Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht Station am Wannsee

Wann? 10.06.2016 10:00 Uhr

Wo? Ronnebypromenade, Ronnebypromenade, 14109 Berlin DE
Mit einer Virtual Reality-Brille können Ausstellungsbesucher ins tropische Korallenriff abtauchen und nebenbei erfahren, warum Korallenriffe so wichtig sind. (Foto: Ilja Hendel/WiD)
Berlin: Ronnebypromenade |

Wannsee. Wo liegt das mit 60 000 Kilometern längste Gebirgsrelief der Erde? Warum sind Korallenriffe so wichtig? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft.

Von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Juni macht es Station an der Liegestelle Ronnebypromenade am S-Bahnhof Wannsee. An Bord des 103 Meter langen Frachtschiffs geht es im Wissenschaftsjahr 2016 um „Meere und Ozeane“. Besucher können auf Forschungsexpedition gehen. Sie erkunden Lebensräume wie Küste, Hochsee, Tiefsee oder Eismeer und erhalten einen Einblick in die Arbeit von Forschern. Sie erfahren, welche Bedeutung die Weltmeere für das Klima haben, welche Rolle sie als Rohstoffquelle spielen und wie die Ozeane sinnvoll genutzt werden können, ohne sie auszubeuten.

Die Ausstellungsstücke laden zum Ausprobieren ein. Mit einer Virtual-Reality-Brille ist ein Tauchgang durch ein tropisches Korallenriff möglich. Dabei sind Kreaturen zu entdecken, die in vollkommener Finsternis Tausende Meter tief am Meeresgrund leben.

Zur langen Nacht der Wissenschaften am Sonnabend, 11. Juni, sind kleine und große Forscher gefragt. Sie sollen herausfinden, welche Mikroorganismen im Wannsee-Wasser leben. Schon in einem einzigen Wassertropfen finden sich über eine Million dieser Kleinstlebewesen. Sie sind extrem wichtig für das Ökosystem, etwa als Produzenten von Sauerstoff. Unter Anleitung lernen Neugierige echte wissenschaftliche Proben zu entnehmen, die Forschern dann zur Untersuchung dienen.

Die MS Wissenschaft tourt 2016 mit „Meere und Ozeane“ durch 33 deutsche Städte. Die gemeinnützige GmbH Wissenschaft im Dialog (WiD) hat die Ausstellung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung konzipiert. Die Exponate kommen aus Forschungseinrichtung wie der Fraunhofer-Gesellschaft, der Max-Planck-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft sowie von Hochschulen.

Die Öffnungszeiten der MS Wissenschaft: Fr, 10. Juni, 10-19, Sa, 11. Juni, 11-24, So, 12. Juni, 11-19 Uhr. Eintritt am 10. und 12. Juni ist frei, am 11. Juni sind Tickets zur Langen Nacht der Wissenschaften an Bord erhältlich. Kostenlose Führungen gibt es täglich um 17 Uhr, am 11. und 12. Juni zusätzlich um 11 Uhr. uma

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.