Der Magdeburger Platz bekommt jetzt eine feste Umzäunung

Berlin: Magdeburger Platz |

Tiergarten. Die Grünanlage am Magdeburger Platz erhält eine feste Umzäunung.

Die Maßnahme wird aus Mitteln des Sondervermögens Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA II) finanziert. Entsprechende Mittel waren im bezirklichen Haushalt nicht vorhanden. Nach einem Ortstermin mit dem Quartiersmanagement, dem Quartiersrat und Bürgern sind bereits Sträucher entfernt worden, um „Angsträume zu beseitigen“, so Baustadtrat Carsten Spallek (CDU). Es ist geplant, neue Sträucher zu pflanzen.

Das zuständige Straßen- und Grünflächenamt hat den Bau des Zaunes ausgeschrieben, der noch im Sommer errichtet werden soll. Zur Umzäunung gehören verschließbare Tore, die tagsüber geöffnet und nachts geschlossen werden. Dem dringenden Wunsch der Anlieger, den Platz wieder zugänglich zu machen, werde nun entsprochen, so Carsten Spallek.

Die Grünanlage am Magdeburger Platz ist seit geraumer Zeit provisorisch eingezäunt. Der Bezirk Mitte reagierte damit auf die zunehmend unhaltbaren Zustände vor Ort, die durch den Straßenstrich und die Drogenszene im Kiez ausgelöst wurden. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.