Berlin, mein Rad und ich: Schreiben, fotografieren, Videos machen und gewinnen

Berlin. Der Drahtesel wurde kürzlich 200 Jahre alt. Das allein reicht eigentlich schon, ihm große Aufmerksamkeit zu widmen. Damit nicht genug, plant die Politik in Berlin viel, um die Stadt fahrradfreundlicher zu gestalten. Gute Gründe also, unsere 17.000 Leserreporter auf das Thema anzusetzen. Es geht fast alles!Sie grübeln, was Sie tun können?...

Nachrichten für Köpenick

Köpenick. Das Wochenende Mitte August ist seit Jahren schon eine Art Geheimtipp für Freunde edler Weine. Vom 18. bis 20. August erlebt der Köpenicker Winzersommer...

Bundesregierung lädt zum Tag der offenen Tür

Manuela Frey
Manuela Frey | Hansaviertel | vor 2 Tagen | 27 mal gelesen

Berlin: Bundeskanzleramt | Mitte. Das Bundeskanzleramt, das Presse- und Informationsamt und die Bundesministerien öffnen am 26. und 27. August um 10 Uhr ihre Pforten zum "Tag der offenen Tür der Bundesregierung", um Einblick in die Arbeit der Behörde und Antworten auf politische Fragen zu vermitteln. Ein abwechslungsreiches Programm mit Ausstellungen, Bühnentalks, Live-Bands und Quiz erwartet die Gäste. Auf der Bühne am Reichstagufer werden neben...

Papierkörbe mit Fotomotiv

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | vor 3 Tagen | 23 mal gelesen

Köpenick. Der sogenannte Schweinchenplatz im Wohngebiet Allende II hat jetzt zwei schmucke Papierkörbe. Wie schon im nahen Volkspark Köpenick wurden sie mit Motiven Köpenicker Bauten beklebt. Dort finden die Spaziergänger nun Außenansichten vom Köpenicker Heimatmuseum und der Bibliothek am Alten Markt. Die Fotofolien wurden zusätzlich mit einem Antigraffitischutz versehen. Gestaltet haben sie Mitglieder des Heimatvereins...

S-Bahn fährt wieder durch

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | vor 3 Tagen | 34 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Die S-Bahnkunden im Südosten Berlins kommen jetzt wieder auf direktem Weg in die Innenstadt. Seit dem 21. August fahren die Bahnen der S 3 wieder durchgehend von Erkner und Friedrichshagen bis zum Westkreuz. Über fünf Jahre lang mussten Fahrgäste aus dem Raum Köpenick am Ostkreuz umsteigen, um das Stadtzentrum zu erreichen. Grund waren die Bauarbeiten am Bahnhof Ostkreuz. RD

Hauptmanngarde marschiert

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | vor 2 Tagen | 7 mal gelesen

Berlin: Rathaus Köpenick | Köpenick. Am 26. August können Altstadtbesucher einen Auftritt der Köpenicker Hauptmanngarde erleben. Um 11 Uhr erinnern Laiendarsteller auf dem Rathaushof, Alt-Köpenick 21, an die Köpenickiade von 1906. Damals war der Schuhmacher Wilhelm Voigt mit einer falschen Uniform und echten Soldaten nach Köpenick marschiert und hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgehen lassen. Der Eintritt zur Aufführung ist frei,...

Schnappschüsse

Foto hochladen
von Gitta Leifke
von Gitta Leifke
von Gitta Leifke
von Gitta Leifke
von Gitta Leifke
vorwärts
2 Bilder

Heimatverein lädt zum 7. Fischer- und Fährmannsfest in Rahnsdorf ein

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | vor 2 Tagen | 49 mal gelesen

Berlin: Fischgut Thamm | Rahnsdorf. Am 26. August wird auf dem Fischgut Thamm an der Müggelspree wieder zünftig gefeiert. Der Heimatverein Köpenick lädt zu seinem inzwischen schon traditionellen Fischer- und Fährmannsfest ein.„Wir haben das Fest 2011 zum 100. Jubiläum der Rahnsdorfer Ruderfähre aus der Taufe gehoben. Damals war ein altes Arbeitsbuch des ersten Fährmanns Richard Hilliges aufgetaucht, in dem das Jahr 1911 als Beginn des Fährbetriebs...

Preis für soziales Engagement

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 15.08.2017 | 14 mal gelesen

Berlin. Die IHK Berlin und die Handwerkskammer Berlin verleihen in diesem Jahr zum 12. Mal die „Franz-von-Mendelssohn-Medaille“. Gewürdigt werden Unternehmen, die in herausragender Weise gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Vorschläge und Bewerbungen sind noch bis zum 1. September möglich. Mehr Infos auf www.ihk-berlin.de/fvm. hh

  • Mahlsdorf. Über zwei Monate ist es her, dass Porta-Geschäftsleiterin Daniela Wenzlaff (rechts im
    von Manuela Frey | Biesdorf | am 07.08.2017 | 1 Bild
  • Wundervino, Lüdersstraße 10, 12555 Berlin, Mo-Fr 13-18.30 Uhr, Sa 11-15 Uhr, 27 99 00 02,
    von Pamela Raabe | Köpenick | am 07.08.2017

Konzert mit der Clover Rockband

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | vor 2 Tagen | 7 mal gelesen

Berlin: Schlossinsel Köpenick | Köpenick. Das letzte Konzert im Rahmen der Reihe „Musik im Park“ findet am 30. August ab 18 Uhr auf der Köpenicker Schlossinsel statt. Es spielt die Clover Rockband. Organisiert wird es vom Kulturverein KuKuK Berlin, der Eintritt ist frei, Picknickkörbe und Decken sind erwünscht. RD

  • Köpenick. Im Rahmen der Sonntagskonzerte der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Köpenick kann man
    von Ralf Drescher | Köpenick | vor 3 Tagen
  • Konzert für Akkordeon und Harfe Dunkel und kompakt klingt das Akkordeon – ein noch junges
    von Schlossplatztheater | Köpenick | vor 4 Tagen | 1 Bild

Badesee im FEZ bleibt geschlossen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | vor 4 Tagen | 13 mal gelesen

Berlin: Badesee FEZ | Oberschöneweide. Der Badessee im FEZ Wuhlheide bleibt weiterhin geschlossen. Nachdem Badegäste über Hautreizungen geklagt hatten, war der künstliche See Mitte Juli gesperrt worden. Derzeit versucht das Landeslabor Berlin-Brandenburg, dem Wasserproblem auf den Grund zu gehen. Auf die FEZ-Schwimmhalle können Badegäste nicht ausweichen, weil dort noch bis Oktober Sanierungsarbeiten laufen. Die meisten Freibäder im Bezirk...

1 Bild

Spätes „Eisernes Mädchen“: Barbara Barz ist ein begeistertes Union-Mitglied

Steffi Bey
Steffi Bey | Köpenick | am 10.08.2017 | 229 mal gelesen

Köpenick. Barbara Barz hat für eine 71-Jährige ein eher ungewöhnliches Hobby: Sie ist begeisterte Union-Anhängerin, verpasst kein Spiel und sammelt Fan-Artikel des Fußballvereins. Eigentlich sind ihre drei erwachsenen Söhne schuld an der späten Fußballliebe. „Die haben mich immer wieder angebaggert und geschwärmt von Union“, sagt die zierliche Dame mit den kurzen Haaren.2008 hatten sie schließlich Erfolg: Barbara Barz ging...

7 Bilder

Feuerwache residiert für zwei Jahre in früherem Gefängnis

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 10.08.2017 | 154 mal gelesen

Berlin: Feuerwache Köpenick | Köpenick. Rund vier Wochen nach dem Umzug sind die Retter von Köpenick im neuen Heim auf Zeit angekommen. Für die nächsten zwei Jahre residieren die Mitarbeiter der Berufsfeuerwache Köpenick in der früheren Abschiebehaftanstalt des Landes Berlin.Die Gitter sind beim Umbau verschwunden, die Diensträume frisch renoviert. Nur vielen Türen sieht man immer noch an, dass sie einst für eine DDR-Haftanstalt gebaut wurden. Von 1989...