Interessanteste Baustelle Berlins: Neue Internetseite informiert über das Museum der Moderne

Starterfoto der neuen Webseite mit der Fläche für den geplanten Museumsneubau am Kulturforum. (Foto: SPK)
Berlin: Kulturforum |

Tiergarten. Eine neue Internetseite informiert über das geplante Museum der Moderne und das Wettbewerbsverfahren für den Neubau und stellt das Kulturforum als Ort der Kultur und Wissenschaft vor.

Zu finden ist alles auf www.nationalgalerie20.de. Entwickelt hat die Seite die Agentur cosmoblonde. Das Layout hat Art+Com entworfen und umgesetzt. Der Internetauftritt ist demnächst auch in englischer Sprache verfügbar.

Es ist wohl der interessanteste Bauplatz in der Stadt. Am Kulturforum entsteht in den kommenden Jahren ein neues Museum für die Sammlung der Nationalgalerie zur Kunst des 20. Jahrhunderts. Angestoßen von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) gab der Haushaltsausschuss des Bundestages im November 2014 200 Millionen Euro für den Bau frei.

Derzeit befindet sich das ambitionierte Vorhaben in der Wettbewerbsphase. Nach einem offenen Ideenwettbewerb für den Museumsneubau und seine städtebauliche Einbindung in die Umgebung im Herbst und Winter 2015 läuft gegenwärtig der Realisierungswettbewerb. Daran nehmen die zehn Preisträger aus dem Ideenwettbewerb, 13 eingeladene Architekturbüros und 19 weitere Teams teil, die sich über einen weltweiten Teilnahmewettbewerb qualifiziert haben. Die Jury wird ihre Entscheidung, wer bauen darf, im Oktober fällen. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.