Neuer Bewohner im Tiergarten

Tiergarten. Ein Biber hat sich im Tiergarten niedergelassen. Vermutlich hat er sein Zuhause südwestlich der Luiseninsel gewählt. Er hat in den vergangenen Wochen mehrere Bäume angenagt und im Uferbereich zehn kleinere Bäume umgelegt. Biber stehen unter Naturschutz. In Berlin waren die Vegetarier, die im Winter gerne weiches Holz wie das von Weiden und Pappeln fressen, bis vor 25 Jahren nicht mehr anzutreffen. In der Innenstadt leben heute rund zehn Biber, in ganz Berlin ungefähr 80. Wie Derk Ehlert, Wildtierbeauftragter der Senatsverwaltung, vermutet, handelt es sich bei dem Biber im Tiergarten um ein männliches Jungtier, der ein Heim für ein Weibchen vorbereitet, das er im nächsten Frühjahr zu finden hofft.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.