Stern startet wie die Feuerwehr

Marienfelde. Gegen Fortuna Biesdorf legte Stern Marienfelde am vergangenen Sonntag los wie die Feuerwehr. Es waren nicht einmal zwei Minuten in der Landesliga-Begegnung gespielt, da erzielte Heinzmann das 1:0 für die Marienfelder. Timmermann legte mit einem Doppelpack nach (15./48.), ehe Torwart Wita in der 75. Minute ein sehr kurioses Eigentor zum 3:1-Endstand unterlief.

Am kommenden Sonnabend ist Stern beim FC Internationale zu Gast. Anstoß auf dem Platz am Vorarlberger Damm ist um 14 Uhr.

JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.