US-Prime Rib: Im Wilson's kann man die Spezialität exklusiv genießen

Küchenchef Andreas Kündgen und Restaurantleiterin Ulrike Hickich bieten exquisite Spezialitäten an. (Foto: P.R.)
Berlin: Wilson's |

Das Prime Rib stammt ausschließlich von Rindern, die ihre Herkunft einer Kreuzung des amerikanischen Longhorn Rindes, des europäischen Angus- und des ursprünglich aus Großbritannien stammenden Hereford-Rindes verdanken.

Eine feine Marmorierung, das besondere Aroma sowie die zarte Struktur zeichnen das Original US-Prime Rib aus. Das Prime Rib ist bestes Beef aus der Hochrippe. Es wird luftdicht verpackt und nach dem “Sous Vide-Verfahren“ bis zu neun Stunden in einem 59° C warmen Wasserbad gegart.

Zum Abschluss wird die Spezialität in einer selbst kreierten Gewürzmischung eingerieben und bei 220° C für kurze Zeit in den Ofen geschoben – so erhält der saftige Braten seine besondere Kruste.

Das Prime Rib wird an einer Live Carving Station direkt vor den Augen des Gastes geschnitten und in verschiedenen Cuts (Größen) und mit diversen Beilagen serviert. Perfekter Begleiter ist beispielsweise der fruchtige, vollmundige rote Syrah aus dem US-Bundestaat Washington. Das US-Prime Rib wird im Wilson's übrigens exklusiv angeboten! P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.