DLRG rettet Kind aus Jollenkreuzer

Wannsee. Retter der DLRG haben am Freitag, 18. Mai, gegen 12 Uhr vor der Insel Käberwerder ein sieben Jahre altes Kind aus der Kajüte eines gekenterten Jollenkreuzers gerettet. Der Mannschaft des Rettungsboots Adler 26 gelang es nach DLRG-Angaben, das Durchkentern des Bootes in letzter Sekunde zu verhindern. Während dieses Einsatzes kenterten auf dem Wannsee etwa 30 "Optimisten"-Boote einer Regatta, teilte die DLRG mit. Den Lebensrettern fehlt derzeit eines der vier Rettungsboote auf der Unterhavel, da "Adler 28" noch aufwendig instandgesetzt wird.
Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.