Rudow bleibt dritte Kraft

Rudow. Der TSV Rudow bleibt die dritte Kraft der Berlin-Liga. Gegen den SV Empor siegte die Mannschaft von Trainer Thorsten Beck am vergangenen Sonntag mit 3:0. Die Treffer für den TSV erzielten zweimal Frazer sowie Gaudian.

Am kommenden Wochenende ruht der Spielbetrieb in der Berlin-Liga. Danach geht es am 5. Juni um 13 Uhr beim Berliner SC (Hubertussportplatz) weiter.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.