Bis 28. Februar ist Landleben auf der Pfaueninsel

Wannsee. Die Meierei auf der Pfaueninsel öffnet wieder ihre Türen bis zum 28. Februar an Sonnabenden, Sonn- und Feiertagen, 11 bis 15.30 Uhr. Die letzte Führung ist jeweils um 15 Uhr.

Neben dem Schloss ist die Meierei das interessanteste Bauwerk auf der Pfaueninsel. Es wurde 1795 errichtet und ist wie das Schloss ein Sinnbild für den naturverbundenen Zeitgeschmack unter König Friedrich Wilhelm II. Die Sonderöffnung der Meierei in den Wintermonaten erlaubt einen besonderen Einblick in die romantische Idee des einfachen Landlebens.Höhepunkt des Rundgangs durch das Bauwerk ist der mit Malereien und Stuckaturen dekorierte Saal im Obergeschoss, der die einzige erhaltene neogotische Innenraumgestaltung des späten 18. Jahrhunderts in der Region darstellt.

In den Räumen der ehemaligen Meier-Wohnung im Erdgeschoss wird anhand reproduzierter Pläne und Ansichten die mehr als 200-jährige Inselgeschichte dokumentiert.

Der Eintritt kostet für die Fähre drei Euro, ermäßigt 2,50 Euro, für die Meierei zwei Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Am 24., 25. und 31. Dezember ist kein Einlass.

Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden