Bund und Land sollen Flugverbot erlassen

Wannsee. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will jegliche Flüge über den Reaktor in Wannsee verhindern. Die BVV fasste am 24. April, einen Beschluss gegen Flugverkehr über dem Forschungsreaktor.

Das Bezirksamt solle sich "bei den zuständigen Stellen des Landes Berlin und der Bundesrepublik Deutschland dafür einsetzen", ein Überflugverbot für alle Flugzeuge über das Gebiet des Atomreaktors Wannsee einzurichten. In dem von den Piraten und der CDU eingebrachten und beschlossenen Antrag wird auf das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg vom 23. Januar verwiesen. Die heute bereits bestehende Flugbeschränkungszone für die Umgebung des Reaktors untersagt nach Auffassung der Bezirksverordneten Flugbewegungen von Kleinflugzeugen in Höhen von unter 600 Metern über dem Reaktor. "Bereits heute überfliegen bis zu 100 Flugzeuge täglich den Standort des Reaktors", heißt es in dem Antrag. Gefahr sei also nicht allein durch Flugbewegungen vom künftigen Flughafen BER gegeben.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.