Zecken

1 Bild

Robert-Koch-Institut: immer mehr FSME-Risikogebiete in Deutschland

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 29.09.2015 | 149 mal gelesen

Auch 2015 besteht in Teilen Deutschlands eine hohe Gefahr, an der von Zecken übertragenen Hirnhautentzündung FSME zu erkranken. Dem Berliner Robert-Koch-Institut zufolge kamen zu den bestehenden Risikogebieten im letzten Jahr drei weitere hinzu. Ein Zeckenbiss kann in Deutschland schwerwiegende Folgen haben. Vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, Südhessen und im südöstlichen Thüringen droht die Gefahr, sich mit dem Erreger...

1 Bild

Vorsicht vor Zecken: Unterholz und hohes Gras meiden

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 13.05.2015 | 74 mal gelesen

Wer eine Zecke an sich entdeckt, muss das Tier möglichst schnell entfernen. Dadurch lässt sich das Risiko deutlich verringern, dass Borreliose-Erreger übertragen werden.Die Borrelien befinden sich im Darm der Zecken und werden erst nach einiger Zeit übertragen, in der Regel nach rund einem Tag, erläutert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Viren, die Frühsommer-Meningoenzephalitis auslösen, gelangen...

Senioren sollten sich impfen lassen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 11.09.2014 | 39 mal gelesen

Das Immunsystem funktioniert im Alter häufig nicht mehr so gut. Senioren sollten sich deshalb gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen lassen.Der Virus wird durch Zecken übertragen und kann im schlimmsten Fall zu einer Gehirnhautentzündung führen, erklärt Jan Leidel, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (Stiko) am Robert Koch Institut (RKI). Empfehlenswert ist eine Immunisierung, wenn Senioren in...

Zecke nicht zerquetschen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 10.07.2014 | 30 mal gelesen

Wer eine Zecke an seinem Körper entdeckt, sollte diese umgehend mit möglichst wenig Druck entfernen. Am besten geht das mit einer Zeckenzange, erläutert das Deutsche Grüne Kreuz. Wichtig ist, das Spinnentier möglichst nicht zusammenzudrücken. Denn dabei besteht die Gefahr, dass man ihren Hinterleib quetscht, sie sich deswegen in den Menschen erbricht und aus ihrem Magen-Darm-Trakt gefährliche Krankheitskeime überträgt....