Willi Baumeisters Werke im Weinhaus Huth zu sehen

Blick in die Ausstellung im Weinhaus Huth. (Foto: Daimler Art Collection/Hans-Georg Gaul)

Tiergarten. Daimler in Stuttgart ist eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Der Stuttgarter Künstler Willi Baumeister (1889-1955) gehört zu den wichtigsten deutschen Künstlern der Nachkriegszeit und zu den bedeutendsten Vertretern der abstrakten Malerei. Zu sehen ist seine Kunst in der Daimler Kunstsammlung am Potsdamer Platz.

So weltumspannend der schwäbische Konzern, so international waren die Beziehungen des Avantgardekünstlers, Kunsttheoretikers und Kunstprofessors Baumeister zu Galeristen, Sammlern und Kunsthistorikern seiner Zeit. Auf diese Besonderheit hebt die Schau "Willi Baumeister International. Willi Baumeister und die europäische Moderne 1920-1950" im Weinhaus Huth ab. Schon in jungen Jahren knüpfte Willi Baumeister regen Kontakt zu französischen Kollegen. Er stellte in Italien, Spanien, Frankreich und in der Schweiz aus. Den Austausch mit anderen Künstlern konnte der Stuttgarter nach dem Zweiten Weltkrieg sofort wieder aufnehmen.

Erstmals ist auch Baumeisters private Kunstsammlung in Teilen zu sehen. Sie entstand durch den Tausch eigener Werke mit denen befreundeter Künstler. Willi Baumeister hatte Werke von Wassily Kandinsky, Hans Arp, Fernand Léger und Kasimir Malewitsch. Im Mittelpunkt der Schau stehen jedoch die wichtigsten Werkgruppen Willi Baumeisters, die seinen weltweiten Ruf belegen - etwa die "Mauerbilder", die "Montaru"-Bilder oder die "Afrika"-Serie. Ergänzt werden die Arbeiten durch Archivmaterial wie Briefe, Zeitungsartikel und unveröffentlichte Fotografien.

"Willi Baumeister International" ist bis 12. April im Daimler Contemporary Berlin, Haus Huth, Alte Potsdamer Straße 5, täglich von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Am 28. März gibt es von 16 bis 17 Uhr eine Führung durch die Ausstellung.

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.