Inklusive Waldklasse der Conrad-Grundschule offiziell eröffnet

Auf Kommando von Bildungstadträtin Cerstin Richter-Kotowski (links), Vertretern des Senats und des Schulamtes durchschneiden die Waldschüler das Eröffnungsband. (Foto: Julia Schönfelder)
Berlin: Waldklasse Jägerhof |

Wannsee. Die 26 Grundschüler der Conrad-Grundschule haben einen besonderen Klassenraum. Sie lernen im Wald. Mit der Eröffnung der inklusiven Waldklasse der Conrad-Schule und der NaturKulturGut Jägerhof gGmbH startet ein neues zukunftsweisendes Bildungsprojekt.

Mit Beginn des neuen Schuljahres haben sich die Conrad-Grundschule und das NaturKulturGut Jägerhof als Träger für den gebundenen Ganztag auf einen spannenden Weg zu einem Schulversuch gemacht. Als Kooperationspartner haben sie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, und Steglitz-Zehlendorf als Schulträger gewonnen. Es wurde ein inklusives, waldpädagogisches Konzept auf Basis der Montessori-Pädagogik entwickelt, mit dem pädagogisches Neuland betreten wird.

26 Schulkinder mit und ohne Handicap lernen vom 1. bis 3. Jahrgang altersübergreifend in sogenannten JÜL-Klassen miteinander und voneinander. Von 7.30 bis 16 Uhr arbeitet die Klasse nach einem Ganztagskonzept den größten Teil der Zeit im Wald. Ausgangspunkt ist ein Klassenraum im Jägerhof im Volkspark Glienicke. Eigens für dieses Zukunftsprojekt wurden sogar zwei neue Fächer entwickelt. Im Fach „Kultur und Lebenskompetenz“ werden die Kinder auf das praktische Leben vorbereitet. Und im Fach „Natürliche Lebensräume“ dreht sich alles um Wald, Park, Wasser, Garten und Stadt. Das Konzept stößt auf großes Interesse. 35 Eltern hatten ihr Kind für den Schulversuch angemeldet. Rund zehn davon mussten aus Kapazitätsgründen abgelehnt werden.

Ein Team aus Lehrerinnen und Erzieherinnen leitet die inklusive Klasse, in der auch Kinder mit besonderer Förder- und Forderbedürftigkeit betreut werden. Für das Schuljahr 2017/2018 ist ein Übergang von der Waldklasse JüL 1-3 in eine Waldklasse JüL 4-6 geplant.

Schulstadträtin Cerstin Richter-Kotowski sieht in dem Projekt eine Zukunftsinvestition. Den Kindern der Waldklasse werde ein tiefes Verständnis von Nachhaltigkeit und Lebenspraxis vermittelt. „Die Umgebung im Landschaftspark Glienicke als Kulturlandschaft regt sicher besonders an und kann noch weitere Lernanlässe bieten.“ KM

Mehr Informationen auf www.conrad-schule.de
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.