Drei junge Musiker geben am 15. Februar ihr Berlin-Debüt

Es gibt wenige Stücke, in denen das Schlagzeug im Mittelpunkt der Komposition steht. Simone Rubino wird in der Philharmonie den Solopart in einem Werk von Friedrich Cerha übernehmen. (Foto: Daniel Delang)
Berlin: Philharmonie Berlin |

Tiergarten. Seit 1959 gibt es die Reihe "Debüt im Deutschlandradio Kultur". Junge Talente zeigen dabei ihr Können. Viele Namen, die in der Reihe erste Erfolge feierten, gehören heute zu den ganz Großen im Musikgeschäft.

Die Chance, sich dem Berliner Publikum zu präsentieren, ergreifen am 15. Februar im dritten Debüt-Konzert der aktuellen Saison der italienische Schlagzeuger Simone Rubino, der französische Klarinettist Raphaël Sévère und der usbekische Dirigent Aziz Shokhakimov. Gemeinsam mit dem Deutschen Symphonie-Orchester werden sie Werke von György Ligeti, Friedrich Cerha, Carl Maria von Weber und Igor Strawinsky zu Gehör bringen.

Besonders interessant dürfte dabei das Werk des preisgekrönten Wiener Komponisten Friedrich Cerha sein. Denn ein Konzert für Schlagzeug und Orchester steht eher selten auf dem Programmzettel der Konzerthäuser. Einsatz für den 22-jährigen Schlagzeuger Simone Rubino, der seine Ausbildung in Turin und München absolvierte und 2014 in seinem Fach den ARD-Musikwettbewerb gewann.

Ein Jahr jünger ist hingegen der Klarinettist des Abends, der den Solopart in der Komposition des großen Romantikers Carl Maria von Weber übernimmt. Raphaël Sévère ist seit einigen Jahren als Kammermusiker und Solist auf internationalem Parkett unterwegs.

Die Leitung des Konzerts liegt in den Händen von Aziz Shokhakimov, der bereits im Alter von 13 Jahren mit Beethovens Fünfter und Liszts erstem Klavierkonzert als Dirigent debütierte. Das Ausnahmetalent legte seitdem eine rasante Karriere hin und arbeitete bereits mit renommierten Klangkörpern in der ganzen Welt. st

Das Konzert beginnt am 15. Februar um 20 Uhr in der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1. Karten gibt es über den Besucherservice der ROC GmbH unter   20 29 87 10 und per E-Mail tickets@roc-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.