Zivilcourage

Thomas Aye stellt Debütroman vor

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 11.11.2016 | 34 mal gelesen

Berlin: Antiquariat und Café Morgenstern | Steglitz. Der Autor Thomas Aye hat seinen Debütroman „Boza Boza“ geschrieben. Aye erzählt darin von jenen Menschen, die die Flüchtlingspolitik der deutschen Regierung vertreten und ausführen. Also von Menschen, die nicht gern sagen, was sie tun, wenn man auf die Idee kommt, sie danach zu fragen. Boza Boza ist aber auch eine Geschichte darüber, dass man nicht machtlos ist, sondern mit ein wenig Mut und Zivilcourage schon...

1 Bild

Johannes und Felix bewiesen Zivilcourage

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 10.10.2016 | 84 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. 40 Euro bar auf die Hand und eine Einladung in die Polizeidirektion 4 in der Lankwitzer Eiswaldtstraße gab es am Mittwoch, 5. Oktober für Johannes Koch (17) und Felix Hoffmann (18). Die beiden Schüler wurden für ihr mutiges Einschreiten geehrt, das zur Ergreifung eines Täters führte.Es war der Nachmittag des 14. April dieses Jahres. Im Oberdeck des Linienbusses 115 stritten sich mehrere Jugendliche. Kurz...

1 Bild

Das Karower Familienzentrum startet in den Herbst

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 30.09.2016 | 24 mal gelesen

Berlin: Kita Busonistraße | Karow. Das Karower Familienzentrum startet zum Herbstanfang mit mehreren Veranstaltungen und neuen Angeboten wieder richtig durch.„Ein erster Höhepunkt bei uns ist die Familiennacht am 8. Oktober“, sagt Ina Hellwig. Sie leitet das Familienzentrum, das sich in der Kita Busonistraße 145 befindet. „Wir veranstalten eine Piraten-Nacht. Dazu sind uns Karower Kinder mit Eltern, gerne im Piratenkostüm, ab 17 Uhr willkommen.“ Es gibt...

Schule ohne Rassismus und mit Courage: Von-Siemens-Gymnasium ausgezeichnet

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 06.09.2016 | 35 mal gelesen

Berlin: Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium | Siemensstadt. Hunderte von Schulen engagieren sich bundesweit gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Jetzt gehört auch das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium dazu.Aktiv gegen Rassismus und Gewalt eintreten? Das ist für die Schüler des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium keine Frage. Sie tun es schon seit Jahren. Jetzt aber ist es amtlich. Das Gymnasium darf ab sofort den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit...

Kein Jonny K.-Platz in Spandau: Bezirksamt lehnt ab und nennt Alternativen 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 03.02.2016 | 77 mal gelesen

Spandau. Den Namen Jonny K. wird im Bezirk keine Straße und kein Platz erhalten. Das Bezirksamt hat einen entsprechenden Beschluss der Bezirksverordneten abgelehnt, schlägt aber Alternativen vor. Nach dem Berliner Straßengesetz dürfen Straßen grundsätzlich erst nach einer Person benannt werden, wenn diese seit mindestens fünf Jahren tot ist. Ausnahmen sind streng geregelt und werden nach Auskunft der Senatsverwaltung für...

Nichts ist verloren: Projekte gegen Rassismus sind gefragt

Berit Müller
Berit Müller | Mitte | am 25.11.2015 | 47 mal gelesen

Berlin: Abgeordnetenhaus | Spandau. Mit kreativen Projekten ein Zeichen gegen Intoleranz und Rassismus setzen: Dazu ruft das Jugendforum „denk!mal“ alljährlich Berliner Jugendliche auf. Auch Mädchen und Jungen aus Spandau können mitmachen und bis zum 16. Dezember eine Idee einreichen.Die Wettbewerbs-Kategorien heißen „mach!mal, schreib!mal, mal!mal oder sing!mal“ und setzen der Kreativität kaum Grenzen: Wer mag, kann Theater spielen, eine Reportage...

Preis für Zivilcourage

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 13.11.2015 | 23 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Noch bis zum 1. Dezember nimmt das Bezirksamt Vorschläge für die Verleihung des "Preises für Demokratie und Zivilcourage 2016" entgegen. Die Auszeichnung würdigt Initiativen, Einzelpersonen, Vereine oder Institutionen, die sich für ein tolerantes, gewaltfreies, weltoffenes und demokratisches Miteinander einsetzen. Die Bürger sind aufgerufen, ihre Vorschläge mit einer schriftlichen Begründung ans Bezirksamt...

Ehrung eines mutigen Helfers

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 15.10.2015 | 110 mal gelesen

Moabit. Michael Kallin, stellvertretender Leiter der Kriminalpolizei der Direktion 3, hat einen couragierten Moabiter geehrt. Der 32-Jährige hatte im Juni einen flüchtenden Handtaschenräuber verfolgt und per Handy die Polizei gerufen. Der Räuber, der einer 98 Jahre alten Frau beim Betreten ihres Hausflurs die Tasche entrissen hatte, konnte dank des mutigen Einsatzes des Mannes von der Polizei gefasst werden. Die Ermittlungen...

Passanten zeigten Zivilcourage

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Friedrichshain | am 13.08.2015 | 25 mal gelesen

Friedrichshain. Mehrere Passanten haben am 9. August in der Simon-Dach-Straße einen Dieb festgehalten, bis die Polizei kam. Der Mann hatte die Handtasche einer Frau in einem Lokal in der Revaler Straße gestohlen und war geflohen. Die Geschädigte und ihre Freundin nahmen die Verfolgung auf. Bei einem Handgemenge bekamen sie Hilfe von einem Passanten. Durch laute Hilferufe wurden vier weitere Passanten aufmerksam, die den...

1 Bild

"Ich will kein Held sein"

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 24.07.2015 | 125 mal gelesen

Steglitz. Wenn ein Bürger dieser Stadt der Polizei hilft, einen Straftäter zu fasse, ist das eine besondere Würdigung wert. Das sagte Polizeioberrat Oliver Hartwich, als er Rany Saadeh genau dafür auszeichnete. Der 22-jährige Student der Sportwissenschaften war Anfang Mai in der Schloßstraße unterwegs. Er sei gerade aus dem Krankenhaus gekommen und wollte sich einen schönen Tag machen, erzählt er. Im Einkaufszentrum...

Gespräch über Zivilcourage

Christian Schindler
Christian Schindler | Borsigwalde | am 12.06.2015 | 81 mal gelesen

Berlin: Café am See | Reinickendorf. Die CDU Am Schäfersee lädt zu einer Bürgerveranstaltung zum Thema Zivikcourage am 22. Juni um 19 Uhr ins Café am See, Residenzstraße 43a. Als Redner stehen der Vizepräsident des Abgeordnetenhauses und Mitglied im Rechtsschutz Andreas Gram (CDU) sowie der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft DPolG, Bodo Pfalzgraf, bereit. Sie sprechen über "Einschreiten oder nicht?“ beziehungsweise „Hinschauen oder Wegschauen?“....

Partnerschaft für Demokratie

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 01.04.2015 | 121 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Für die Umsetzung des Bundesprogramms "Demokratie Leben - aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) hatte sich das Bezirksamt sofort beworben. Nun ist klar - man hatte Erfolg. In den nächsten fünf Jahren unterstützt die "Partnerschaft für Demokratie" in Charlottenburg-Wilmersdorf zahlreiche Projekte von Jugendlichen,...

Täter von zwei Frauen gestoppt

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 02.02.2015 | 157 mal gelesen

Marienfelde. Am 30. Januar ist die Postfiliale in der Hildburghauser Straße überfallen worden. Der Plan des Räubers ist allerdings an zwei mutigen Frauen gescheitert.Gegen 9 Uhr betrat der Mann die Postfiliale, die sich im vorderen Bereich eines Supermarktes befindet, ging mit Pfefferspray bewaffnet hinter den Bedientresen und rief dabei, dass es sich um einen Überfall handeln würde. Der Täter griff sich das vorhandene Geld,...

1 Bild

Für sein Engagement gegen Rechts erhält er den Frieda-Rosenthal-Preis

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 18.09.2014 | 76 mal gelesen

Lichtenberg. Nie verharmlosen und nie wegschauen sind Devisen, die das Engagement von Andreas Wächter ausmachen. Für seine Zivilcourage gegen Rechts erhielt der 35-jährige Lichtenberger nun den Frieda-Rosenthal-Preis."Gegen Nazis kann man sich relativ gut positionieren", weiß Andreas Wächter. "Bei Alltagsrassismus ist man im eigenen Laden: also im Freundeskreis, bei Bekannten, im Alltagsumfeld, bei den ganz normalen Menschen....

1 Bild

Sekundarschule heißt nach Refik Veseli

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 08.09.2014 | 86 mal gelesen

Kreuzberg. 8. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain-Kreuzberg war bisher die unpersönliche Bezeichnung für die Schule in der Skalitzer Straße. Am 8. Oktober bekommt sie einen richtigen Namen.Sie wird dann auch offiziell nach Refik Veseli benannt. Der albanische Moslem versteckte während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg eine jüdische Familie im Haus seiner Eltern und rettete sie damit vor der Verfolgung durch...

1 Bild

Polizei dankt Geschäftsmann für seine Zivilcourage

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 05.05.2014 | 84 mal gelesen

Steglitz. Wegen seines beherzten Handelns ist der Steglitzer Michael Stümper am 29. April ausgezeichnet worden. Er hatte Zivilcourage bewiesen und so einem Räuber das Handwerk legen können.Es war an einem Januartag, als Michael Stümper ein Poltern im Haus neben seinem Laden in der Kielerstraße hörte. Kurz danach rief jemand laut um Hilfe. Der Inhaber des Geschäftes "Pot & Pepper" zögerte nicht lange und schaute nach dem...