Aufholjagd nicht belohnt

Lichterfelde. In der Regionalliga Nordost stand der FC Viktoria 89 beim 3:4 (0:2) gegen den SV Babelsberg 03 am Ende noch mit leeren Händen da. Nach guter kämpferischer Leistung hatte die Mannschaft von Trainer Thomas Herbst einen schier aussichtslosen 0:3-Rückstand durch Tore von Schünemann (63. Minute), Kargbo (81.) und Gladrow (Eigentor/83.) egalisiert und damit Hoffnung auf einen Drei-Punkte-Erfolg geschürt. Doch fünf Minuten vor Schluss kassierten die Steglitzer schließlich noch das entscheidende 3:4 durch Schmidt, dessen Schuss im rechten Torwinkel der Gastgeber einschlug.

Zwar beklagte Coach Herbst nach dem Schlusspfiff ein wenig das Pech seiner Elf. „Doch wir müssen ehrlich eingestehen, dass der Sieg des SV Babelsberg absolut verdient war“, lautete sein Fazit. Der Tabellenfünfte Viktoria muss nun am Sonntag beim Elften Union Fürstenwalde antreten (13.30 Uhr, Friesenstadion).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.