Bei Radunfall ein Ohr abgetrennt

Wannsee. Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, 7. August, in Wannsee wurde ein Radfahrer schwer verletzt. Gegen 6.15 Uhr stieß er auf der Bernhard-Beyer-Straße mit einem Gelenkbus der Potsdamer Verkehrsbetriebe zusammen. Der Radfahrer trug keinen Helm und erlitt schwere Kopfverletzungen und ein Ohr wurde abgetrennt. Der 47-Jährige kam zur Notoperation in eine Klinik. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Sie werden gebeten sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 in Lankwitz, Eiswaldtstraße 18,  46 64 47 28 00 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.