinitiativen, die das Wohnungsbauvorhaben ins Wanken bringen. Ganz im Gegenteil. In breiter Übereinstimmung haben Investor, Bürger, Bezirk und Senat für das Bauvorhaben auf dem früheren Areal des evangelischen Konsistoriums eine Lösung gefunden.Neben einem Reihenhaus zur Straße hin sollen drei Punktbauten mit bis zu 15 Stockwerken entstehen. Doch das Landesdenkmalamt funkt nun...

1 Bild

Denkmalschützer sprechen sich gegen Wohnturm in der Bachstraße aus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 23.03.2015 | 557 mal gelesen

Hansaviertel. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass der Entwurf des Berliner Architekturbüros Staab für die Bebauung des brachliegenden Grundstücks an der Bachstraße gelungen ist. Doch der Denkmalschutz funkt dazwischen.Ein langes, erfolgreiches Werkstattverfahren sei abgeschlossen worden mit einem Ergebnis, "das ich mir so nicht erträumt hätte", sagt Baustadtrat Carsten Spallek (CDU). Bevor die Eigentümerin des...

Anarchisten und Spießer

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Britz | am 16.03.2015 | 19 mal gelesen

Britz. Am 20. März lädt das Museum Neukölln zur Stadtteilführung "Umkämpfte Idylle - Alltag und Politik in der Hufeisensiedlung" mit dem Historiker Henning Holsten ein. Die Siedlung, die zum Weltkulturerbe zählt, wurde in den 20er und 30er Jahren gebaut. Auf dem Spaziergang blicken die Teilnehmer der einstündigen Führung hinter die beeindruckenden Fassaden und lernen dabei Anarchisten und Spießer, Widerstandskämpfer und...

2 Bilder

Ringsiedlung Siemensstadt: Perle der modernen Baukunst

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg-Nord | am 02.06.2014 | 190 mal gelesen

Charlottenburg-Nord. Ein Weltkulturerbe der Klassische Moderne, erklärt von einem Architekten: Thomas Krüger zeigte kürzlich, was es südwestlich der Jungfernheide zu sehen gibt. Im Hier und Jetzt mögen die Zeilen der Neuen Sachlichkeit als schlichte Wohnstadt dienen. Vor 90 Jahren waren sie eine Sensation.In einem Flockenwirbel von Pappelsamen hockt ein Grüppchen von Kaninchen im Grün und mümmelt in Missachtung des zweiten...

1 Bild

Baugenossenschaft errichtet neues Viertel neben Weltkulturerbe

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 19.05.2014 | 52 mal gelesen

Wedding. Am 13. Mai hat die Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 den Grundstein für ein neues Wohnviertel gelegt. In direkter Nachbarschaft zur Weltkulturerbesiedlung Schillerpark entstehen bis September 2015 in der Schwyzer Straße Ecke Barfusstraße 74 neue Wohnungen.Nach den Plänen des Architekturbüros Bruno Fioretti Marquez, das Anfang 2012 einen Architektenwettbewerb gewonnen hatte, werden drei Häuser um einen...

1 Bild

CDU-Fraktion sieht das Weltkulturerbe Klein-Glienicke bedroht

Lokalredaktion
Lokalredaktion | Wannsee | am 31.03.2014 | 19 mal gelesen

Wannsee. Die CDU will die Schloss- und Gartenanlagen in Klein-Glienicke besser schützen lassen. Der Bund solle sich stärker um die Pflege des mehr als 100 Hektar großen Geländes kümmern.In einem Antrag der CDU-Fraktion wird das Bezirksamt ersucht, sich an Staatsministerin Monika Grütters zu wenden. Die 55-jährige Berlinerin ist die Beauftragte der neuen Bundesregierung für Medien und Kultur und soll sich laut Antrag "um das...

1 Bild

In Bamberg können Besucher viele Schätze entdecken

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Mitte | am 10.01.2014 | 56 mal gelesen

Bamberg: Bamberg | Wer hat nicht schon einmal von Bamberg gehört. Die kreisfreie Stadt im bayrischen Regierungsbezirk ist als Weltkulturerbe-, als Universitäts- und als Bierstadt bekannt.Im Mittelalter hieß die Stadt am Ufer der Regnitz Babenberg, benannt nach dem Geschlecht der Babenberger, deren Babenburg auf dem heutigen Domberg bereits 902 urkundlich erwähnt wurde. Mehrmals litt die Stadt unter kriegerischen Ereignissen. In den...

2 Bilder

Von der Kunstschule zum Weltkulturerbe: Bauhaus Dessau

Michael Vogt
Michael Vogt | Mitte | am 01.02.2013 | 121 mal gelesen

Dessau-Roßlau: Stiftung Bauhaus Dessau | Nichts weniger als die Verbindung von Kunst und Handwerk schwebte Walter Gropius vor, als er 1919 in Weimar eine Kunstschule eröffnete, die unter dem Namen Bauhaus weltberühmt werden sollte.Den einzelnen Werkstätten stand jeweils ein Künstler und ein Handwerksmeister vor. Was dort in freier und experimenteller Zusammenarbeit entstand, wurde bahnbrechend für Architektur und Design, prägte nachhaltig Avantgarde und klassische...