Wir suchen das Weite

Berlin: Kupferstichkabinett | Tiergarten. Die Menschen sind schon immer auf Reisen gegangen. Deshalb tauchen Reisende und Motive des Reisens in der Kunst aller Epochen auf. Anlass genug für das Kupferstichkabinett, in seiner äußerst beliebt gewordenen Reihe der Sommerausstellungen in diesem Jahr vom 18. März bis 25. September die schönsten, verlockendsten und kuriosesten Reisebilder aus über fünf Jahrhunderten zu zeigen. Die in „Wir suchen das Weite. Reisebilder von Albrecht Dürer bis Olafur Eliasson“ präsentierten 100 Arbeiten spannen den Bogen von Prachwerken aus dem Zeitalter der Entdeckungen um 1500 bis hin zu Ed Ruschas Tankstelle im amerikanischen Nirgendwo und Franz Ackermanns „Mental Maps“. Geöffnet ist dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, am Wochenende von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro. Weitere Informationen auf www.smb.museum. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.