Zweiter Aufgang wieder offen

Im Sommer besichtigten Patrick Malter, Leiter des Bahnhofsmanagements Berlin, und Baustadtrat Martin Lambert die Baustelle. (Foto: Christian Schindler)

Waidmannslust. Die S-Bahn hat am 21. Dezember den südlichen Aufgang des S-Bahnhofes Waidmannslust geöffnet. Die Bahn hat damit den Zustand von 1961 wieder hergestellt.

Seither mussten Bewohner der Cité Foch einen großen Umweg über die Jean-Jaurès-Straße nehmen, um die S-Bahn zu nutzen. 1996 legte die Bundesregierung ein Programm zur Wiedereröffnung alter Bahnzugänge auf. Der Bezirk drängte darauf, dass auch die Waidmannsluster davon profitieren. Im Februar 2012 begannen schließlich die Arbeiten. Die für den September geplante Wiedereröffnung des Aufgangs zerschlug sich jedoch, weil sich die Statik der Treppenwände als problematisch erwies. Diese mussten mit einem neuen Betonwerk stabilisiert werden. Jetzt konnten aber die Arbeiten abgeschlossen werden. Die Kosten von rund 900 000 Euro kommen aus dem Bundesprogramm.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden