Wirtschaft

Die Zeitumstellung und ihre Tücken

Georg Wolf
Georg Wolf | Wilhelmstadt | am 05.11.2016 | 44 mal gelesen

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir bisher noch nie so richtig Gedanken über die Zeitumstellung und deren mögliche Folgen für mich, meine Umwelt und den Rest des Universums gemacht. Warum auch? Weder gibt es ausschließlich positive Punkte zu berichten, noch Negative. Die Zeitumstellung ist einfach da. Sicher, immer wenn mal wieder die Uhr manipuliert wird, verfallen die Menschen in panikartige Zustände. Meine Familie ruft...

1 Bild

Bürgermeisterin über Chancen und Herausforderungen im Bezirk

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 18.08.2016 | 183 mal gelesen

Neukölln. Im April 2015 wählte die Bezirksverordnetenversammlung Franziska Giffey zur Amtsnachfolgerin von Heinz Buschkowsky. Am 18. September stellt sie sich erneut zur Wahl, diesmal den Wählern. Frau Giffey, Sie sind jetzt ein Jahr und vier Monate im Amt. Wie fühlt es sich bis jetzt an?Franziska Giffey: Es fühlt sich gut an. Ich fühle mich angekommen und meinen Aufgaben gewachsen. Wir haben viel auf den Weg gebracht und...

1 Bild

Stadtrat spricht: „Milieuschutz funktioniert nicht“

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 16.08.2016 | 312 mal gelesen

Neukölln. Zur Wahl am 18. September tritt Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) als Bürgermeister-Kandidat an. In einem Gespräch mit Sylvia Baumeister erläutert er, welche Themen ihm im Bezirk besonders am Herzen liegen und welche Ziele er hat. Herr Liecke, was sind Ihre drei wichtigsten Themen im Bezirk für die kommenden fünf Jahre? Falko Liecke: Das sind die Infrastruktur und öffentliche Gebäude, Kinder- und...

2 Bilder

Unsere Zukunft Ernährung: Wanderausstellung macht Appetit auf Brandenburg

Sabine Kalkus
Sabine Kalkus | Weißensee | am 15.06.2016 | 28 mal gelesen

Potsdam: Bahnhofspassagen | Die Wanderausstellung „Unsere Zukunft Ernährung“, die noch bis zum 21. Juni in den Bahnhofspassagen Potsdam zu sehen ist, gibt einen Einblick in die Erfolgsgeschichte der Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion.Regionaler Genuss wird bei den Berlinern großgeschrieben. In der Hauptstadtregion werden einzigartige Produkte hergestellt, die weit über die Landesgrenzen bekannt und beliebt sind. Spreewälder Gurken, Eberswalder...

Eine Nacht der Ideen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 27.05.2016 | 13 mal gelesen

Berlin: Institut Francais | Charlottenburg. Ein Gewitter der Geistesblitze erwartet Besucher der ersten Nacht der Ideen im Institut français in der Maison de France, Kurfürstendamm 211. Am Freitag, 3. Juni, ab 19 Uhr versammeln sich dort 50 Größen der Wissenschaft, der Kunst und der Wirtschaft, um die prägenden Themen der Zeit zu diskutieren. Von der Globalisierung bis zur Religion gibt es kein Gebiet, das nicht durchleuchtet wird. Bis in die Nacht...

Frauen in Führung

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 13.05.2016 | 14 mal gelesen

Reinickendorf. Noch bis zum 27. Mai ist die Teilnahme am Wettbewerb „Reinickendorfer Frauen in Führung“ möglich. Der Wettbewerb wendet sich an alle Reinickendorfer Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Unternehmen, die weibliche Führungskräfte beschäftigen. Auch Beschäftigte können ihre Kandidatin für den Preis vorschlagen. Der Preis, eine moderne Skulptur und ein Preisgeld in Höhe von 800 Euro, werden im Rahmen einer...

1 Bild

„Erfolgsfaktor Familie“: Unternehmensnetzwerk sucht neue Mitglieder aus Berlin!

Katrin Frank, Referentin im Netzwerkbüro
Katrin Frank, Referentin im Netzwerkbüro | Mitte | am 25.04.2016 | 36 mal gelesen

Familienfreundlichkeit ist heute ein wichtiges Plus für Arbeitgeber. Denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielt am Arbeitsplatz eine immer größere Rolle – ob für Beschäftigte mit Kindern oder mit pflegebedürftigen Angehörigen. Viele Berliner Betriebe machen ihr Engagement deshalb auch sichtbar: Rund 400 Berliner Unternehmen sind derzeit Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“. Dem Netzwerk haben sich...

Fragen zum Stadtteil

Harald Ritter
Harald Ritter | Mahlsdorf | am 06.04.2016 | 77 mal gelesen

Berlin: Kiekemal-Grundschule | Mahlsdorf. Der Bürgerverein Mahlsdorf-Süd lädt am Donnerstag, 21. April, um 19 Uhr zu einer Bürgerversammlung in die Kiekemal-Grundschule, Hultschiner Damm 219, ein. Bewohner des Stadtteils können Politiker unter dem Motto „Wie geht es weiter in Mahlsdorf-Süd?“ befragen. Schwerpunkte sind Schulen, Kitas, Spielplätze, Handel , Verkehr und sportliche sowie kulturelle Angebote im Stadtteil. Gäste sind neben Christian Gaebler...

4 Bilder

Schlafender Riese ist erwacht: Gesprächsrunde zum Wirtschaftsstandort Reinickendorf

Berit Müller
Berit Müller | Borsigwalde | am 26.02.2016 | 85 mal gelesen

Reinickendorf. Der vormals „schlafende Riese“ präsentiert sich nunmehr hellwach. So lautete das Fazit einer Diskussionsrunde zum Wirtschaftsstandort Reinickendorf am 18. Februar in Waidmannslust.Wer einen Schlagabtausch erwartet hatte, wurde enttäuscht. So unterschiedlich ihre Parteibücher – so einig waren sich die Politiker: Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD), der CDU-Abgeordnete Jürn Jakob Schultze-Bernd und der...

Kritik an Geheimhaltung: Freihandelsabkommen TTIP verändert viele Lebensbereiche 2

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 23.02.2016 | 264 mal gelesen

Berlin. Seit 2013 verhandeln die EU und die USA das Freihandelsabkommen TTIP. Die Berliner Wirtschaft sieht große Chancen für heimische Betriebe. Immer wieder wird jedoch die mangelnde Transparenz kritisiert. Umwelt- und Verbraucherschutz, Hygienestandards, die Kennzeichnung von Lebensmitteln, Finanzmarktregeln, Investitionsschutz und vieles mehr steht auf dem Verhandlungsprogramm von TTIP. Wenn das Handels- und...

Reinickendorf als Wirtschaftsplatz

Christian Schindler
Christian Schindler | Lübars | am 08.02.2016 | 86 mal gelesen

Berlin: Restaurant Morgenland | Waidmannslust. Der Wirtschaftsstandort Reinickendorf ist Thema einer Gesprächsrunde am 18. Februar ab 19 Uhr mit Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD), dem CDU-Abgeordneten Jürn Jacob Schultze-Berndt und dem grünen Bezirksverordneten Hinrich Westerkamp im Restaurant Morgenland, Düsterhauptstraße 1. Das Gespräch wird vom Journalisten Alexander Kulpok moderiert. Der Eintritt ist frei, es wird um Anmeldung gebeten unter...

1 Bild

Erfolgreiche Geschäftsidee: Schülerfirma im Finale des Bundeswettbewerbs / Entscheidung fällt am 20. November

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 13.11.2015 | 316 mal gelesen

Berlin: Ulrich-von-Hutten-Gymnasium | Lichtenrade. Jubel am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium. Die hauseigene Schülerfirma „MercaLira“ steht im Finale des Junior-Bundes-Schülerfirmen-Contests. Das Lichtenrader Schülerunternehmen ist in diesem Jahr das einzige aus Berlin, das sich unter den besten zehn Schülerfirmen ganz Deutschlands wiederfindet. Welchen Rang die insgesamt zwölf Lichtenrader Gymnasiasten unter den ersten Zehn letztendlich belegen werden, das erfahren...

Management für ganze Region

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 02.07.2015 | 66 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Ein gemeinsames Regionalmanagement soll für eine bessere Vernetzung der Wirtschaft des Bezirks mit der des Brandenburger Umlands sorgen. Schwerpunkte werden ab September der Tourismus, die Energiewirtschaft und Industrie sowie die Gewinnung von Fachkräften für die angesiedelten Branchen sein. Die Geschäftsstelle wird im Innovations- und Technologiezentrum in Strausberg eingerichtet. Das zunächst auf drei...

Verordnete kritisieren Verkaufspolitik des Liegenschaftsfonds

Harald Ritter
Harald Ritter | Mahlsdorf | am 27.11.2014 | 31 mal gelesen

Mahlsdorf. Das Bezirksamt soll beim Verkauf von landeseigenen Grundstücken ein Mitspracherecht haben. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung in einem Beschluss gefordert.Laut dem Beschluss fordern die Bezirksverordneten, dass der Liegenschaftsfonds beim Verkauf von Grundstücken die Käufer genauer prüft als bisher und das Bezirksamt im Vorfeld einbezogen wird. Der Verkauf soll unter anderem davon abhängig gemacht werden,...

Am Standort Adlershof sind jetzt über 1000 Unternehmen tätig

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 16.04.2014 | 48 mal gelesen

Adlershof. Der Wirtschafs- uns Wissenschaftsstandort Adlershof ist seit 1991 eine Erfolgsgeschichte. Nun wurde eine ökonomische Schallmauer durchbrochen.Beiderseits der Rudower Chaussee gibt es jetzt 1003 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen. Der Jahresabschluss 2013 verzeichnet steigend Zahlen bei Umsätzen und Zahl der Beschäftigten. Zum Stichtag 31. Dezember waren in Adlershof 15 450 Menschen beschäftigt, das war...