Andreas Knieriem ist ab 1. April neuer Berliner Zoodirektor

Tiergarten. "Ich bin eigentlich Münchner Zoodirektor", hatte Andreas Knieriem noch vor fünf Wochen gesagt. Damals stellte sich der designierte Nachfolger von Bernhard Blaszkiewitz den Freunden und Förderern von Zoo und Tierpark vor. Jetzt steht fest, dass Knieriem am 1. April anfängt.

In der bayerischen Landeshauptstadt wäre der Vertrag des 48-Jährigen noch bis Mitte 2014 gelaufen. Berlin hatte ihn Ende 2013 abgeworben. Sein Weggang kam für die bayerische Landeshauptstadt überraschend. Entsprechend schwierig gestaltete sich im Süden die Suche nach einem Neuen. Und Blaszkiewitz wollte noch bis Ende Juni bleiben. Doch jetzt ist alles sehr schnell gegangen. In München wurde ein Nachfolger gefunden. Es ist der stellvertretende Direktor des Leipziger Zoos, Rasem Baban (47). Bernhard Blaszkiewitz gibt sein Amt zum 31. März ab.

Der Förderverein beider Einrichtung begrüßte den raschen Übergang. "Zu Beginn des neuen Monats starten die Hauptstadtzoos ins 21. Jahrhundert." So formulierte es Thomas Ziolko. Der Vereinschef sprach von einer historischen Weichenstellung. Jetzt erhielten Zoo und Tierpark die große Chance, sich zu Zoos der Zukunft zu entwickeln. "Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit und blicken mit Zuversicht in die Zukunft", so Ziolko. Gleichzeitig dankte der Förderverein dem scheidenden Direktor für seine geleistete Arbeit.

Der promovierte Tierarzt Andreas Knieriem hat schon Ideen für Zoo und Tierpark durchsickern lassen. Ein langfristiger Entwicklungsplan müsse her. Dazu gehöre unter anderem mehr Lebensraum für die Tiere. Aber auch die Besucher bekämen künftig ihr Recht eingeräumt, den Zoo als Erlebnis- und Themenwelt für ihre Freizeit zu nutzen. Vor allem aber soll der Service besser werden. Darunter versteht Knieriem keine langen Wartezeiten an den Kassen, die Ausgabe kostenloser Pläne vom Zoo, eine bessere Beschilderung sowie mehr Informationen für den Besucher über Abläufe in den beiden Berliner Einrichtungen. Die Verantwortlichen in Berlin wollen ihrem neuen Zoochef genug Zeit einräumen, um sein Konzept zu entwickeln. Andreas Knieriem ist übrigens mit einer Berlinerin verheiratet und hat eine Tochter.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.