Zeitzeugen

2 Bilder

Der Otto-Weidt-Platz – ein kleines Wunder: Initiative der NS-Zeitzeugin Inge Deutschkron

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | vor 4 Tagen | 68 mal gelesen

Berlin: Otto-Weidt-Platz | Inge Deutschkron, Ehrengast beim symbolischen ersten Spatenstich für den neuen Stadtplatz in der Europacity, sprach von einem „kleinen Wunder“. Denn entgegen dem Beschluss der BVV Mitte, Straßen und Plätze nur nach Frauen zu benennen, bis Gleichheit erreicht sei, hat es die jüdische Schriftstellerin und Zeitzeugin Inge Deutschkron erreicht, dass dem Platz der Name Otto Weidts gegeben wurde, ihrem Überlebenshelfer in der...

1 Bild

Kreis für natürliche Lebenshilfe e. V., Dokumentation, Veranstaltungsraum Charlottenburg

Diethard Schäfer
Diethard Schäfer | Charlottenburg | am 15.04.2018 | 35 mal gelesen

Berlin: Veranstaltungsraum | Dokumentarfilm in russischer Sprache: Das Phänomen der Heilung schildert die weltweiten Aktivitäten des Bruno Gröning-Freundeskreises auf beeindruckender Weise die Geschehnisse nach 1959, in 3 Teilen, je ca. 95 Minuten mit zwei Pausen im Veranstaltungsraum, Wernigeroder Str. 24, 10589 Berlin-Charlottenburg Sonntag, 22. April 2018, von 11:00 bis 17:00 Uhr, freier Eintritt, Spende erwünscht.

Kindheit in der Nachkriegszeit

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 02.04.2018 | 4 mal gelesen

Berlin: Neuköllner Leuchtturm | Neukölln. Achim Berger ist Donnerstag, 5. April, um 16 Uhr zu Gast im Erzählcafé im Leuchtturm, Emser Straße 117. Er berichtet über seine Kindheit als Laubenpieper in der Nachkriegszeit. Der Eintritt ist frei. Infos unter qm-koernerpark.de. sus

3 Bilder

Wer erinnert sich an Elefantin Kosko? Verein sucht Zeitzeugen

Berit Müller
Berit Müller | Friedrichsfelde | am 18.03.2018 | 82 mal gelesen

Der Förderverein von Tierpark und Zoo sucht Zeitzeugen und fragt: Wer erlebte den asiatischen Elefanten Kosko – eigentlich eine Elefantendame - im Tierpark Berlin? Vor genau 60 Jahren organisierte der Tierpark Berlin einen großen Tiertransport aus Vietnam. Die damals erst zweijährige Asiatische Elefantenkuh Kosko kam als Geschenk des vietnamesischen Staatspräsidenten Ho-Chi-Minh an die Spree und wurde schnell der Liebling...

3 Bilder

Kurios und empörend: Broschüre mit Geschichten von 22 Zeitzeugen erschienen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 21.02.2018 | 74 mal gelesen

Heimatgeschichte aus allererster Hand: Vor kurzem ist der zweite Teil der Broschüre „Britzer erzählen“ erschienen. Er kostet zwei Euro – wenig Geld für eine garantiert interessante Lektüre. Zweiundzwanzig Zeitzeugen erinnern sich, berichten Wissenswertes und auch Kurioses aus der Lokalgeschichte. Sie rufen Murmelspiel, Stoppelfeld-Schlachten und das zweifelhafte Vergnügen, im Winter Leibchen tragen zu müssen, ins...

1 Bild

PRAGER FRÜHLING 1968 „150 Tage einer nie dagewesenen Hoffnung“

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 04.02.2018 | 93 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert: PRAGER FRÜHLING 1968 „150 Tage einer nie dagewesenen Hoffnung“ Vor 50 Jahren wurde Alexander Dubcek KP-Parteichef in der CSSR. Er wollte einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“. 150 Tage währte die „nie dagewesene Hoffnung“. Dann setzten Truppen des Warschauer Paktes dem Traum von Demokratie am 21. August 1968 ein bitteres Ende. Alexander Kulpok berichtete...

9 Bilder

"Gegen das Vergessen" will erinnern, wachrütteln und vorbeugen

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 01.02.2018 | 226 mal gelesen

Die Freiluftinstallation „Gegen das Vergessen“ des Künstlers Luigi Toscano auf dem Mittelstreifen der Schloßstraße hat am 29. Januar eröffnet. Konzept, Reden und große Resonanz unterstrichen die enorme Bedeutung der 70 überlebensgroßen Porträts von Verfolgten des NS-Regimes. Dank des konzertierten und konzentrierten Zusammenwirkens aller Beteiligten ist „Gegen das Vergessen“ viel mehr geworden als eine bloße Fotoausstellung...

3 Bilder

DEUTSCHER HERBST 1977 - RAF-TERROR UND TERROR HEUTE

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 20.11.2017 | 121 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert: DEUTSCHER HERBST 1977 - RAF-TERROR UND TERROR HEUTE Das Jahr 1977 war ein Jahr des Terrors – gipfelnd im „Deutschen Herbst“. Erst die Morde an Siegfried Buback und Jürgen Ponto, dann die Entführung und Ermordung von Hans-Martin Schleyer. Kontrollen, Straßensperren und schwerbewaffnete Polizisten gehörten zum Alltag. Martin Textor, Leitender Polizeidirektor a.D., war...

Geschichten von der Insel

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 08.11.2017 | 25 mal gelesen

Berlin: Haus am Mierendorffplatz | Charlottenburg-Nord. Wer hat die Schlacht am Tegeler Weg miterlebt? Oder den Bau der U-Bahn bis zum Mierendorffplatz? Wer hat andere Geschichten aus den 60er- und 70er-Jahren parat, die er mit anderen teilen möchte? Zeitzeugen, eingefleischte Kiezbewohner, Neu-Insulaner, Mierendorff-Insel-Fans und solche, die es werden wollen, sind beim nächsten Erzählcafé am Mittwoch, 15. November, im Haus am Mierendorffplatz,...

1 Bild

ZEITZEUGENGESPRÄCH MIT LEON ›HENRY‹ SCHWARZBAUM UND ANNE WILL

Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum
Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum | Mitte | am 19.10.2017 | 145 mal gelesen

Berlin: Centrum Judaicum | Leon ›Henry‹ Schwarzbaum (*1921) stammt aus Hamburg und zog im Alter von zwei Jahren mit seiner polnisch-jüdischen Familie in das oberschlesische Bendzin. Nach dem Einmarsch der Wehrmacht im September 1939 mussten die Schwarzbaums in das Ghetto ziehen und Zwangsarbeit leisten. Leon floh 1943, wurde jedoch festgenommen und nach Auschwitz deportiert. Dort war er Zeuge, wie SS-Angehörige in der Nacht auf den 3. August 1944 die...

1 Bild

Eine Berliner Zeitzeugin liest aus ihren Erinnerungen

Jenny Oeser
Jenny Oeser | Friedrichsfelde | am 29.08.2017 | 23 mal gelesen

Berlin: Buchhandlung am Tierpark | Buchvorstellung und Lesung mit Eva Schmidt, Jahrgang 1932, ein Berliner Original. Ihr Buch aus dem sie liest, ist ein biografischer Erfahrungsbericht durch mehrere Generationen, mit einem persönlichen Blick auf die gesellschaftlichen Umstände unter den historischen Ereignissen in Berlin. Die Lesung beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

3 Bilder

Open-Air-Kunst entlang der Westside Gallery: “Beyond the Wall” zeigt Bilder von der Grenze

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Friedrichshain | am 11.08.2017 | 94 mal gelesen

Berlin: East Side Gallery | Friedrichshain. Stefan Roloff (63) ist ein deutsch-amerikanischer Künstler. 1984 filmte er von der Westseite aus das DDR-Grenzregime an verschiedenen Orten wie der Oberbaumbrücke, der Bernauer Straße und dem Potsdamer Platz. Seine Aufnahmen sind Teil einer Kunstinstallation.„Beyond the Wall“ kombiniert dabei Videostandbilder mit Zeitzeugenporträts. Diese bestehen aus den Silhouetten der Porträtierten und verschiedenen...

5 Bilder

Alexander Kulpok präsentiert: RADIO-LEGENDEN: DIE INSULANER – DAS RIAS- FUNKKABARETT

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 02.08.2017 | 177 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | „Die Insulaner“ waren 1948 ein Kind der Berlin-Blockade – gegründet und konzipiert von Günter Neumann. Doch sie waren viel mehr als ein geistreicher Beitrag im Mediengeplänkel des Kalten Krieges. „Die Insulaner“ waren das Funkkabarett der deutschen Radiogeschichte. Mit Namen, die bis heute elektrisieren – mit Hans Rosenthal als Aufnahmeleiter und dem RIAS-Komponisten Olaf Bienert. Sein Sohn Christian Bienert – bekannt...

Der Mittelhof sucht Zeitzeugen

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 22.07.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Villa Mittelhof | Zehlendorf. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Vereins Mittelhof, das kürzlich gefeiert wurde, sind jetzt Zeitzeugen gefragt. „Wir suchen Zehlendorferinnen und Zehlendorfer, die den Anfang und die ersten Jahre des Nachbarschaftsheims miterlebt haben“, sagt Mittelhof-Leiter Gerald Saathoff. Kontakt unter   80 19 75 40 oder per E-Mail an villa@mittelhof.org. uma

2 Bilder

VERTUSCHUNG UND VERLOGENHEIT: DER 2. JUNI 1967

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 12.06.2017 | 82 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Der tödliche Schuss des Polizeibeamten Kurras auf den Studenten Benno Ohnesorg beim Schah-Besuch in Berlin wirkt und hallt bis heute nach. Zu groß waren die Vertuschung und das Lügengespinst, mit denen danach eine Aufklärung der Tat und eine Bestrafung des Täters verhindert wurden - zu schmerzlich die Entwicklungen, mit denen die Bundesrepublik Deutschland in der Folgezeit zu kämpfen hatte. Zum 50. Jahrestag des 2....

3 Bilder

VOR 50 JAHREN: DER SCHUSS AUF BENNO OHNESORG

Nicole Borkenhagen
Nicole Borkenhagen | Wittenau | am 25.05.2017 | 102 mal gelesen

Berlin: Maestral | Beim Schah-Besuch am 2. Juni 1967 wurde der Student Benno Ohnesorg von dem Kriminalbeamten Karl-Heinz Kurras hinterrücks erschossen. Wie sich nach der Wende herausstellte, war Kurras seit 1964 Stasi-Mitarbeiter und SED-Mitglied. Alexander Kulpok war am 2. Juni 1967 beim Schah-Besuch Live-Reporter des SFB und beim ersten Kurras-Prozess in Moabit Berichterstatter für das SFB-Fernsehen. Mit Zeitzeugen aus Medien,...

2 Bilder

Handarbeiten und Rock ’n’ Roll: Nachbarschaftsheim sucht Zeitzeugen und Fotos

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 04.03.2017 | 48 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftsheim Neukölln | Neukölln. Das Nachbarschaftsheim Neukölln an der Schierker Straße 53 will in diesem Jahr ganz groß feiern: Es wird 70 Jahre alt. Nun werden Zeitzeugen gesucht, die Geschichten erzählen können oder noch alte Fotos haben.Das Nachbarschaftsheim hat viele Gesichter: Begonnen hat alles mit einer Baracke an der Werbellinstraße, später entstand das „Weiße Haus am Körnerpark“ mit Tanzsaal und Rock ’n’ Roll. Zum runden Geburtstag...

Kolonie sucht Zeitzeugnisse

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 02.02.2017 | 4 mal gelesen

Wilmersdorf. Für eine Dokumentation über ihren Teil Wilmersdorfs sucht der Verein Künstlerkolonie Berlin am Ludwig-Barnay-Platz noch Material. Als Abrundung zu den bereits gesichteten 1000 Beiträgen können Heimatkundler den Archivaren mit Bildern, besonders mit Innenansichten, und Dokumenten, wie alten Mietverträgen, persönlichen Aufzeichnungen und Informationen über Künstler, die hier einmal gewohnt haben, weiterhelfen. Wer...

Künstlerkolonie sucht Experten

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 05.07.2016 | 6 mal gelesen

Wilmersdorf. Über die eigene Geschichte kann die Künstlerkolonie Wilmersdorf auch nicht immer so detailliert Auskunft geben, wie sie es gerne möchte. Jetzt sucht der dazugehörige Verein „Künstlerkolonie Berlin“ deshalb nach Experten, die mit ihrem Wissen noch genauer Aufschluss geben über die Historie des Stadtviertels. Fotos, Zeichnungen, Briefe, Urkunden und andere Dokumente sind ebenso willkommen wie persönliche...

2 Bilder

„Wir waren Nachbarn“ gesichert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 21.06.2016 | 190 mal gelesen

Berlin: Große Ausstellungshalle | Schöneberg. Die Zukunft des Ausstellungsprojekts „Wir waren Nachbarn“ ist gesichert.Am 16. Juni unterzeichneten Bürgermeister Angelika Schöttler (SPD), Kultur- und Bildungsstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) sowie Kuratorin Katharina Kaiser und ihre Stellvertreterin Regina Szepansky vom Förderverein „frag doch!“ einen Vertrag zur weiteren Betreuung und Weiterentwicklung der Ausstellung. In dieser so besonderen, weit über...

Initiative sucht Zeitzeugen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.05.2016 | 6 mal gelesen

Wilmersdorf. Wie sah es früher aus im Kiez rund um die Blissestraße? Das fragen sich die Mitglieder der Bürgerinitiative Wilmersdorfer Mitte – und suchen nun nach historischem Material und vor allem nach Zeitzeugen. So will man Stoff erhalten für eine Stadtführung zum Tag des Offenen Denkmals am 10. und 11. September. Wer eine spannende Geschichte zu erzählen hat, darf sie im Rahmen der Tour auch persönlich vortragen. Melden...

Zeitzeugen für die Geschichte Neuköllns gesucht

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 11.05.2016 | 44 mal gelesen

Berlin: SPD-Kreisbüro Neukölln | Neukölln. Die SPD Rixdorf und Arbeiterwohlfahrt suchen Zeitzeugen für eine geplante Fotoausstellung über die Geschichte des Neuköllner Nordens.Der Stadtteil wurde in der Vergangenheit sehr unterschiedlich beschrieben. Für die einen war es das Arbeiterviertel, für die anderen der Problembezirk oder der Szenekiez. Seit mehreren Jahren wird insbesondere die Entwicklung des Neuköllner Nordens vielfach thematisiert. „Wir möchten...

Ein Abend für die AL

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 21.04.2016 | 21 mal gelesen

Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg Museum | Kreuzberg. Die Geschichte der Alternativen Liste (AL) in Kreuzberg ist Thema einer Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a. Die AL war in Berlin der Vorläufer der Grünen. Über ihre Jahre zwischen 1979 und 1989 ist eine Broschüre mit Zeitzeugengesprächen entstanden, die an diesem Abend präsentiert wird. tf

Dokumentation über Hausbesetzer

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 11.04.2016 | 23 mal gelesen

Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg Museum | Kreuzberg. Im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a, wird am Mittwoch, 13. April, die Fernsehdokumentation "Im Turm – Hausbesetzer in Kreuzberg" aus dem Jahr 1981 gezeigt. Nach der Aufführung gibt es ein Gespräch mit Zeitzeugen. Beginn ist um 19.30 Uhr. tf

Schüler-Kunst zur Flucht

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 21.03.2016 | 16 mal gelesen

Berlin: Siemens-Gymnasium | Siemensstadt. Das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium lädt am 7. April zur Präsentation des Schulprojektes „Ich packe meinen Koffer“ ein. Die Schüler der Klasse 8a haben dafür vier Tage lang im Deutschen Historischen Museum gearbeitet. Ihr Ziel war es, sich künstlerisch mit den Erfahrungen von Menschen auf der Flucht auseinanderzusetzen. Wichtig war dabei das Zeitzeugengespräch mit einem Syrer, der von seinen...