Pflasterstein auf privatem Grund

Tiergarten.QR Cobble“ ist zwar verlegt worden, aber nicht an prominenter Stelle und auf öffentlichem Grund am Potsdamer Platz, wie ursprünglich von Initiator Daniel-Jan Girl geplant und von der Bezirksverordnetenversammlung mitgetragen. Das Straßen- und Grünflächenamt hatte „fachliche Bedenken“ hinsichtlich Sicherheit, Gestaltung und Nutzung des Pflastersteins und das Anliegen zurückgewiesen. Der Berliner Unternehmer Girl scheiterte auch mit einem Widerspruchsverfahren bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt. Der digitale Pflasterstein für eine „Zeitreise mit dem Smartphone am Potsdamer Platz“, so der Titel des Projekts, liegt jetzt kurz vor der Erna-Berger-Straße auf einer privaten Fläche. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.