Erinnerung an Euthanasie-Morde

Vor der Philharmonie wird derzeit über die dunkle Geschichte des Ortes informiert. (Foto: flip)

Tiergarten. Die Open-Air-Ausstellung "Tiergartenstraße 4 - Geschichte eines schwierigen Ortes" auf dem Vorplatz der Philharmonie wird weit länger als geplant gezeigt werden.

Ursprünglich sollten die Infotafeln in der Herbert-von-Karajan-Straße bereits Mitte November abgebaut werden. Nun wurde allerdings mitgeteilt, dass die Ausstellung voraussichtlich bis ins kommende Frühjahr stehen bleibt.

In der früheren Villa an der Tiergartenstraße 4 ist während der NS-Zeit die Ermordung kranker und behinderter Menschen zentral geplant worden. Die Nazis sahen deren Leben als "unwert" an. Zurzeit entsteht hier auch ein dauerhaftes Mahnmal. Mehr Infos unter www.t4-ausstellung.de.


Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.