Luxushotel sammelt alte Schreibstifte zugunsten "Prima Klima"

Tiergarten. Das Ritz-Carlton Berlin geht in Sachen Umweltschutz mit gutem Beispiel voran. Mitarbeiter des Luxushotels am Potsdamer Platz sammeln leere oder kaputte Kugelschreiber, Filzstifte und Textmarker für Aufforstungsprojekte in Nicaragua.

Organisiert hat das bundesweite Sammel- und Recyclingprogramm der Stiftehersteller Bic und das Umweltunternehmen Terra-Cycle. Über 1250 Stifte sind im Ritz-Carlton bereits zusammengekommen. Die nicht mehr brauchbaren Schreibutensilien können vollständig recycelt werden. Zusätzlich erhalten die Sammler pro Stift zwei Cent als Spende. Das Ritz-Carlton hat sich als Empfänger die Klimaschutzorganisation "Prima Klima" ausgesucht. So können in Nicaragua 25 Bäume gepflanzt werden. Dem Ritz-Carlton und seinen Mitarbeitern liege der Umweltschutz sehr am Herzen, erklärt der Umweltmanagementbeauftragte des Hotels, Murat Elci. Er hat das Stifte-Sammeln vor Ort organisiert.

Jeder kann beim Stifte-Recycling-Projekt von Terra Cycle mitmachen. Es genügt, sich auf der Webseite des Umweltunternehmens www.terracycle.de anzumelden. Die leeren Stifte werden in einem Karton gesammelt. Ist der voll, kann man via Internet eine kostenfreie Versandmarke beantragen, klebt sie auf das Paket und bringt es zur Post. Wiegt das Paket mindestens fünf Kilogramm, gibt es pro Stift zwei Cent für einen gemeinnützigen Zweck eigener Wahl.

Terra Cycle organisiert in 21 Ländern Lösungen für schwer recycelbare Abfälle. Aus Materialien wie Chipstüten, Stiften und Zahnbürsten, die sonst in Müllverbrennungsanlagen oder auf Deponien landen würden, stellt das Unternehmen neue, umweltfreundliche Produkte her.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.