Grüne für Umbenennung

Tiergarten.Die Bezirksgruppe der Partei Bündnis 90/Die Grünen hat sich klar für die Umbenennung der Einemstraße in Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße ausgesprochen. Wie berichtet, könnte der Name des ehemaligen preußischen Kriegsministers und als Wegbereiter des Nationalsozialismus eingeschätzten Karl von Einem bald von den Straßenschildern nahe des Nollendorfplatzes verschwinden. Nach einer Bürgerversammlung am 19. März legten sich die bisher unentschlossenen Grünen in Mitte nun fest. Von Einem stehe "für eine autoritäre und antidemokratische Haltung", so Marc Urbatsch als Fraktionssprecher in der Bezirksverordnetenversammlung. Eine Nicht-Umbenennung käme einem "faktischen Bekenntnis für Einem gleich".
Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden