Zeitzeugen

Künstlerkolonie sucht Experten

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 05.07.2016 | 5 mal gelesen

Wilmersdorf. Über die eigene Geschichte kann die Künstlerkolonie Wilmersdorf auch nicht immer so detailliert Auskunft geben, wie sie es gerne möchte. Jetzt sucht der dazugehörige Verein „Künstlerkolonie Berlin“ deshalb nach Experten, die mit ihrem Wissen noch genauer Aufschluss geben über die Historie des Stadtviertels. Fotos, Zeichnungen, Briefe, Urkunden und andere Dokumente sind ebenso willkommen wie persönliche...

2 Bilder

„Wir waren Nachbarn“ gesichert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 21.06.2016 | 112 mal gelesen

Berlin: Große Ausstellungshalle | Schöneberg. Die Zukunft des Ausstellungsprojekts „Wir waren Nachbarn“ ist gesichert.Am 16. Juni unterzeichneten Bürgermeister Angelika Schöttler (SPD), Kultur- und Bildungsstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) sowie Kuratorin Katharina Kaiser und ihre Stellvertreterin Regina Szepansky vom Förderverein „frag doch!“ einen Vertrag zur weiteren Betreuung und Weiterentwicklung der Ausstellung. In dieser so besonderen, weit über...

Initiative sucht Zeitzeugen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.05.2016 | 4 mal gelesen

Wilmersdorf. Wie sah es früher aus im Kiez rund um die Blissestraße? Das fragen sich die Mitglieder der Bürgerinitiative Wilmersdorfer Mitte – und suchen nun nach historischem Material und vor allem nach Zeitzeugen. So will man Stoff erhalten für eine Stadtführung zum Tag des Offenen Denkmals am 10. und 11. September. Wer eine spannende Geschichte zu erzählen hat, darf sie im Rahmen der Tour auch persönlich vortragen. Melden...

Zeitzeugen für die Geschichte Neuköllns gesucht

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 11.05.2016 | 35 mal gelesen

Berlin: SPD-Kreisbüro Neukölln | Neukölln. Die SPD Rixdorf und Arbeiterwohlfahrt suchen Zeitzeugen für eine geplante Fotoausstellung über die Geschichte des Neuköllner Nordens.Der Stadtteil wurde in der Vergangenheit sehr unterschiedlich beschrieben. Für die einen war es das Arbeiterviertel, für die anderen der Problembezirk oder der Szenekiez. Seit mehreren Jahren wird insbesondere die Entwicklung des Neuköllner Nordens vielfach thematisiert. „Wir möchten...

Ein Abend für die AL

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 21.04.2016 | 21 mal gelesen

Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg Museum | Kreuzberg. Die Geschichte der Alternativen Liste (AL) in Kreuzberg ist Thema einer Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a. Die AL war in Berlin der Vorläufer der Grünen. Über ihre Jahre zwischen 1979 und 1989 ist eine Broschüre mit Zeitzeugengesprächen entstanden, die an diesem Abend präsentiert wird. tf

Dokumentation über Hausbesetzer

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 11.04.2016 | 17 mal gelesen

Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg Museum | Kreuzberg. Im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a, wird am Mittwoch, 13. April, die Fernsehdokumentation "Im Turm – Hausbesetzer in Kreuzberg" aus dem Jahr 1981 gezeigt. Nach der Aufführung gibt es ein Gespräch mit Zeitzeugen. Beginn ist um 19.30 Uhr. tf

Schüler-Kunst zur Flucht

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 21.03.2016 | 13 mal gelesen

Berlin: Siemens-Gymnasium | Siemensstadt. Das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium lädt am 7. April zur Präsentation des Schulprojektes „Ich packe meinen Koffer“ ein. Die Schüler der Klasse 8a haben dafür vier Tage lang im Deutschen Historischen Museum gearbeitet. Ihr Ziel war es, sich künstlerisch mit den Erfahrungen von Menschen auf der Flucht auseinanderzusetzen. Wichtig war dabei das Zeitzeugengespräch mit einem Syrer, der von seinen...

Ehemalige DDR-Häftlinge berichten

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 16.03.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen. "Eine Chance hatten wir nie" lautet der Titel der Zeitzeugengespräche, zu denen die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen in der Genslerstraße 66 am 1. April einlädt. Zwischen 10 und 15 Uhr berichten fünf ehemalige politische Häftlinge, mit welchen Mitteln sie die lange Haft in der DDR überstehen konnten. Um 10 Uhr beginnt Arno Drefke mit seinem Bericht. Er wurde 1953 verhaftet. Ihm folgen um 11 Uhr Lutz...

2 Bilder

Lortzingclub auf den Spuren seiner Geschichte 1

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 22.02.2016 | 100 mal gelesen

Berlin: Lortzingclub Lichtenrade | Lichtenrade. Der Lortzingclub ist eine Institution am südlichen Stadtrand. Generationen von Lichtenradern haben in den vergangenen fast 70 Jahren einen guten Teil ihrer Kindheit und Jugendzeit in der Einrichtung verbracht. Aber das Haus hat noch eine andere Geschichte.Das Haus wurde 1939 als herrschaftliches Wohnhaus für den Ingenieur Paul Bartel auf dem Grundstück Lortzingstraße 16 erbaut, einen führenden Funktionär der...

3 Bilder

Israel-Besuch am Suttner-Gymnasium: Projekt zum Holocaust-Gedenktag

Christian Schindler
Christian Schindler | Borsigwalde | am 09.02.2016 | 97 mal gelesen

Berlin: Bertha-von-Suttner-Gymnasium | Reinickendorf. Zum diesjährigen Holocaust-Gedenktag am 27. Januar lud das Europäische Gymnasium Bertha-von-Suttner, Reginhardstraße 172, gemeinsam mit dem Projekt „Zeugen der Zeitzeugen“, einem Arbeitsbereich der Initiative 27. Januar e.V., den Holocaust-Überlebenden Shaya Harsit ein.Shaya Harsit, Jahrgang 1934, aus Polen 1941 in ein Konzentrationslager im Ural-Gebiet verschleppt, reiste direkt aus Israel an. Gemeinsam mit...

1 Bild

Albrecht-Dürer-Gymnasium ist auf Spurensuche der Vergangenheit

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 29.12.2015 | 321 mal gelesen

Berlin: Albrecht-Dürer-Gymnasium | Neukölln. In einem Projekt wollen Schüler des zehnten Jahrgangs die Geschichte der Albrecht-Dürer-Schule ab 1945 weiterschreiben. Berichte von ehemaligen Schülern, Unterrichtsprotokolle, Zeugnisse, Fotos und weitere Materialien werden dafür noch gesucht.Freitagnachmittag: Einige Schüler des Wahlpflichtfaches Gesellschaftswissenschaften sitzen in einem Klassenraum und betrachten Fotos. Es sind Klassenportraits aus den...

Finissage mit Zeitzeugen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 15.10.2015 | 65 mal gelesen

Berlin: Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde | Marienfelde. Am 26. Oktober findet in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, Marienfelder Allee 66/80, von 10 bis 19 Uhr die Finissage der Ausstellung "Risiko Freiheit – Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961–1989" statt. Unter anderem werden Ergebnisse des theaterpädagogischen Workshops „Risiko Freiheit“ präsentiert, Kuratoren führen zudem gemeinsam mit Zeitzeugen um 15 Uhr durch die Ausstellung. Der Eintritt ist frei....

1 Bild

Fotos und Dokumente gesucht: Heimatfreunde bereiten Publikation zum Sport vor

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 01.10.2015 | 133 mal gelesen

Weißensee. Über Weißenseer Geschichte ist schon viel recherchiert und geschrieben worden, aber eine Facette wurde bisher kaum beleuchtet: die Sportgeschichte.Auf diese Tatsache wurde die Vorsitzende des Vereins Weißenseer Heimatfreunde, Sigrid Weise, aufmerksam. Sie spielte früher selbst aktiv beim FC Weißensee Handball und interessiert sich nicht zuletzt aus diesem Grund für die Weißenseer Sportgeschichte. Die Heimatfreunde...

Frauengefängnis Hoheneck

Christian Schindler
Christian Schindler | Borsigwalde | am 24.09.2015 | 72 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Burkard Dregger | Reinickendorf. Der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger lädt alle Interessierten zur Vorführung des Dokumentarfilms „Ein Tag zählt wie ein Jahr“ am 1. Oktober um 18 Uhr in sein Bürgerbüro, Emmentaler Straße 92, ein. Der Film dokumentiert anhand von sieben Zeitzeugen-Porträts den Alltag der aus politischen Gründen inhaftierten Frauen im DDR-Gefängnis Hoheneck. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur Diskussion mit den Zeitzeugen....

3 Bilder

Erinnerung an internierte italienische Soldaten: Zeitzeugen gesucht

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | am 03.09.2015 | 395 mal gelesen

Berlin: Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit | Niederschöneweide. Während des NS-Regimes gab es Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter, KZ-Häftlinge. Die Schicksale fast aller Opfergruppen wurden seit 1945 aufgearbeitet. Das Schicksal der italienischen Militärinternierten dagegen liegt noch im Dunkeln.Bis 1943 kämpfte Italien an der Seite Deutschlands und der anderen Achsenmächte gegen die Alliierten. Im September 1943 unterzeichnete Italien den Waffenstillstand von Cassibile...

Zeitzeugen gesucht: Todesfälle an der Grenze

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 27.08.2015 | 173 mal gelesen

Berlin: Freie Universität Berlin | Dahlem. Der Forschungsverbund SED-Staat an der Freien Universität (FU) Berlin sucht Zeitzeugen, die Auskünfte über Todesfälle an der innerdeutschen Grenze geben können. Die Recherche-Ergebnisse sollen in einem biografischen Handbuch zu den Opfern des DDR-Grenzregimes erscheinen. Das Forschungsteam hat bisher die Lebensläufe von 261 Opfern rekonstruieren können. Bei weiteren 172 Todesfällen sind die Daten noch nicht...

Wir waren Nachbarn

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 01.08.2015 | 36 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Schöneberg. Die Ausstellung „Wir waren Nachbarn – Biografien jüdischer Zeitzeugen“ basiert auf einer mehr als zwanzigjährigen Zeitzeugen- und Erinnerungsarbeit. Am Anfang stand das Aufspüren und die Kontaktaufnahme zu den in alle Welt vertriebenen ehemaligen Schönebergern. Heute ist die Schau in der wiederhergestellten Alten Ausstellungshalle im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz 1, ein symbolischer Denkort für die...

Trümmerberg besteigen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 16.07.2015 | 67 mal gelesen

Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek | Prenzlauer Berg. Zu einer Exkursion auf die Oderbruchkippe lädt die Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Kulturprojekte Berlin ein. Treffpunkt ist am 30. Juli um 14.30 Uhr am Volkspark Prenzlauer Berg. Von dort aus findet unter dem Motto „Ge(h)schichte unter uns“ eine Führung auf den 91 Meter hohen einstigen Trümmerberg statt. Ausgestattet mit einem mp3-Player können die Teilnehmer dabei...

6 Bilder

Eine Zeitzeugin, die durchs Fenster kam

Karla Rabe
Karla Rabe | Wilmersdorf | am 15.07.2015 | 207 mal gelesen

Berlin: Kreuznacher Straße 9 | Steglitz. Für die Schüler und Lehrer der Dunant-Grundschule war der 10. Juli ein ganz besonderer Tag. Auf ihre Initiative hin sind an diesem Tag Stolpersteine für die ehemalige Schülerin Ruth Lemberger und deren Familie verlegt worden. Ruth Lemberger war bei dieser Ehrung selbst anwesend. Ruth Lemberger, geboren 1923, wohnte mit ihren Eltern Hirsch und Rosa Glasstein in der Kreuznacher Straße 9 bei der „Tante Kügo“ zur...

1 Bild

Erinnerungen an das Kriegsende 1945: Heimatkundler suchen weiter nach Zeitzeugen

Christian Schindler
Christian Schindler | Haselhorst | am 02.07.2015 | 81 mal gelesen

Berlin: Zitadelle Spandau | Spandau. Der Aufruf der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau zum Thema „Kriegsende in Spandau“ am 17. Juni 2015 war erfolgreich: 20 Zeitzeugen meldeten sich bei den Heimatkundlern. „Die Menschen, die sich bei uns gemeldet haben, kommen aus allen Bereichen“, sagte der Erste Vorsitzende der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau, Karl-Heinz Bannasch am 1. Juli auf Nachfrage des Spandauer Volksblatts. Sowohl Soldaten als auch...

Künstlerkolonie sucht Zeitzeugen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 26.06.2015 | 113 mal gelesen

Wilmersdorf. Um etwas über ihre eigene Historie zu erfahren, bittet die Künstlerkolonie Wilmersdorf Zeitzeugen um Mithilfe. Gefragt sind Informationen aus erster Hand, aber auch geschichtliches Material wie Zeitungsartikel, Fotos, Briefe und Dokumente. Wer seine Erinnerungen oder Beiträge über das frühere Leben in der Künstlerkolonie teilen möchte, meldet sich beim federführenden Verein per E-Mail unter...

1 Bild

Gab es einen GPU-Keller in Dahlem?

Sabine Kalkus
Sabine Kalkus | Dahlem | am 01.06.2015 | 103 mal gelesen

Dahlem. Mai 1945, die hohen Bäume unweit der Miquelstraße werden gerade grün. Für Hans Zietemann sind sie vielleicht die letzten, die er von seinem Heimatort Berlin sieht.Drei Jahre später ist er tot, gestorben in einem sowjetischen Internierungslager in Deutschland. Der Architekt organisiert in der NS-Zeit die Instandsetzung kriegswichtiger Gebäude. Dafür wohnt und arbeitet er im Eckhaus Thielallee/Am Anger in Dahlem. "Mein...

Kriegsende auf der Zitadelle: Heimatkundler suchen Zeitzeugen

Christian Schindler
Christian Schindler | Haselhorst | am 01.06.2015 | 27 mal gelesen

Haselhorst. Anlässlich des Kriegsendes von 1945 sucht die Heimatkundliche Vereinigung Spandau Zeitzeugen, die sich noch an die Vorgänge von 1945 im Bereich der Zitadelle erinnern können.Es geht um die Tage vor der Übergabe, die eigentliche Übergabe der Zitadelle an die Armee der Sowjetunion und die Tage nach der Kapitulation im April und Mai 1945. "Wer kann sich daran erinnern, ob es im Bereich der Zitadelle zu...

Buch über ein Kinderheim

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Baumschulenweg | am 27.05.2015 | 83 mal gelesen

Berlin: Mietertreff | Plänterwald. Das Makarenko-Kinderheim in der Königsheide war das größte derartige Heim in der DDR. Zur Leipziger Buchmesse ist "Ein Heim - und doch ein Zuhause" über die Erlebnisse früherer Bewohner erschienen. Am Freitag, 5. Juni, laden die Stiftung Königsheide und die Wohnungsgenossenschaft Treptow Nord ab 17 Uhr zur Lesung in den Mietertreff, Kiefholzstraße 159, ein. Es gibt einen Büchertisch, und nach der Lesung besteht...

Frauenschicksale aus Steglitz

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 21.05.2015 | 16 mal gelesen

Steglitz. Wer weiß, dass eine Frau die letzte private Besitzerin des Wrangelschlösschens war? Oder: Wer vermutet, dass es im bürgerlichen Steglitz schon 1908 eine Kinderkrippe für erwerbstätige Mütter gab? Und wer kennt die Architektin des skandalumwitterten Steglitzer Kreisels? Diese und andere Frauengeschichten aus dem alten Steglitz hat Claudia von Gélieu entdeckt. Seit mehr als 20 Jahren taucht sie immer wieder in die...