Mit Plakaten gegen Gewalt

Tiergarten. Im Rathaus Tiergarten am Mathilde-Jakob-Platz 1 ist bis 30. September eine besondere Plakatausstellung zu sehen. Sie illustriert das stadtplanerische Beteiligungsprojekt "Mehr Licht in unsere Straße - gegen Gewalt an Mädchen und jungen Frauen". Der Anlass: "Mädea", das Weddinger interkulturelle Zentrum für Mädchen und junge Frauen, musste umziehen, weil der Bezirk Finanzprobleme hatte. Beim Umzug ging es eigentlich nur um die Ecke, von der Badstraße 10 in die Grüntaler Straße 21, von einer belebten Geschäftsstraße in ein ruhiges Wohngebiet. Und da lag das Problem. Abends war die Straße nur spärlich beleuchtet und menschenleer. Die Mädchen hatten Angst. Die Mädchen und jungen Frauen diskutierten mit dem Frauenbeirat des Stadtplanungsamtes über viele Möglichkeiten, wie ihre Sicherheit erhöht werden könnte. Und sie informierten Anwohner in der Grüntaler Straße über die Sorge um Sicherheit. Das taten die Mädchen mit selbst angefertigten Plakaten, die in Geschäften aushängen und Menschen ins Gespräch bringen sollen.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.